Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Quarantäne Tagebuch * Tag 10 * G wie Gier

6 1.540

Nicht mein Tag heute 😉 Lucy ist auch ein wenig unrund. Morgen wird es besser – und am Wochenende wird uns der Frühling erfreuen. Versprochen!

Das könnte Dir auch gefallen

Antworten

Your email address will not be published.

6 Kommentare
  1. Sabine says

    Vielen Dank für das tägliche Tagebuch, das zum Denken und Reflektieren anregt. Es tut mir weh, wenn ich manche Kommentare hier lese. Also mache ich das Einzige, was man als Außenstehende tun kann: Ich sage DANKE für den täglichen Input, DANKE für viele Vidoes, die mich beim Häkeln oder auch beim Stricken weitergebacht haben (Ha, ich stricke die Bumerangferse mittlerweile auswendig – freu), DANKE für das immer wieder dran bleiben. EInen speziellen Dank an Lucy, die ich irgendwie noch nie bewusst im Schmusemodus gesehen habe. Und ok, ich glaube nicht an Feenstaub, aber hier liegt gerade eine kleine Prise. Die schicke ich in Richtung Wien und hoffe, dass sie dort korrekt landet. Also bitte vorsichtig Staub wischen 😉 – könnte Feenstaub drunter sein.
    Alles Gute und dass der Garten wirkt!
    Bleib gesund und vor allem so wie Du bist!
    Herzliche Grüße vom Schäfchen Sabine

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe Sabine,
      ach DAS war das vorhin auf meiner Tastatur! Hatte mich schon gefragt, wo der in Regenbogenfarben glitzernde Staub herkommt. Danke – angekommen! Auch Deine lieben Worte!
      Lucy war auch nur deshalb im Schmusemodus weil sie gemerkt hat, dass ich heute unrund war 😉 Das kommt eher selten vor – dass ich unrund bin. Lucy hat schon einmal täglich so ein Schmuse-Viertelstündchen. Am süßtesten ist sie, wenn sie meint, es sei Zeit, aufzuwachen. Ich versuche seit ewig, das mal auf Kamera zu bannen: Sie sitzt dann Nase an Nase vor mir, hypnotisiert mich und stupst in Superzeitlupe mit der Pfote meine Nase. Das ist einfach zum Knutschen!

      Dir alles Liebe & Gute!
      eliZZZa

  2. Lorin Altheide says

    Du Liebe,
    ich “verfolge” Deine Beiträge und Videos schon sooo lange und bin immer wieder begeistert. Deine Quarantäne Tagebücher sind auch wieder mal eine tolle Idee und ich muss sagen, es regt sehr zum Nachdenken an. Danke dafür.
    Hier in Deutschland haben wir heute den verordneten Quarantäne – Tag Nummer 3. Alles vorher war freiwillig und appellierte an die Solidarität und Vernunft der Menschen. Hat es geklappt? – Nein
    Hamsterkäufe sind an der Tagesordnung…. Ich frage mich, was all die Menschen jetzt mit den vielen Hamstern anfangen
    Da sind mir Maulwürfe doch lieber.
    Ich grüße ganz herzlich und bleib bitte gesund!
    Lorin

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe Lorin,
      die Hamster-Frage stelle ich mir auch schon die ganze Zeit 😉 Sowohl DE als auch Ö können noch dankbar sein, dass relativ rigorose Maßnahmen relativ früh gesetzt wurden. Ich hoffe für uns alle, dass wir mit einem blauen Auge davonkommen. An den Folgen werden wir lange zu tragen haben und die Welt wird nicht mehr so sein wie vorher. Ich hoffe aber sehr, dass sich vielleicht vieles zum Besseren ändern kann…

      Auch Dir alles Liebe & Gute,
      eliZZZa

  3. Eliza says

    Sie hassen. Das enttäuscht mich. Sie GLAUBEN alles, was in der Zeitung steht. Ich dachte, Sie sind klug … Trump ist der bisher friedlichste Präsident der Vereinigten Staaten, friedlicher auch als Obama. Mit “Killary” gäbe es vermutlich längst den WK III. Ich nehme an, Sie hassen auch die Russen und natürlich die Ungarn und natürlich die Amis, die Trump in der Mehrheit gut finden, oder?

    Die meisten “Maulwurfshügeln” stammen von Wühlmäusen, face it. Wühlmäuse sind ungleich Maulwürfe. Maulwürfe fressen ausschließlich Tierisches.

    Ich mochte Sie. Naja, ich mag Sie immer noch. Aber ich dachte, Sie wären intelligent. Niemals würde ich jemanden hassen. Walk a mile in my shoes, sagt ein altes Indianersprichwort. Versuchen Sie es, bevor Sie wieder etwas über Empathie daherreden.
    Egal…

    Alles Gute, passen Sie auf sich auf. Mein Mann ist an COPD gestorben.

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Ich hasse? Ich musste mir das Video nun noch einmal ansehen, wie Sie auf die Idee kommen, ich würde hassen? Ich fürchte, IHRE Fantasie geht mit Ihnen durch 😉
      Und nein, ich glaube keinesfalls alles was in Zeitungen steht, aber ich muss wohl alles glauben, was ich direkt aus dem Mund dieses Herren (worauf Sie sich offenbar beziehen) hören muss. Dass Sie mir unterstellen, ich würde “die Russen, die Ungarn, die Amis” hassen, ist schon fast ein bisschen bizarr.

      Es tut mir ehrlich leid, dass Ihr Mann verstorben ist.
      Aber auch Ihre Andeutung, ich hätte COPD entspringt Ihrer Fantasie. Kann es sein, dass Sie die Dinge hören, die Sie hören wollen?

      Maulwurfshügel und Wühlmausgänge kann ich übrigens seit 60 Jahren sehr gut unterscheiden…

      Nunja, ich bin eben nicht so intelligent wie Sie, da kann man nichts machen. Auch dass Sie mich jetzt sicher nicht mehr mögen, damit muss ich wohl oder übel leben…

      Alles Liebe & Gute,
      eliZZZa