Adventskalender * nadelspiel nadelspiel Adventskalender * 1. Dezember * Barocker Häkelstern nadelspiel Adventskalender * 2. Dezember * Gotischer Häkelstern nadelspiel Adventskalender * 3. Dezember * Gestrickte Armstulpen nadelspiel Adventskalender * 4. Dezember * Häkelmuster Sternchenbögen nadelspiel Adventskalender * 5. Dezember * Gestrickter Stern aus Hexenecken nadelspiel Adventskalender * 6. Dezember * Gehäkelter Loop harmonica nadelspiel Adventskalender * 7. Dezember * Mustersocken Kikeriki nadelspiel Adventskalender * 8. Dezember * Häkelstern Lisa title= nadelspiel Adventskalender * 9. Dezember * Strickmuster Lace-Rippchen nadelspiel Adventskalender * 10. Dezember * Granny Stern häkeln nadelspiel Adventskalender * 11. Dezember * Strickmuster Schuppennetz nadelspiel Adventskalender * 12. Dezember * Granny Square Sunburst für Kinderkleidchen nadelspiel Adventskalender * 13. Dezember * Häkelmuster Blütenbögen nadelspiel Adventskalender * 14. Dezember * November Socken Tannenbäumchen nadelspiel Adventskalender * 15. Dezember * Häkeln * Granny Herz nadelspiel Adventskalender * 16. Dezember * Häkeln Hexagon Sunshine nadelspiel Adventskalender * 17. Dezember * Stricken Loop Harmonica nadelspiel Adventskalender * 18. Dezember * Häkelstern Simplicissimus nadelspiel Adventskalender * 19. Dezember * Stricken * Flechtmuster reversi nadelspiel Adventskalender * 20. Dezember * Häkeln Blütenstern nadelspiel Adventskalender * 21. Dezember * Wintersöckchen Schneeflöckchen

Und täglich grüßt das Murmeltier

15

Kennt Ihr diesen Film – alt aber gut ;) Eine faszinierende Geschichte, an die ich immer wieder mal denken muss: Ein Mann wacht jeden Tag im gleichen Tag auf. Ganz gleich was er tut, der nächste Tag ist immer der gleiche wie der vorige.

Schon oft habe ich darüber nachgedacht: Könnte ich in der gleichen Situation wählen, welchen Tag ich immer wieder durchleben müsste, welchen Tag in meinem Leben würde ich wählen?

Welcher Tag wäre Euer “Murmeltiertag”?

Teilen : Share on FacebookShare on PinterestShare on GooglePlusShare on TwitterShare on Linkedin
Share.

15 Kommentare

  1. strickmonster

    hmmmmm….also mein erster gedanke war die geburt meiner kinder…trotz den ganzen schmerzen ist es doch etwas ganz besonderes, vor allem wenn der schmerz endlich nachlässt und man das schönste wesen der welt(seiner eigenen welt) in den händen halten darf….aber dann, vielleicht doch den letzten tag unseres freundes nochmal miterleben(und ihm noch einige dinge sagen, die man sich nicht getraut hat zu sagen) oder (so absurd es auch klingt) den tag an dem wir erfahren haben das unsere tochter doch nicht zu 100% gesund ist…die erkenntnis erlangen, dass es viel wichtigeres im leben gibt, zusammenhalt der familie und feststellen das man viel stärker ist als gedacht….aus dem grund würde ich auch gern wieder diesen tag erleben und vielleicht noch stärker werden, dadurch das ich weiss, was auf mich zukommt :laugh: ….genug emotionales blablabla…eigentlich gibt es viele tage und doch auch keinen, den ich tag für tag nochmal erleben wollen würd :-)

    lg strickmonster

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 31st, 2009 06:12:

    Liebes Strickmonster,
    ja, es gibt viele Tage, freudvolle und leidvolle, die uns dabei in den Sinn kommen. Eigentlich gut, dass wir nicht vor dieser Entscheidung stehen…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  2. So, ich habe darüber nachgedacht und weiß es immer noch nicht genau.
    Zudem bin ich nach dem Denken etwas erstaunt. Ich habe einen schönen Tag gesucht. Beim Suchen fiel mir auf, dass eigentlich jedes schöne Erlebnis mit etwas Negativen verbunden war. Da ist kein wirklich runder Tag. Ich könnte also versuchen einen runden Tag daraus zu machen.
    Dann kamen mir auch Tage in den Sinn, die man mit Menschen verbringen kann, die nicht mehr da sind. Doch ich bin mir nicht sicher, ob mich das nicht wahnsinnig machen würde. Du weißt, was geschehen wird und kannst nichts ändern. Du kannst die Zeit versuchen zu genießen, ich weiß nur nicht ob mir das gelingen würde.
    Vielleicht würde ich es als Experiment anlegen. Ein Tag mit vielen Menschen und man könnte immer anders auf sie reagieren und sich ihrer Reaktionen anschauen.

    Liebe Grüße,
    Angela

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 31st, 2009 04:34:

    Liebe Angela,
    ja, die Frage kann man wirklich aus verschiedenen Gesichtspunkten betrachten. Wenn man weiß, was kommen wird (ohne es ändern zu können), dann wären Momente vielleicht noch kostbarer und wir würden diese vielleicht noch intensiver wahrnehmen…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  3. Liebe Vorschreiberinnen, :heart:
    Ihr habt gute Ideen !
    Die Geburt meiner Kinder nochmals erleben wäre wunderbar – ein so herrlicher Moment, da alles leicht war.
    Schwierige Momente – wenn die Chance bestünde, etwas zu ändern. :sun:
    Ein gutes Wochenende wünsch ich allen
    Bärbel, die heute Strickerinnen treffen wird mit Aufregung :heart: :heart: :heart:

    [Antwort]

  4. hallo elizzza!
    I’m just sitting at the JFK-airport in NY and as my flight has bin cancelled I’ve to wait a few hours and so I’m surfing around and also look what’s new on your site. A whole day again and again and again …. well that’s quite difficult to say. At first I thought it was the moment I fist had my little baby in my hands. But then I thought: that’s just a moment and not a whole day. I can’t say which day is the best, as there are some days that are really, really good!!! And I like those most, that are changing a little bit my life. and I also think, good situations, you want to have again and again are mostly just :-) moments :-) and you have to catch them in and hold them in your heard and remember them again and again and again …… :-)

    Best regards and hope to see you soon
    Dorelies

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 17th, 2009 02:36:

    Dorelies,
    what a pleasure to read from you! Let’s hope, you are not caught in a “groundhog day” ;) and will be sitting there with your flight cancelled day after day. You are right, it’s very difficult to decide, which day it should be to be repeated over and over. Surprisingly the more I think about it, the more I’m inclined to choose rather painful days – but probably those with the deepest emotions. Like the last hours I could spend with my parents each, including the very moments, when I had to let them go. Maybe because it’s the moment where you most painfully feel the deepest love, a combination of feelings, you think could tear you apart.
    What about the joyous moments? I am the luck(y in) person, convinced that (almost) every wonderful moment can be reproduced. Not the precious moment, when you hold your little baby in your hands the first time, of course. But most of the other moments of happyness…

    You caught me philosophical ;) Dorelies, I wish you all the best, looking forward to meeting you soon!
    Sincerely yours,
    eliZZZa

    [Antwort]

  5. Jetzt werd ich wieder emotional :cry:

    Ich würd einen Tag wählen an dem mein Großvater noch lebt, um alles mit ihm zu erleben was wir verpasst haben.

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 31st, 2009 03:53:

    Liebe Rose,
    das kann ich gut verstehen! Oft ist es doch so, dass man viel mehr die Dinge bedauert, die man NICHT gesagt hat, als jene, die man gesagt hat. Darum sollten wir nie drauf vergessen, unseren liebsten Menschen das auch oft genug mitzuteilen…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  6. Liebe Elizzza,
    einen Tag nochmal erleben, gerne. :)
    Immer wieder? – Auf keinen Fall, dann verpass ich noch die anderen tollen Tage.. und wie soll ich dann meine Liste ‘von Dingen die mal erleben will’ weiterleben? :rotfl: Gestern habe ich noch drüber nachgedacht wie diese Tage waren, wie schön das ist wenn ich am Ende des Tages feststelle das einer meiner großen Wünsche in Erfüllung gegangen ist.

    Liebe Grüße,
    Tine

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 31st, 2009 03:44:

    Liebe Tine,
    ja, die Entscheidung würde schwerfallen – und natürlich würde man sich das nicht wünschen. In der Tat empfände ich das als Alptraum, was wäre mit meiner unstillbaren Neu-Gier ?-) Andererseits wünscht man sich doch manches Mal, dass man einen Tag besser machen könnte… Na Gott-sei-Dank stehen wir ja nicht vor dieser Wahl!

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  7. Wenn ich über die Frage nachdenke, muss ich feststellen, dass ich mich im Moment ziemlich murmeltiermäßig fühle (ich fand den Film auch super, habe noch immer das Lied im Ohr, dass der Wecker morgens als erstes spielt :-) ): So mit Baby zu Hause, wickeln, füttern, spielen, zu Bett bringen, mein Mann ist die ganze Woche unterwegs, also so wirklich abwechslungsreich ist anders (ohne dass ich mich jetzt beschweren will).

    Aber in drei Wochen arbeite ich wieder, übrigens in der IT :-)

    Ich würde mir auf jeden Fall einen Murmeltiertag mit schönem Wetter wünschen, dann kann man gut rausgehen und auf den Spielplatz. Außerdem fühlt man sich doch bei Sonnenschein gleich besser als bei trübem Wetter.

    Liebe Grüße
    SaBiene

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 31st, 2009 03:27:

    Liebe SaBiene,
    ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man sich so mit Baby allein den ganzen Tag ein wenig verloren fühlt. Auch wenn das sicher die spannendste Aufgabe der Welt ist. Da musst Du gar kein schlechtes Gewissen haben, ich glaube, das geht vielen jungen Müttern so. Das Leben ist doch irgendwie völlig auf den Kopf gestellt.
    Aber nun geht’s ja schon bald los mit Deiner Arbeit, nächste Woche, wenn ich das richtig verstanden habe?

    Murmeltiertag – einfach ein angenehmer, unspektakulärer Tag ist auch ein verlockender Gedanke ;)

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  8. Schwierig.
    Nimmt man einen schönen Tag? Nutzt sich das Schöne dann nicht irgendwann ab?
    Oder nimmt man einen Tag, der nicht gut gelaufen ist, um ihm eine andere Richtung zu geben?
    Den Film fand ich ziemlich gut. Er steckte in der Zeitschleife, weil er etwas lernen sollte . . .
    Ich glaube, ich muss etwas länger darüber nachdenken.
    Aber sag mal bitte, wie bist du eigentlich auf die Frage gekommen?

    Liebe Grüße,
    Angela

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Oktober 16th, 2009 03:44:

    Liebe Angela,
    ja, eigentlich ist das eine ziemlich philosophische Frage ;) Aber noch besser ist die Frage, wie ich drauf gekommen bin – nun natürlich sofort nach dem Film. Aber warum ich heute daran gedacht habe, kann ich Dir nicht wirklich beantworten – in meinem Hirn flitzen ständig so viele Assoziationen hin und her, dass ich oft gar nicht mehr nachvollziehen kann, woher sie kommen. Heute war auch ein verdammt dichter Tag, das muss ich zugeben. Der Reihe nach haben mich 8 sehr verschiedene Jobs beschäftigt und am Abend habe ich noch unterrichtet… Dazwischen ein bisschen Hilfestellung im Web gegeben und hundert Fragen beantwortet ;)
    Vielleicht hab ich mir einen geruhsamen Tag gewünscht, der sich für ein paar Wochen täglich wiederholen sollte ;) Oder so ähnlich…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

Leave A Reply

Visit us on YouTubeVisit us on FacebookVisit us on PinterestVisit us on GooglePlusVisit us on TwitterCheck our RSS Feed