Socken stricken * Sockenkurs #4 * Bündchen mit Schwuppdiloop

| 4. Oktober 2010 | 28 Kommentare
Socken stricken * Bündchen mit Looping

Socken * Bündchen mit Looping

Den Trick kennst Du zwar schon vom Rosen stricken, aber hier wende ich ihn vor dem Bündchen bei Socken an. Ein kleiner Schwupp genügt und schon hast Du einen originellen Rand für Deine Söckchen…

Suchbegriffe: , , ,

Mehr Beiträge in der Kategorie: : Socken stricken, Strickvideos

Kommentare (28)

Trackback URL | Kommentare fü diesen Beitrag abonnieren

  1. Verena sagt:

    Super Anleitung. Gerade durch Zufall entdeckt. Hab schon so viel von dir nachgestrickt und gehäkelt und es hat immer geklappt. Mein nächster Socken wird auch so :) Einfach wunderschön!

    [Antwort]

  2. Gaby sagt:

    Hallo
    Ich habe das Schwupdiloop-Bündchen nach dem Video gestrickt. Einfach super. Am Ende hast du gesagt, daß du ein extra Video hast, in dem du zeigst wie du das Bündchen zusammennähst. Wo finde ich das? Bin neu hier und habe noch nicht alles gefunden,
    gruß gaby

    [Antwort]

  3. Sabine sagt:

    Hallo!!!

    ich muß mich erst einmal bedanken!!! Dank Deiner super tollen Videos hab ich mir das Sockenstricken beigebracht. Zuerst mit der Klassischen Ferse, und nun bevorzuge ich die Bumerangferse.
    Als nächstes werde ich das Schwuppdiloop Bündchen ausprobieren.

    DANKE für deine Arbeit (Videos=

    lg Sabine

    [Antwort]

  4. Lisalein sagt:

    Hallo eliZZZa,

    deine Video´s sind echt total klasse!
    Und dieses Bündchen der hammer!
    Ich werde mich die Tage an mein erstes Paar Socken machen,
    zum Glück hat meine Tochter noch so kleine Füßchen (sie ist fast 7Monate).

    Liebe Grüße Lisalein

    PS. Wenn das Paar Socken etwas geworden ist,
    schicke ich dir mal ein Bild. =P

    [Antwort]

  5. kieli sagt:

    Ich muß mal ein großes Lob loswerden ,seit ich auf diese Programm gestoßen bin ,habe ich schon vieles ausprobiert.auch habe ich davon weiter erzählt ,weiter so .glg eure kieli

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom März 3rd, 2011 05:20:

    Liebe @kieli,
    das freut uns, dass Dir nadelspiel Spaß macht – uns macht’s genausoviel Freude >;o)

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  6. sommergirli sagt:

    Guten Abend liebe(r) Leser(innen),
    Das Saumbündchen möchte ich auch noch vorstellen.Das Prinzip der Saumbündchen ist bei allen vorgestelten gleich:Die benötigte Maschenanzahl aufschlingen (so erreicht man große Anschlagsmaschen,die leicht auf eien Hilfsnadel aufgenommen werden können)oder im Kreuzanschlag anschlagen und die Maschen zur Runde schließen.Die gewünschte Saumhöhe glatt rechts stricken,in der Regel sind das 6-10 Runden.Nun eine Bruchkantenrunde arbeiten.Diese bildet bei den vorgestellten Varianten verschiedene Formen aus. Anschließend glatt rechts eine Runde mehr als für die Innenseite stricken.
    Die Anschlagskante umschlagen,dass die Bruchkante den unteren Abschluss bildet.
    Nun kann man jede Masche mit ihrer Anschlagsschlinge zusammengestrickt werden. Dazu lassen sich mit einer zusätzlichen Spielnadel die Schlingen aus dem Anschlag ausfassen und jeweils eine Masche mit einer Schlingerechts zusammenstricken.Orientiert man sich am Anschlagsfädchen(Rundbeginn),liegen Masche und Anschlagsschlinge direkt übereinander.

    [Antwort]

    sommergirli Antwort vom Februar 10th, 2011 19:14:

    Keine Fragen oder Antworten :-((((((

    [Antwort]

  7. sommergirli sagt:

    Hallo nochmal,
    Ein krauses Bündchen möchte ich auch noch vorstellen.Dafür schlagt ihr die gewünschte Maschenanzahl an,verteilt die Maschen auf eure 4 Nadeln und strickt einfach nur links,dadurch entsteht ein krauses Muster.
    Dieses Bündchen eignet sich aber eigentlich nur wenn ihr einen Schaft habt der ehh schon (sehr) elastisch ist.
    Z.b. ein Bündchenmuster oder halt irgendetwas was sich gut dehnen lässt.

    [Antwort]

  8. sommergirli sagt:

    Hallo liebe Leserinnen,
    Ich möchte ein Paar neue Bündchen vorstellen . Unzwar:Das Rüschenbündchen ,dafür müsst ihr die doppelte Maschenanzahl anschlagen von der eigentlich gewünschten.Wie gewohnt bei den Socken müsst ihr die Maschen dann auf 4 Nadeln verteilen.Dann von Zeit zu Zeit immer gleichmäßig Maschen abnehmen.Bis zur gewünschten Maschenanzahl.Aber ihr solltet dringend ein normales -2 und-2 Bündchen anschließen.(oder ein anderes)

    [Antwort]

  9. Julia sagt:

    Hallo Elizza,

    super aAnleitung, herzlichen Dank!

    Ich kenne dieses rotierende Bündchen aus “Socken aus aller Welt” von Stephanie van der Linden. Dort wird die Rotation auf allen VIER Nadeln durchgeführt. Das habe ich als ziemlich verwirrend – Kopf + Garn – empfunden, zumal zwei Fäden mitgeführt werden.
    Gibt es eine Tipp, Problemlos mit Nadelspiel zu rotieren?

    Danke und viele Grüße,
    Julia

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Februar 6th, 2011 14:09:

    Liebe @Julia,
    man soll sich das Leben und das Socken Stricken nicht schwerer machen als es ist >;o)) Warum musst Du den Schwuppdiloop unbedingt auf 4 Nadeln werkeln? Obwohl ich das Vernähen ja bekanntlich gar nicht mag, ist es hier viel einfacher, den Rand (den ich übrigens schon vor 2 Jahren beim Rosen Stricken gezeigt habe) ist es hier viel einfacher, den Schwuppdiloop auf EINER Nadel zu stricken und dieses winzige Stückchen dann zu vernähen.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Julia Antwort vom Februar 6th, 2011 14:13:

    @eliZZZa,

    Liebe Elizzza,

    ich empfinde das Stricken auf einer Nadel auch als SEHR viel einfacher, hatte mich aber an die Strickanleitung aus dem Buch gehalten, in der das gesamte Nadelspiel rotieren muss.

    Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall erst rotieren und dann auf vier Nadeln verteilen.

    Danke für die schnelle Antwort.
    Viele Grüße,
    Julia

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Februar 6th, 2011 14:46:

    Liebe @Julia,

    meine letzten Socken haben auch den Schwuppdiloop bekommen. Auch ich mag vernähen und zusammennähen so überhaupt nicht. Daher habe ich die offene Stelle an der Vorderseite der Socken und lass sie auch gleich offen.
    Sieht jetzt aus wie ein kleiner Kragen

    LG Lila

    [Antwort]

    Julia Antwort vom Februar 10th, 2011 19:55:

    @Lila,

    Liebe Elizzza, liebe Lila,
    vielen Dank für eure Antworten.
    Ich habe bei der Buchautorin selbst nachgefragt: Sie will das rotiernde Bündchen wie von Elizza vorgeführt gestrickt haben; vernäht wird mit dem Anshclagfaden.
    Nachdem ich das jetzt weiß, verstehe ich auch die Strickschrift ;-) Also habe ich mir unnötigen Stress gemacht. Egal: Ich habe jetzt dazu gelernt und bin dankbar dafür.
    Viele Grüße,
    Julia

    [Antwort]

  10. sommergirli sagt:

    Ich muss dringend noch was fragen:Wie gehen diese Avatarbilder?Bei mir klappt das nicht obwohl ich die Info dazu gelesen habe!Und dieses leere Bild sieht auch nicht schön aus
    Bitte kann mir einer das erklären
    BITTE!!!BITTE!!!BITTE!!!

    Liebe Grüße sommergirli:-)

    [Antwort]

  11. Carola sagt:

    Hallo eliZZa

    Ich möcht auch gern mal meinen Kommentar abgeben. Danke für diese schöne Seite. Ich hab schon viel ganz wunderbar und leicht gelernt.

    Viele Grüße aus Dresden

    [Antwort]

  12. Jutta sagt:

    dieses Schwuppdiloop-Bündchen sieht genial aus.
    Mußte ich natürlich gleich nacharbeiten.
    Seitdem ich hier dieses tolle Socken-Video als Anleitung hatte, bin ich inzwischen ein fast perfekter Sockenstricker geworden.
    Vielen Dank.
    LG Jutta

    [Antwort]

  13. Angelika sagt:

    Lpebe eliZZZa habe den Schwuppdiewupp Stückchenweise in Handschuhe mit eingestrickt in weiß sieht aus wie Schneeflocken .
    Gruß Angelika

    [Antwort]

  14. chikuchiku chikuchiku sagt:

    Meine Güte! Liebe elizzza!
    Das ist überhaupt nicht schwielig aber super Effekt voll.
    Ich danke Dir!
    LG chikuchiku

    [Antwort]

  15. Brigitte Brigitte sagt:

    Hallo eliZZZa,
    ich habe das Bündchen schon angewendet.
    Es geht einfach und sieht gut aus.

    Danke eliZZZa für diese Anleitung.

    Gruss Brigitte

    [Antwort]

  16. Nadi sagt:

    Wow einfach toll!!! Das werden meine nächsten Socken!!!! :-)
    Danke eliZZZa!!!

    [Antwort]

  17. Lila sagt:

    Hallo eliZZZa,

    sieht richtig klasse aus. Ich liebe außergewöhnliche Bündchen!!!
    Bestimmt wäre zwischen dem Schwuppdiloop und dem Schaft eine Runde Vikkel Braid recht hübsch.

    LG Lila

    [Antwort]

    Nicky Antwort vom Oktober 4th, 2010 21:37:

    @Lila,
    was genau ist Vikkel Braid?

    Vielen Lieben Dank

    Nicky

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 5th, 2010 02:42:

    Liebe @Nicky,
    hier zeige ich ganz genau, was ein Vikkel Braid ist:
    http://www.nadelspiel.com/2010/stricken/stricken-lernen-anfaenger/vikkel-braid-querliegende-maschen-fur-traditionelle-muster/

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 5th, 2010 02:42:

    Liebe @Lila,
    gute Idee! Ich hab noch mehr Ideen für ungewöhnliche Bündchen…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  18. Nicky sagt:

    Hallo Elizzza,
    supersüßes Bündchen. Werd ich gleich ber der nächsten Socke anwenden. Sieht bestimmt auch in Verbindung mit dem kleinen zopfen toll aus.

    Vielen Dank für die Mühe, die du dir immer machst.

    LG

    Nicky

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 5th, 2010 02:43:

    Liebe @Nicky,
    ohja, das passt sicher ganz super!

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

Hinterlasse einen Kommentar

Werde Fan von nadelspiel!schliessen
oeffnen