Stricken lernen – Maschenanschlag elastisch

Beim einem elastischen sind zwei Dinge besonders wichtig:

  1. Der Anschlagfaden (den Du nach rechts legst und der die Schlingen für die Maschen bildet) muss desto länger sein, je mehr Maschen Du anschlägst. Ich “reserviere” etwa 1m Anschlagfaden pro 100 anzuschlagender Maschen. Wenn zu viel vom Anschlagfaden übrig bleibt, kannst Du diesen später zum Vernähen verwenden. Hast Du zu wenig vorgesehen, heisst es “Zurück an den Start“.
  2. Stricke mit doppelten so dicken Nadeln, damit der Anschlag sehr elastisch wird. Das gleiche gilt auch für Rundstricknadeln. Verwende einfach eine Nadelstärke, die etwa doppelt so dick ist (nur für den Anschlag!) als die, die Du für Dein Strickwerk vorgesehen hast.
Teilen : facebook Stricken lernen - Maschenanschlag elastischpinterest Stricken lernen - Maschenanschlag elastischgoogleplus Stricken lernen - Maschenanschlag elastischtwitter Stricken lernen - Maschenanschlag elastischlinkedin Stricken lernen - Maschenanschlag elastisch

26 Kommentare

  1. Andrea 25. August 2013
  2. Karin 24. Januar 2013
  3. christina 6. Dezember 2012
  4. Nicole 13. Dezember 2011
  5. woll-lustige 8. Dezember 2011
  6. anja1984
    anja fritzsch 17. Januar 2011
  7. Trollmädchen 30. September 2010
  8. Ulrike Pradel 21. April 2010
  9. Tia
    Tia 3. April 2010
  10. margot 5. März 2010
  11. Christina 7. Februar 2010
  12. Anyamanee 30. Oktober 2009
  13. Anna 22. August 2009
  14. Niki 3. August 2009
  15. Amelie 15. Juli 2009

Wir freuen uns über Kommentare!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit us on YouTubeVisit us on FacebookVisit us on PinterestVisit us on GooglePlusVisit us on TwitterCheck our RSS Feed