Baby Booties “Lily”

babiebooties_lily1-500x250 Baby Booties “Lily”

Baby Booties "Lily", links gestrickt, rechts gefilzt

Ich beginne mal mit einer ersten Variante von Babyschuhen, die ich der funkelnagelneuen Enkeltochter unserer Leserin Bärbel widme. Das Video dazu folgt noch dieses Wochenende, nachdem ich die Wunschvideos aufgearbeitet habe >;o)

Für diese Version habe ich Filzwolle von Online verwendet. Erstens weil sich diese sehr gut zum filmen eignet und zwotens, weil ich immer schon das “” ausprobieren wollte. Das Stiefelchen links ist nur gestrickt (und noch nicht verarbeitet), das Bootie rechts ist danach durch den 90-Grad-Waschgang gewandert. Hier mal vorweg die schriftliche Anleitung:

Geeignetes Material

Die hier verwendete Filzwolle ist nur dann empfehlenswert, wenn Du wirklich sehr warme Winterstiefelchen stricken oder – wie ich hier – die Stiefelchen nach dem Stricken in der Waschmaschine filzen möchtest.

Andernfalls würde ich entweder zu Sockenwolle greifen, oder ein Baumwollgarn mit etwas elastischem Garnanteil verwenden.

In der Anleitung beziehe ich mich auf eben diese Filzwolle mit Bedacht auf das Schrumpfen durch das Filzen. Eine Baby-Bootie-Tabelle findest Du im nachfolgenden Beitrag.

Maschenanschlag & Bündchen

Schlage 2 x 12 Maschen an und verteile die Maschen in der 1. Runde (rechte Maschen) auf 4 Nadeln, so dass auf jeder Nadel 6 Maschen bleiben.

Stricke entweder (so wie bei meinen Booties) 8 Reihen kraus rechts, einfarbig oder mit Farbwechsel wie folgt:

  • Noch 1 Runde Farbe A linke Maschen
  • 1 Runde Farbe B rechte Maschen, 1 Runde Farbe B linke Maschen
  • 1 Runde Farbe A rechte Maschen, 1 Runde Farbe A linke Maschen
  • 1 Runde Farbe B rechte Maschen, 1 Runde Farbe B linke Maschen

Oder stricke einfach 8 Reihen einfarbig in einem Bündchenmuster (z.B. abwechselnd 1 Masche rechts, 1 Masche links oder 2 Maschen rechts, 2 Maschen links).

Schaft & Lochreihe für Bändchen

Stricke danach 6 Runden glatt rechts.

Die Lochrunde strickst Du so:
1 Masche rechts abheben, 1 Masche rechts stricken, die abgehobene über die gestrickte ziehen (damit hast Du eine Masche abgenommen), 1 Umschlag (damit hast Du eine Masche wieder zugenommen), 1 Masche rechts. Wiederhole das über die ganze Runde.

Dort, wo Du Umschläge gestrickt hast, entstehen kleine Löcher, durch die Du später ein Bändchen ziehen kannst.

Danach strickst Du noch 12 Runden glatt rechts.

Fußrücken

Den Fußrücken strickst Du in Hin- und Rückreihen (also nicht in Runden) über 8 Maschen der 2. und 3. Nadel (also gegenüber dem Anschlagsfaden).
Stricke dazu auf der 1. Nadel 2 Maschen mehr (von der 2. Nadel), so dass Du auf der 1. Nadel nun 8 Maschen hast. Stricke dann (mit Farbe B, wenn zweifarbig) auf die nächste Nadel wieder 8 Maschen (dazu nimmst Du noch 4 Maschen von der 3. Nadel).

Wende die Arbeit und stricke nun in Hin-und Rückreihen über diese 8 Maschen 8 Reihen glatt rechts (d.h. auf der Rückseite linke Maschen, auf der Vorderseite rechte Maschen, alle Randmaschen immer rechte Maschen!)

In der 9. Reihe strickst Du die 2. und 3. Masche rechts zusammen, die 6. und 7. Masche rechts überzogen (also 1 M rechts abheben, 1 M rechts stricken, die abgehobene über die gestrickte ziehen). Auch in der 11. Reihe nimmst Du auf die Art noch am Anfang und am Ende der Nadel ab, so dass der Fußrücken eine kleine Rundung als Abschluss erhält.

Kette in der 13. Reihe die restlichen 4 Maschen ab und schneide den Faden ab (lange genug, damit Du ihn später vernähen kannst).

Fußteil

Damit Du den Fußteil wieder in Runden weiterstricken kannst, musst Du nun aus den Rändern des Fußrückens Maschen herausstricken. Gehe dorthin, wo Du mit Farbe A zuletzt gestrickt hast (das waren 8 Maschen auf der 1. Nadel). Nimm den Faden dort wieder auf und stricke aus der einen Hälfte des Fußrückens 12 Maschen heraus und aus der anderen Seite ebenfalls. Damit wir so eine ausgeprägte “Mokassin-Naht” erhalten, stichst Du nicht von vorne ein, um den Faden für die neue Masche zu holen, sondern von hinten. Das ist zwar ein wenig knifflig, aber Du schaffst das sicher. Damit bleibt der Knötchenrand des Fußrückens außen, das sieht hier dekorativ aus und innen kann nichts drücken.

Stricke die 1. Runde nach dem Aufnehmen linke Maschen.

Weitere 6 Runden entweder mit Farbwechsel oder einfarbig kraus rechts (da in Runden gestrickt wird, bedeutet das, abwechselnd 1 Runde rechte Maschen, 1 Runde linke Maschen).

babybooties_lily2-500x250 Baby Booties “Lily”

Baby Booties "Lily" Sohle

Sohle & Abketten

Die gesamte Sohle wird kraus rechts in Hin- und Rückreihen gestrickt (daher alle Reihen rechte Maschen) und gleichzeitig mit den Seiten des Fußteils verbunden. Du beginnst die Sohle an der Spitze des Fußteils mit 4 Maschen:

Stricke auf der 3. Nadel die 2. Masche mit der 3. Masche rechts zusammen und wende die Arbeit. Stricke auf der 2. Nadel ebenfalls die 2. Masche mit der 3. Masche rechts zusammen.
Wende die Arbeit.

Stricke auf der 3. Nadel die 3. Masche mit der 4. Masche rechts zusammen und wende die Arbeit. Stricke auf der 2. Nadel ebenfalls die 3. Masche mit der 4. Masche rechts zusammen.
Wende die Arbeit.

Stricke auf der 3. Nadel die 4. Masche mit der 5. Masche rechts zusammen und wende die Arbeit. Stricke auf der 2. Nadel ebenfalls die 4. Masche mit der 5. Masche rechts zusammen.
Wende die Arbeit.

Nun hast Du für die Sohle eine Breite von 8 Maschen erreicht und dabei eine kleine Rundung gebildet. Bei allen weiteren Reihen strickst Du jeweils die 8. Masche mit der 9. Masche zusammen, so lange, bis auf den seitlichen Nadeln nur mehr je 8 Maschen übrig bleiben.

Text für Sohle Abschluss folgt…

Ausfertigung

Vernähe auf der Innenseite alle Fäden (am besten verwendest Du dafür eine stumpfe Nadel mit sehr großer Öffnung).

Häkle mit dem gleichen Garn eine Reihe von ca. 50 Luftmaschen (nimm während des Häkelns Maß an den Booties, ich habe meine Bändchen etwas zu kurz gemacht, da ich das Filzen beim Bändchen nicht bedacht habe).

Fädle das Luftmaschenbändchen durch die dafür vorgesehenen Löcher – Deine Booties sind fertig!

Filzen in der Waschmaschine

Möchtest Du die Booties noch filzen, dann stecke sie in die Waschmaschine und wasche sie bei 90 Grad. Ich gebe kein Waschmittel dazu. Ist der Waschvorgang fertig, kannst Du die Booties händisch ein wenig in Form bringen. Trocknen lassen (nicht an der Heizung, nur an der Luft) – fertig!

Teilen : facebook Baby Booties “Lily”pinterest Baby Booties “Lily”googleplus Baby Booties “Lily”twitter Baby Booties “Lily”linkedin Baby Booties “Lily”

17 Kommentare

  1. Marina 17. September 2011
  2. Margarete 27. August 2010
  3. Margarete 11. August 2010
  4. Puschel33 1. Dezember 2009
  5. Puschel33 30. November 2009
  6. nic 4. November 2009
  7. Strickliesel 22. Mai 2009
  8. baerbel 1. Februar 2009

Wir freuen uns über Kommentare!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit us on YouTubeVisit us on FacebookVisit us on PinterestVisit us on GooglePlusVisit us on TwitterCheck our RSS Feed