Leseprobe: Was du heulst brauchst du nicht zu pinkeln

| 19. Januar 2012 | 10 Kommentare
Heike Engel * Was du heulst brauchst du nicht zu pinkeln

Heike Engel * Was du heulst brauchst du nicht zu pinkeln

Mit Erlaubnis von Heike Engel und des Eisenhut Verlags darf ich Euch heute eine Leseprobe von Heike’s berührendem Roman “Was du heulst brauchst du nicht zu pinkeln” vorlesen.

Mehr Beiträge in der Kategorie: : Bücher

Kommentare (10)

Trackback URL | Kommentare fü diesen Beitrag abonnieren

  1. bärbel taube sagt:

    habe immer schon sehr gerne gestrickt,aber durch das nadelspiel,viele schöne anregung bekommen.so das man nicht nur pullis strickt.die hexen decke werde ich machen.
    da du mit einer sehr schönen stimme alles super erklärst.
    gruss aus dem schönen soest

    [Antwort]

  2. liebe elizzza, ich bin ja voller freude, dass ich vor kurzem über deine handarbeitsvideos gestolpert bin….lasse mich gern von dir umgarnen…*lach*….daaaaaaaaanke fürs vorlesen….
    ich wünsche dir ein schönes winterwochenende und kann nur sagen….büddebüdde weiter so….
    herzlichst ruth..chen;-)) aus berlin

    [Antwort]

  3. Heike Engel sagt:

    Liebe EliZZZa,

    Danke.
    Danke für Deine vielen und super-gut verständlichen Anleitungen.
    Danke für all die Mühe, die Du Dir damit -und mit uns- machst.
    Danke für Deinen herrlichen Wiener Charme! :-)

    Und
    -last but not least-
    Danke für Deine wunderbare Lesung!

    Heike

    [Antwort]

  4. Margarete Bubuferse sagt:

    Danke liebe Elisabeth!

    das ist eine wunderbare Idee, moechte das Buch meinen beiden Toechtern schenken. Beide haben ja Kinder und kennen auch viele Eltern dadurch. So wuerde das Buch sicherlich den Segen bringen koennen, den die liebe Heike damit bezweckt: Nicht nur aufmerksam machen auf dieses Thema – auch Heilung bringen.
    Danke liebe Heike fuer das Buch und
    danke liebe Elisabeth fuer das Vorlesen.

    Eure Margarete

    [Antwort]

  5. Afischer54 sagt:

    Liebe EliZZZa,
    das klingt nach meiner Mutter, nur dass man in Bayern ein anderes Wort für pinkeln benutzt.
    Lg angelika

    [Antwort]

  6. Audrey Audrey sagt:

    Hallo liebe Elizzza,
    habe eben Deinen Worten aus der Buchvorstellung gelauscht und bin jetzt
    noch ganz gerührt. Ja, so war das damals wohl nach den ersten Kriegsjahren.
    Eine schreckliche Vorstellung! Schade, das dass Vorlesen nur so kurz war.
    Ich hätte gern noch mehr gehört.
    LG Audrey

    [Antwort]

  7. Maomi sagt:

    Danke liebe Elizzza,

    sehr schön vorgelesen, ich habe andächtig zugeschaut was du so strickst und dabei deiner Stimme gelauscht.
    Die Art und Weise wie es geschrieben ist finde ich sehr schön. Das muss ich unbedingt lesen.

    LG von Maomi

    [Antwort]

  8. Hasenmama sagt:

    Liebe Elizzza,
    Du hast eine sehr angenehme Vorlesestimme. Schon mal darüber nachgedacht, bei dem Verlag nachzufragen, ob Du ein dazugeöriges Höhrbuch lesen kannst? Oder auch ein anderes? ;-)
    Deine Video-Anleitungen sind schon immer so toll…

    [Antwort]

  9. Grit sagt:

    Hab mit tiefer Andacht diese Ausschnitte angehört!
    Auch die Hochzeitssuppe gab es bei uns!

    Danke !

    (Kann mir leider dieses Buch noch nicht bei uns anschaffen!)

    [Antwort]

  10. Anna sagt:

    Hallo Elizzza

    Ich könnte Dir stundenlang zuhören. Habe im moment nur eine hand, kann also nicht Handarbeiten. Das ist ein Spannendes Buch aber sicher auch traurig. Vielen Dank fürs Vorlesen liebe grüsse aus der kalten Schweiz Anna

    [Antwort]

Hinterlasse einen Kommentar

Werde Fan von nadelspiel!schliessen
oeffnen