Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Socken stricken * Sockenkurs #8 * Bumerangferse 1

93 15.205
Bumerangferse
Bumerangferse

Meine Lieblingsferse (wohl weil die „schnellste“) ist ja bekanntlich die Bumerangferse, auch als Jojoferse bekannt. Hier zeige ich Dir die herkömmliche Methode, diese Sockenferse zu stricken. Der Trick sind dabei die sogen. Wickelmaschen oder Doppelmaschen

You might also like

Leave A Reply

Your email address will not be published.

93 Comments
  1. Mähboppel says

    Liebe Lila,

    vielen Dank für Deine Antwort. Mittlerweile habe ich noch eine bessere Lösung gefunden.
    Ich nehme bei den Lücken 2-3 Querfäden auf, die ich verschränkt abstricke, allerdings dürfen sie sich nicht langziehen lassen, sonst bleibt das Loch. Ich gehe notfalls etwas tiefer.
    Vielleicht findet ja eliZZZa noch eine bessere Lösung. Die Bumerangferse ist wirklich lückenlos. Deshalb fällt dann das sehr große Loch vor allem bei der rechten Seite besonders auf.
    Liebe Grüße
    Mähboppel

  2. Heike says

    Vielen Dank! Das sieht aus, als könnte es auch auf meine Art Klappen!

  3. Mähboppel says

    Liebe Lila,
    zum Thema: Loch rechts neben der Bumerangferse (zwischen den beiden Nadeln) – da habe ich auch mein Problem. Ich habe schon 2 Maschen an der Stelle heraus gearbeitet und oft festgestellt, dass dabei das Loch nicht besser wird, eher noch schlimmer. Beim letzten Mal habe ich dann nach etwa 2 Runden darüber stricken mit der Häkelnadel den „bösen“ Faden hochgehäkelt und oben mit der nächsten Masche zusammen gestrickt. Das sah anschließend wirklich perfekt aus. Der Grund für dieses Loch ist wahrscheinlich, dass die Wolle an der Stelle sehr gedehnt wird, weil die Nadel längere Zeit brach liegt. Die Bumerangferse an sich ist wirklich lückenlos und super.
    Auch das Zurückstricken läuft bei mir jetzt wie geschmiert. Vielen Dank für die immer wieder tollen Tipps.
    Ganz lieben Grüße an Euch beide von mir.

    1. Lila says

      Liebe @Mähboppel,

      gerade eben sehe ich, dass ich Dir nicht geantwortet habe. Dabei war ich überzeugt, ich hätte eine Antwort geschrieben…

      Deine Vermutung, dass das Loch entsteht, weil die Masche einige Zeit auf der Nadel hängt und so gedehnt wird, ist absolut richtig. Wunderbar, dass Du nun eine Lösung für Dich gefunden hast. Ich zuppel den Faden oft wieder zu den nebenan liegenden Maschen, wo er beim dehen her gekommen ist, oder ich verkreuze die beiden Maschen in der ersten Runde nach der Ferse wie beim Zopfstricken ohne Hilfsnadel.
      LG Lila

  4. Heike says

    Hallo,
    ich stricke noch auf die etwas altmodische Art, sprich ich habe den Faden in der rechten Hand. Ich habe versucht die Wickelmaschen auf meine Art zu stricken, umzumünzen und bin leider kläglich gescheitert. Gibt es irgendwo eine Anleitung (eine Skizze würde wahrscheinlich schon reichen) wo die Wickelmaschen, oder eine entsprechende Technik für die Jojoferse gezeigt wird wenn man den Faden in der rechten Hand hält? Anders zu stricken hab ich schon versucht, klappt aber leider nicht, da ich das wohl schon zu lange „andersherum“ mache.

    Vielen Dank

    1. Lila says

      Liebe @Heike,

      ich habe nichts gefunden was anschaulich erklären würde, wie die nach hinten gezogenen Maschen mit dem Arbeitsfaden in der rechten Hand gestrickt werden.
      Aber es gibt einige von eliZZZa in Videos gezeigten Varianten der Bumerangferse. Eine davon findest Du im Sockenkalender 2014 bei den Socken Medici. Mit dieser Variante solltest Du bei Deiner Fadenhaltung auch zurecht kommen.

      LG Lila

  5. Andreas says

    Hallo,

    ich habe gerade nach diesem Video meine erste Bumerangferse gestrickt (bisher immer klassisch). Und ich habe es tatsächlich etwas anders gemacht als gezeigt. Die in dem Video vorkommenden „linken Wickelmaschen“ gehen in Ordnung. Die Maschen wird beim Anziehen „nach hinten“ gedreht. Wenn man aber den Faden bei den rechten Wickelmaschen vor die Nadel legt, wie gezeigt, dann dreht man die Maschen beim Anziehen nach vorne. Also in genau in die andere Richtung als bei den Linken Maschen. Das sollte nicht sein. Die Wickelmaschen sollten sowohl beim Rechts als auch beim Linksabheben in die selbe Richtung gedreht werden – und zwar nach hinten (gesehen von der rechten Seite).

    Deswegen gibt es im Video auch das Kommentar das die Wickelmaschen auf der einen Seite anders aussehen – und sich anders abstricken (schwerer) als auf der anderen Seite. Und deswegen entstehen bei den rechten Maschen auch die Löcher.

  6. gitti says

    Hallo eliZZZa,
    habe auch so meine Probleme mit der Bumerangferse und den Löchern. Aber wie ich so lese geht es nicht nur mir so. Habe mir immer und immer wieder die wunderbaren Videos angesehen und dabei ist mir aufgefallen, dass dir Wickelmasche einmal wie zum Rechtssstricken abgehoben wird und einmal wie zum Linksstricken. Macht das einen Unterschied oder ist das gleich? Klein Löcher haben sich immer gezeigt aber nur zwischen Nadel 3 und 4. Zwischen Nadel 1 und 2 entstehen keine Löchlein. Bin schon bald verzweifelt und glaubte ich stell mich zu blöd an. Was mache ich da eventuell verkehrt.
    Über eine Antwort würde ich mich freuen
    Ansonsten kann ich nur sagen alle Anleitungen sind wunderbar!!

    1. Lila says

      Liebe @gitti,

      ich vermute, dass dieses kleine Loch an der einen Seite durch die Strickbewegungen entsteht, die Masche wird lang gezogen. Es wäre mal interessant zu wissen, ob bei Linksstrickern dieses Loch auf der anderen Seite der Ferse ist.

      Um diesem Loch (bei mir entsteht es nämlich auch) zu begegnen, verkreuze ich die letzte Masche der einen Nadel mit der 1. Masche der anderen Nadel auf beiden Fersenseiten, oder ich mache mir die Mühe bei der fertigen Socke den Faden dieser lang gezogenen Masche wieder auf die Maschen zu verteilen, wo er ursprünglich her kommt.

      LG Lila

  7. Dirk says

    Ich hab lang nach einer guten Anleitung für die Bumerangferse gesucht. Hier hab ich die beste gefunden. Zweimal das Video angesehen,einmal selber probiert…und nun hab ich in 3 Wochen 2 Paar Socken gestrickt. Sie passen sogar ;-) Und es werden nicht die letzten sein.

    Viele Grüße aus Rheinland-Pfalz

  8. Christin says

    Vielen lieben Dank!!! :)

  9. Christin says

    Hallo eliZZZa,

    diese Ferse ist wirklich schön und gut zu stricken. Meine Frage ist(Asche auf mein Haupt, falls dies schon gestellt wurde): sobald diese Ferse beendet ist, werden dann die Anzahl der Reihen für den Fußteil gestrickt und stimmt die Reihenzahl mit der „normalen“ Sockentabelle überein oder muss ich da irgendwas beachten?
    Ich habe einfach Bedenken, dass der Fuß dann zu kurz wird.
    Besten Dank und lieben Gruß
    Christin

    P.S.: Vielen Dank dafür, dass ich mit deinen Anleitungen das Stricken erlernen konnte!

    1. Lila says

      Liebe @Christin,

      in Sockentabellen sind normal cm Angaben für die Fußlänge. Du kannst also bedenkenlos, nach Sockentabelle für Socken mit Bumerangferse stricken. Eine weitere Möglichkeit ist, bei vom Bündchen her gestrickten Socken, die Socke anprobieren. Wenn der kleine Zeh so gerade noch herausschaut, dann ist es Zeit mit der Spitze zu beginnen.

      LG Lila

  10. Kerstin says

    Liebe eliZZZa,

    als blutiger Anfänger bezüglich Stricken habe ich zwar dank der genialen Anleitungen schon die Bündchen im Griff, da aber die Bumerangferse glatt rechts gestrickt wird, komme ich da beim Übergang in Bedrängnis. Füge ich also nach den zwei rechts, zwei links des Bündchens einfach einige Reihen glatt rechts ein, um den Übergang zur Bumerangferse am besten einzuleiten?
    Vielen Dank vorab für einen fachmännischen Rat an den Strickneuling :-)
    Ganz herzliche Grüße,
    Kerstin

    1. Lila says

      Liebe @Kerstin,

      Deine Frage läßt sich nicht pauschal beantworten.
      Es hängt auch davon ab, wie Du den Fußteil der Socken stricken möchtest.
      Grundsätzlich bestehen Socken aus den Teilen
      Bündchen, Schaft, Ferse, Fußteil und Spitze
      Vielfach wird nur das Bündchen im Rippenmuster gestrickt, der Schaft dann schon im selben Muster wie die Oberseite des Fußteils (Unterseite des Fußteils ist meist glatt rechts). In diesem Fall würden glatt rechts gestrickte Runden vor der Ferse das Muster unterbrechen. Ferse und Spitze sind fast immer glatt rechts gestrickt.
      Natürlich gibt es auch die Möglichkeit beim Schaft das Rippenmuster des Bündchens fortzuführen.
      Wenn Du Deinen Sockenschaft im Bündchenmuster gestrickt hast, oder aber nur kurze Sneakersocken strickst, dann kannst Du vor der Ferse ein paar wenige Runden glatt rechts stricken, allerdings empfiehlt es sich dann den Fußteil ebenfalls komplett glatt rechts zu stricken.
      Schau Dir einfach mal im Internet viele Fotos von handgestrickten Socken an, dann bekommst Du einen Eindruck von den unzähligen Möglichkeiten.
      https://www.google.de/search?q=Socken+stricken&client=firefox-a&hs=xzH&rls=org.mozilla:de:official&channel=fflb&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=phPiUqvTFsfKswal0YDYDQ&ved=0CAkQ_AUoAQ&biw=1024&bih=496

      LG Lila

  11. kerstin says

    Liebe EliZZZa,

    bei den schmalen Füßen habe ich ein Problem mit dem Fußteil: er wird glatt rechts gestrickt immer zu breit, ca. 6 Maschen im Schnitt. Ich stricke als Ferse die Bummerangferse
    Wo und wann nehme ich die „überzähligen“ Maschen am besten ab …

    a) … vor Beginn der Ferse oder
    b) … nach Beendigung der Ferse?

    entweder bei

    … bei glatt rechts gestrickten Socken oder
    … bei Strukturmuster (Kombination aus re/li; Ajour; Zopf)

    Muss ich bei glatt rechts gestrickten Socken erst nach Beendigung der Ferse die Maschen abnehmen?
    Werden vielleicht generell im Fußteil Maschen abgenommen???

    Bei den Mustersocken werden wahrscheinlich beim Zopf, da er sich ja stark zusammenzieht, schon ein paar Maschen abgenommen. Aber wenn ich alle Maschen kurz vor Fersenbeginn zusammenstricke, die überzählig sind, dann dürfte der Übergang vom Schaft zur Ferse ziemilch komisch aussehen.

    Ich bin Sockenanfängerin und habe nach drei Scheiterobjekten das erste Paar fertig und wollte jetzt mit einem Strukturmusterpaar anfangen.

    Für Eure Hilfe danke ich Euch recht herzlich

    Schönen Gruß
    Kerstin

    1. Lila says

      Liebe @kerstin,

      ich würde die überzähligen Maschen kurz vor Beginn der Ferse abnehmen und zwar an den Seiten, also am Ende von Nadel 1 und 3 und am Anfang von Nadel 2 und 4.
      LG Lila

  12. Anna says

    VIELEN DANK für die anschauliche Erklärung.
    Einfach super. Nach vielen Paaren gestrickter Socken mit herkömmlicher Ferse habe ich soeben was neues gelernt – und werde es demnächst ausprobieren !
    Anna

  13. Steefi says

    Danke für die vielen Antworten. Ich werde es dann wirklich mal mit der Wickelmethode probieren. :-) Macht weiter so ihr seit super.

    1. Ebsy says

      @Steefi,
      Hallo,
      schau mal hier: http://www.nadelspiel.com/2012/11/16/socken-serie-10-elizzzas-bubusocke-bumerangspitze-bumerangferse/#comment-43967
      Birgit Freymann hat da einen Tipp (Video auf YouTube), der funktioniert sehr gut. Für mich die beste Art Fersen und sogar Spitzen zu stricken.
      Liebe Grüße, Ebsy

  14. skorpion says

    hallo elizza,
    ich bin auch mit dem strickvirus infiziert. am anfang waren es nur mützen jetzt habe ich socken am wickel. nun mein riesen problem. ich würde gern die bumerangspitze stricken,da ich die bumerangferse schon habe. allerdings scheint man die spitze nur stricken zu können, wenn man die socken von der spitze weg strickt.nun habe ich schon die ganze socke bis auf die spitze. ich kann leider kein video finden, wo man vom fussteil zur spitze, also bei mir der schluss, kommt. um sehr schnelle antwort würde ich mich freuen, da ich so schnell wie möglich fertig werden will mit der socke. liebe grüsse

    1. Lila says

      Liebe @skorpion,

      wenn Du mit dem Fussteil fertig bist, strickst Du über die Maschen vom Oberfuss die Bumerangspitze, genau so wie eliZZZa es im Video zeigt. Am Schluss musst Du die Maschen von der Spitze mit den Maschen von der Fusssohle im Maschenstich zusammen nähen.
      Wie das geht, siehst Du im Video Bandspitze und Maschenstich http://www.nadelspiel.com/2010/11/30/socken-stricken-sockenkurs-14-bandspitze-und-maschenstich/
      Die Bandspitze passt übrigens auch sehr gut zu Socken mit Bumerangferse.

      LG Lila

  15. Steefi says

    Halli Hallo. Erstmal ein rießen großes Lob an dich für deine tolle Seite :-)
    Soooo. Nun zu meinem Problem. Ich stricke grade eine Socke nach Anleitung und laut der Anleitung soll ich eine Bumerangferse mit zweifachen Doppelmaschen stricken…..???????? Und wie soll das gehen?? Hast du dazu vielleicht auch ein Video hier auf der Homepage?? So wie ich es verstanden habe muss ich diese Ferse machen da sonst das Muster durch die Zwischenrunden der normalen Bumerangferse kaputt gehen würde…
    freu mich auf deine Antwort :)

    1. Steefi says

      bräuchte immernoch Hilfe :-)

      1. Lila says

        Liebe @Steefi,

        ich weiss leider nicht was mit 2fachen Doppelmaschen gemeint ist.

        Du kannst aber die Bubuferse von eliZZZa stricken
        http://www.nadelspiel.com/2012/11/16/socken-serie-10-elizzzas-bubusocke-bumerangspitze-bumerangferse/
        Bei den Wickelmaschen nach dieser Art brauchst Du keine Zwischenrunden.

        LG Lila

        1. Ebsy says

          @Lila,
          Hallo steefi,
          Ich hab mal bei Google nach Doppelmasche gesucht. und dies gefunden
          http://alpistrickbuch.blogspot.de/2009/09/verkurzte-reihen.html.
          Vielleicht hilft dir das weiter.
          Liebe Grüße, Ebsy

          1. Lila says

            Liebe @Ebsy,

            danke für Deine Mühe, den Link zu suchen.
            Allerdings wird dort die normale Doppelmasche erklärt. Bei Socken angewendet, hat sie zur Folge, dass nach der 1. Hälfte der Ferse mindestens 1 Zwischenrunde gestrickt werden muss.

            LG Lila

          2. Ebsy says

            @Lila,

            Hallöchen,

            Ich könnte mir vorstellen, dass die 2fache Doppelmasche ohne die Zwischenrunde gestrickt wird, also nach der 1. Hälfte gleich die 2. Hälfte. Ich probiere das am Wochenende einfach mal an einem einfachen Strickstück aus.

            Liebe Grüße, Ebsy

          3. Lila says

            Liebe @Ebsy,

            das ist durchaus möglich. Allerdings kann ich die normale Doppelmasche fast nicht abstricken und kann mir somit vorstellen, dass eine Doppelmasche, die nochmals nach hinten gezurrt wird, für alle Feststricker nicht machbar ist.
            Bin gespannt, was Du berichtest.

            LG Lila

          4. Ebsy says

            @Lila,

            Liebe Lila,

            es hat mir gestern abend keine Ruhe mehr gelassen und habe es probiert. Also, ich habe die 1. Hälfte wie beschrieben gestrickt und im Anschluss gleich die 2. Hälfte. Dabei wird die Doppelmasche erst normal gestrickt und erst wieder beim Wenden gezogen, dabei entsteht die doppelte Doppelmasche. Ist aber ne ganz schöne Quälerei, da ich auch sehr fest stricke. Ich bin aber mit dem Maschenbild nicht zufrieden, weil dabei eine langgezogene Masche entsteht und beim Dehnen zwischen den Maschen Löcher.

  16. Karina says

    Hallihallo,

    ich bin auch sehr begeistert von den super Anleitungen hier und habe neben massig Sockenpaaren sogar mit deiner Hilfe ein Paar Fausthandschuhe gestrickt ^^
    Nur hab ich wirklich Probleme mit der Bumerangferse…gar nicht mit dem Wickelmaschen u.ä. es stellt sich mir nur die Frage, ob es für diese Ferse auch ne Fersenwand vorher bedarf…denn wenn ich nach der Ferse einfach in Runden weiterstricke ist es mir mit Fersenwand nicht wirklich möglich, lach…würde mich wirklich freuen dazu Hilfe zu bekommen :-)

    1. Lila says

      Liebe @Karina,

      bei der Bumerangferse ist keine Fersenwand nötig. Du strickst die Beumerangferse genau wie im Video direkt nach dem Schaft (wenn Du am Bündchen begonnen hast) beziehungsweise dem Fuß (wenn Du an der Spitze begonnen hast).

      LG Lila

      1. Karina says

        @Lila,

        aaahhhh…dann ergibt das auch alles einen Sinn ;-) Ich werds beim nächsten Paar definitiv nochmal versuchen :-D Danke!!!

  17. Erni78 says

    Hallo Elizza!

    Ich stricke wirklich sehr, sehr fest und habe so meine Probleme die Wickelmaschen rechts abzustricken. Macht es einen Unterschied, wenn ich die rechts verschränkt abstricke? Das würde nämlich viel, viel leichter gehen!

    LG Erni78

    1. Lila says

      Liebe @Erni78,

      probier es einfach aus, ob Dir das Ergebnis gefällt.

      LG Lila

  18. Philip says

    Hallo,ich habe da mal eine Frage.Ich komme am Ende meiner Wickelmaschen links raus,das heißt linke Maschen,Stricke ich dann die Wickelmaschen erst links ab oder stricke ich rechts zurück ?
    LG Kathrin

  19. Okrament says

    Hallo Elizzza :)

    erst mal ein grosses Lob an deine super tolle anleitung du hast mir dabei schon sehr weiter geholfen.
    Allerdings habe ich jetzt bei der bumerangferse, da wo die doppelmaschen sind, normale Maschen drinne…was mache ich jetzt? *Hüüülfäää*

    Viele grüße
    Okrament

    1. Lila says

      Liebe @Okrament,

      werde doch Mitglied im club, dort gibt es eine Sockengruppe, die Dir bestimmt gerne hilft das Rästel Deine Sockenferse zu lösen.

      LG Lila

  20. Sabine says

    Hallo liebe Elizzza,

    deine superverständliche Videoanleitung Bumerangferse hat mir toll geholfen. Hat super geklappt.
    Aber…………..

    Wie gehts jetzt weiter…..wie stricke ich den Fuß weiter?????? Habe nicht gefunden

    Gruß Sabine

    1. Lila says

      Liebe @Sabine,

      nach der Bumerangferse geht es einfach in Runden weiter. Bei einfachen Socken glatt rechts. In Sockentabellen ist die Länge angegeben, die bis zum Beginn der Spitze gestrickt wird (Ferse mitgemessen)

      LG Lila

  21. Karin says

    Hallo Elizzza! DANKE für die Videos! Hab mein erstes Amigurumi-Bärli gehäkelt, ist echt süß geworden. (Viele Grüße an Katze Lucy!)
    Die Bumerangferse hab ich auch erst mit einer Mustersocke probiert, das Prinzip hab ich verstanden, aber sie ist etwas spitz geworden, mehr schnabelförmig, ist die Wolle zu dünn und muss ich nach jeder Reihe mit Wickelmasche eine Reihe ohne Wickelmasche dazustricken?
    Wenn ich das richtig verstanden habe, soll die 1. und 2. Fersenhälfte je ein Dreieck ergeben mit 45°, zusammengestrickt dann 90°? Bei mir sind die Dreiecke flacher, zusammen 45° (!)
    Wofür dient eigenglich die Doppelmasche? Zur Verstärkung? Könnte ich rein theoretisch (weil ich mich immer so plage, dass ich die Doppelmasche auf die Nadel kriege) einfach nur abheben und einen Faden einlegen, damit ich weiß, wo ich wenden muss?
    Nochmals danke, ich bin schon strick- und häkelsüchtig und würde am liebsten mehrere Sachen auf einmal probieren.
    LG Karin

    1. Lila says

      Liebe @Karin,

      Es freut uns, dass wir Dich mit unserer Leidenschaft für Wolliges infizieren konnten.

      Die Doppelmasche bei der Ferse dient dazu, Lücken zu vermeiden. Wenn Du einfach nur wendest, gibt es an dieser Stelle ein Loch.

      Es stimmt, die Bumerangferse besteht aus 2 Dreiecken, denen die obere Spitze fehlt, also eigentlich Trapeze.
      In jeder Reihe wird eine Doppelmasche gestrickt, in den Hinreihen auf der einen Seite, in den Rückreihen auf der anderen Seite, das machst Du solange, bis noch 1/3 der Maschen in der Mitte gestrickt werden. Danach wird in jeder Reihe wieder eine Masche mehr gestrickt und auch hier immer die Doppelmaschen beim Wenden.

      LG Lila

      1. karin says

        @Lila,
        Hallo Lila, danke für die schnelle Antwort!
        Doppelmaschen sind also Antilochmaschen. Ich werd es einfach nochmal probieren, irgendwas hab ich falsch gemacht. Die Bumerangferse gefällt mir besser als die „Großmutterferse“, deshalb möchte ich das unbedingt hinkriegen.
        Dann hab ich im Net was von der „nachträglich eingestrickten Ferse“ gelesen, die hat auch so eine seitliche Nahtstelle wie bei der Bumerangferse und angeblich auch den Vorteil, dass man sie „einfach“ erneuern kann, wenn sie kaputt wird; nach dem Schaft strickt man über die Fersennadel einen Hilfsfaden, strickt bis zur Spitze weiter, löst dann den Hilfsfaden heraus und fädelt die Maschen auf 4 Nadeln, danach Bandabnahmen für die Ferse. Bei meiner Mustersocke sind mir allerdings ein paar Maschen abgehauen – aber ich gebe noch nicht auf.
        Und dann muss ich noch unbedingt eine Lucy probieren!
        (nach 8 Paar Hauspatschen und 2 Paar Socken und einem Bärli..)
        LG Karin

        1. Lila says

          Liebe @karin,

          die nachträglich eingestrickte Ferse eignet sich besonders gut für Socken mit einem aufwändigen Muster, da man nicht durch die Ferse aus dem Takt kommt..
          Der Unterschied zur Bandspitze ist dass über die gesamte Ferse immer in jeder 2. Runde die Maschen abgenommen werden und das solange bis noch 1/3 der Maschen übrig sind. Die werden dann mit dem Maschenstich zusammen genäht.

          Noch ein Tipp zum aufnehmen der Maschen an der nachträglich eingestrickten Ferse: erst die Maschen auf Nadeln bringen und dann den eingestrickten Hilfsfaden heraus lösen.+

          LG Lila

          1. Dietlind says

            @Lila,
            Gibt es auch einen Trick, wie ich die Maschen am Besten aufgenommen kriege, wenn ich die Ferse mal ersetzen möchte?
            Danke im Voraus!

          2. Lila says

            Liebe @Dietlind,

            eigentlich genau gleich. Sehr dünne Stricknadeln in die Maschen schieben und danach die Ferse aufribbeln, bzw. abschneiden.
            Eine Ferse nachträglich einstricken ist im Falle der Bumerangferse ganz einfach. Wenn Du alle Maschen von der Rückseite des Schafts und von der Sohle auf den Nadeln hast, strickst Du ganz einfach wie bei der Bändchenspitze Abnahmen in jeder 2. Runde bis noch 1/3 der Maschen übrig ist, diese nähst Du dann im Maschestich zu. (mit dem Suchwort Maschenstich findest Du das Video)
            LG Lila

  22. Irene says

    Hallo Elizza
    weil ich wieder einmall (nach Jahrzehnten) Socken stricken möchte, entdeckte ich Dein Nadelspiel. Ich bin total begeistert von den sehr gut verständlichen Video-Anleitungen. Herzlichen Dank !

  23. vinemy says

    Hallo
    erst einmal allerherzlichsten Dank für die Videos, damit traue ich mich jetzt zum ersten mal an Socken.

    Aber ich habe da ein kleines Verständnisproblem.

    Es wird im Video ja mit 9 Maschen gestrickt. Bei der Wickelmasche heißt es dann, so lange weitermachen bis 6 Wickelmaschen/6 normale Maschen /6 Wickelmaschen.

    So weit so gut! Aber mache ich auch nur insgesamt 6 Wickelmaschen bei größeren Socken, oder muss ich da entsprechend zugeben? Und wenn ja wie viele?
    Also ich stricke die Socken in Gr. 40 mit insgesamt 62 Maschen. Damit habe ich auf meiner Fersennadel 31 Maschen. Wie viele Wickelmaschen muss ich da jetzt machen? Irgendwie habe ich das nicht so ganz verstanden.

    Vielen, vielen Dank schon mal im Voraus, für Euer Verständnis. Aber ich stelle mich da wohl etwas schusselig an.

    1. Lila says

      Liebe @vinemy,

      die Faustregel für die Bumerangferse lautet immer
      1/3 Wickelmaschen, 1/3 normale Maschen, 1/3 Wickelmaschen.
      In Deinem Fall sind das dann 10 Wickelmaschen, 11 normale Maschen, 10 Wickelmaschen.

      LG Lila

      PS Schusselig ist das überhaupt nicht ;) nur eine typische Änfängerfrage, und die beantworten wir immer gerne

      1. vinemy says

        @Lila, Hallo Lila,

        Vielen Dank für Deine Antwort. Mittlerweile habe ich aber das Video gefunden, in dem ebenfalls die Bumerangferse gezeigt wird, da wurde es dann mit erklärt!

        Und was soll ich sagen, gerade bin ich schon mit meiner Ferse fertig geworden. Bin doch stolz auf mich. Leider habe ich seitlich jeweils ein Loch, trotz eng stricken an den Verbindungen. Eigentlich bin ich grundsätzlich eh jemand der eher eng strickt, um so mehr bin jetzt verwundert. Aber das macht wohl die Übung.

        Wahrscheinlich sieht die Socke für den anderen Fuß schon besser aus. Meine ersten Socken werde ich daher wohl eher eh nicht tragen sondern als Andenken an die erste selbstgestrickten Socken aufheben.

        Aber Spaß macht es, ist doch etwas mehr herausforderung als ein einfacher Pulli oder gar Schal.

        LG
        vinemy

        1. Lila says

          Liebe @vinemy,

          das seitliche Loch gibt es bei vielen – auch bei mir.
          Meine Vermutung ist, dass es durch die Nadelbewegung entsteht. dass die Masche dabei in jeder Reihe länger gezogen wird.
          Ich repariere das immer ganz zum Schluß, indem ich den Faden wieder auf die Maschen neben der ausgedehnten verteile.

          Die ersten selbst gestrickten Socken sind echt was ganz besonderes und Du kannst zurecht stolz auf Dich sein.

          LG Lila

  24. Bönie says

    Hallo Elizza,

    du hattest in dem Viedeo vom Schwuppdiloop erwähnt das du in einem Video zeigst wie du die ganzen Fäden vernähst… ich finde dieses Video leider nicht.
    Könntest du mir da bitte behilflich sein??

    Vielen Dank
    Bönie

    1. Lila says

      Liebe @Bönie,

      http://www.nadelspiel.com/2009/12/19/video-strickkurs-16-faden-vernahen/

      Hast Du oben das Suchfeld schon gesehen? In fast allen Fällen hilft es schnell das Gesuchte zu finden.

      LG Lila

  25. mamme
    Monika says

    Liebe Elizza, ich kann es noch gar nicht fassen, aber ich hab die Bumerangferse geschafft! Bis jetzt habe ich den Socken immer wieder aufgemacht, weil da irgend ein Fehler versteckt war,wenn ich nach schriftlicher Anleitung gestrickt habe. Die Ferse heute war ein Kinderspiel, denn so gut, wie du es erklärst, kann sogar ich damit ein gutes Ergebnis schaffen.Ich stricke nieeeeee wieder ein Fersenkäppchen!Nun muss ich nur noch die Abnahme für die Zehen hinbekommen und der Socken ist fertig. So schnell hat das noch nie geklappt! Vielen Dank für die tollen Videos, sie sind eine super Hilfe für Strickanfänger, wie mich!
    Liebe Grüße aus Mönchengladbach sendet dir Mamme Monika
    Macht bitte weiter so!

  26. Apfelsine says

    Versuche mich gerade beim Sockenstricken an der Ferse. Habe 64 Maschen
    verteilt auf 4 Nadeln also jeweils 16. Nun heißt es immer Reihe 1 und vier auf eine Nadel ein Drittel oder 2 Drittel der Maschen soll man stricken. Bei 16 Maschen geht es aber nicht. Muß ich nun alles wieder aufziehen, oder kann ich in der Mitte einfach 2 Maschen zusammensricken um es dann zu dritteln?
    Wer kann mir helfen?
    Vielen Dank

    1. Dietlind says

      @Apfelsine,
      NEEEIIINNN!!!! Nicht aufziehen!
      Du musst das mit den „Dritteln“ nicht so wörtlich nehmen. Wenn Du 16 Maschen in 3 Teilen „dritteln“ sollst, können das gern 6, 5 und 5 Maschen sein, nicht zwingend 3 mal 5 Maschen.
      Du musst halt je nach Muster / Anleitung schauen, ob Du die 16 Maschen in 6-5-5 aufteilst, oder in 5-6-5 oder 5-5-6.
      Viel Erfolg!

    2. Lila says

      Liebe @Apfelsine,

      bei 64 Maschen wird die Ferse über 32 Maschen gestrickt, eben die von Nadel 4 und Nadel 1.

      Die Drittelung für die Ferse ist dann 10/12/10 oder 11/10/11
      Welche Variante Du wählst, ist egal, da der Unterschied an den fertigen Socken minimal ist. Nur beide Socken eines Paares sollten natürlich gleich sein.

      LG Lila

  27. Myria says

    Liebe elizzza,

    ich habe vor kurzen angefangen Socken zu stricken und bin an der Ferse verzweifelt. Dank der Bumerangferse habe ich schon mein 3. Paar fertig und werde zu Weihnachten auch selbstgestrickte Socken verschenken :).

    Selbst meine Oma ist davon begeistert und fängt jetzt auch an die Bumerangferse zu stricken.

    Liebe Grüße aus der Pfalz,
    Myria

  28. Engelchen233 says

    Hallo
    Ich habe die Bumerangferse fertig wie in dem Video oben beschrieben.
    Wie muss ich jetzt weiter machen?
    Gibt es auch ein Video dass an die Bumerangferse angrenzt?
    Dank euch schon mal für eure antwort!

    Lg Engelchen

    1. Lila says

      Liebe @Engelchen233,

      nach der Bumerangferse geht es einfach in Runden weiter. Bei einfachen Socken glatt rechts. In Sockentabellen ist die Länge angegeben, die bis zum Beginn der Spitze gestrickt wird (Ferse mitgemessen)

      LG Lila

      1. Engelchen233 says

        @Lila,

        Hallo Lila,

        danke für deine schnelle Antwort!
        Eure Seite ist echt klasse!
        Macht viel spaß hier!

        LG

  29. Flämmchen says

    Hallo Zusammen,
    auch ich finde die Anleitungen prima und die Videos sehr gut.
    Ich stricke seither die BumerangFerse. Löcher habe ich auch keine, aber auf dem Fuß spannt jetzt die Socke.
    Hat jemand von euch auch dieses Problem?
    Ich löse dieses Problem indem ich einige Reihen zuvor auf der 2.+3. Nadel je 3 Maschen zunehme und nach der Ferse in der 6. Reihe wieder abnehme.
    Stricke ich zu fest?
    Weiterhin allen viel Spaß beim Stricken….
    LG Flämmchen

    1. Lila says

      Liebe @Flämmchen,

      nein, das hat nichts mit zu fest stricken zu tun. Nicht jeder Fuß ist gleich und manche haben eben einen hohen Spann. Deine Lösung ist genau richtig.

      LG Lila

      1. Flämmchen says

        @Lila,
        Guten Morgen Lila,

        vielen Dank für deine Antwort.
        Leider habe ich das Problem auch beim ganz normalem Fuß.
        Aber mit der Lösung gehts ja.
        Liebe Grüße
        Flämmchen

  30. TanteEmma says

    Hallo eliZZZa,

    mal eine kleine doofe Frage :) Wie geht es denn nun weiter wenn man die Ferse gestrickt hat?? Ganz normal in Runden reichts weiter Stricken oder was muss ich machen?? Und dann zum schluss wieder alle paar Runden abnehmen??

    Liebe Grüße TanteEmma :)

    1. Lila says

      Liebe @TanteEmma,

      Du vermutest richtig. Nach der Ferse geht es in Runden weiter. Die einfachste Variante ist glatt rechts, aber natürlich sind auch Muster möglich. Entweder nur am Fußrücken und die Sohle (das sind die Maschen der 2 Nadeln mit denen die Ferse gestrickt wurde) glatt rechts oder auch den gesamten Fuß mit Muster. Wenn das Fußteil bis zum kleinen Zeh reicht, beginnt die Spitze.
      Ebenso wie für die Ferse, gibt es auch für die Spitze mehrere Varianten. Du findest Videos dazu beim Menüeintag Stricken/Socken stricken.

      LG Lila

  31. Claudia says

    hallo elizzza,
    eine frage kommt bei mir auf: wenn ich die ferse über 32 maschen stricke, teile ich zuvor für den ersten teil in 10/12/10 maschen auf. beim zweiten teil der ferse soll ich jedoch nur bis zum ende des 2. drittels (also bis einschließlich zur 22. masche) stricken, dann wenden und die erste doppelmasche stricken. so gerechnet komme ich jedoch dann auf die einteilung 11/10/11 maschen. ist das so beabsichtigt? ich dachte eher, dass ich bis zum 2. drittel stricke, dann eine darüber hinaus und dann erst wenden, so dass ich dann wieder auf die 10/12/10 komme. kannst du mir da bitte weiterhelfen?
    vielen dank
    claudia

    1. Lila says

      Liebe @Claudia,

      ich hab das noch nie so genau gezählt. Letztendlich ist das auch gar nicht so wichtig, hauptsache Du machst es bei beiden Socken gleich.

      LG Lila

      1. Claudia says

        @Lila,
        vielen dank lila,
        da ich jedoch in sachen socken stricken anfängerin bin, zähle ich sehr genau. wahrscheinlich gibt sich das im laufe der zeit, und alles wird etwas automatisierter.
        in einem anderen video von elizzza strickt sie auch eine bumerangferse, strickt da jedoch eine masche über das zweite drittel hinaus und wendet dann erst.
        siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=ifoLj95fAGg
        was nun? oder bin ich zu akribisch?
        lg
        claudia

        1. Lila says

          Liebe @Claudia,

          nehm die Variante, die Dir besser liegt.
          Du kannst Dich auch nach der Fersenbreite entscheiden, die Deine Socken haben sollen
          Für breitere Fersen über das 2. Drittel hinausstricken, für schmälere jeweils eine Masche früher wenden.

          Wichtig ist nur, dass Du Dich für eine Variante enscheidest, um nicht ungleiche Fersen bei einem Sockenpaar zu bekommen.

          LG Lila

          1. Claudia says

            @Lila,
            danke für die info, lila. habe mich jetzt entschieden und ziehe das so durch. die erste ferse ist jedenfalls schon mal richtig klasse geworden ohne ein loch!
            danke auch elizzza für die tolle erklärung.
            lg
            claudia

          2. Lila says

            Liebe @Claudia,

            freut mich, dass die erste Ferse gut gelungen ist.

            LG Lila

  32. elfenkoenigin says

    Liebe elizzza,
    wenn es dich und deine Videos nicht geben würde,hätte ich es wahrscheinlich nie geschafft Socken stricken zu können.
    Die Bummerangferse ist einfach super und von dir sooo gut erklärt, dass es bei mir gleich beim ersten Mal super geklappt hat. Ich habe mneine erste Socke komplett nach deinen Videos gestrickt und war so stolz wie gut es geworden war, das ich richtig Spass daran gefunden habe.

    Jetzt will ich versuchen Mustersocken zu stricken.

    Vielen Dank das du dir die Mühe mit den Videos machst. Du hast damit bestimmt schon ganz ganz Vielen die Freude am Stricken gebracht.
    Keiner kanns so gut erklären wie du :)

    GLG

  33. Rosefairy says

    Liebe eliZZZa,

    mit dieser Ferse stricke ich alle Socken für erwachsene Füße inzwischen blind. Dafür bin ich Dir dankbar. Jetzt suche ich aber eine Sockentabelle für kleine Füße von Geburt an bis zu der Größe, die man dann in allen Tabellen findet. Hast Du so etwas auch zufällig im Archiv?

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

  34. sambd says

    Einen wunderschönen guten Abend…

    …habe ende letzten Jahres versucht mir das stricken mit hilfe deiner tollen HP selbst bei zu bringen. Bisher gab es eine Mütze und den ein oder anderen Schal. Zu Ostern hat sich nun jemand selbtgestrickte Socken gewünscht.

    Ich geb zu nach dem ich mir deinen Sockenkurs angeschaut habe, war ich ein bissel unsicher. Aber mit deinen tollen Videos hat es gleich beim ersten mal geschaft. Und als nächsten versuch ich mich an einen großen paar Socken.

    Lange rede kurzer Sinn. Ich möchte einfach ganz ganz doll DANKE sagen, den ohne dich wüsste ich wahrscheinlich nicht einmal wie man maschen anschlägt.

    lg die sanni

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @sanni,
      ich finde es toll, dass Du es so schnell geschafft hast. Dann steht ja weiteren Schandtaten nix mehr im Wege >;o))

      Alles Liebe,
      eliZZZa

  35. Christel says

    Liebe eliZZZa

    ich habe Dich gefunden, weil ich Socken stricken wollte. Wusste aber nicht wie. Also, habe ich mir gesagt, im Internet gibt es nichts, was es nicht gibt.
    Habe dann „Socken stricken“ eingegeben. Und siehe da, ich kam auf Deine Seite.
    Die ist Super klasse.
    Habe ganz schnell anhand Deiner Videos begriffen, wie ich die Bummerangferse und auch die „Großmutterferse“, wie Du sie nennst, strickt.
    Es war ganz einfach.

    Vielen, vielen Dank
    Christel

  36. Baba says

    liebe eiliZZZa
    auf der suche nach einer fersenanleitung bin ich schliesslich hier gelandet; echt genial! ohne löcher – ohne ab- und aufnehmen, dieses lästige! ;-) bin echt fasziniert von dieser version! und wunderbar dargestellt im video:
    ein herzliches grosses dankeschön aus der schweiz!
    baba

  37. Kelli31
    Meri says

    Liebe Elizzza
    Mich würde gerne interesieren wie man zwei socken gleichzeitig stickt auf ,also habe mich ein wenig schlau genacht und finde die inde ganrnicht mal so schlecht ,vieleicht hast du ja irgend wie ein wenig zeit und köntest darüber mal ein vidio machen das wehre echt mal toll das würde mich mal interessieren wie das geht.

    Ganz liebe grüße meri

    1. Lila says

      Liebe @Meri,

      im Forum gibt es zu diesem Thema zwei Beiträge, die ich hierher verlinke.
      http://www.nadelspiel.com/nadelspiel-forum/hilfe-beim-stricken/2-socken-mit-einer-rundstricknadel-stricken/
      http://www.nadelspiel.com/nadelspiel-forum/hilfe-beim-stricken/wunderschlinge/

      Ich selber habe das mal ausprobiert, aber für mich nicht als gut befunden, seiter stricke ich wieder beide Socken gleichzeitig mit 2 Nadelspielen.

      LG Lila

    2. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Meri,
      die liebe Tante Lore hat mich just gestern mit einem Buch zu dem Thema beglückt. Die Chancen stehen also gut >;o)

      Alles Liebe,
      eliZZZa

      1. Kelli31
        Meri says

        @eliZZZa,
        Danke also ich habe mich auch damit beschäftigt aber ist ein wenig kompliziert für einen unerfahrene strickerin mit deiner bummerrangferse bin ich hir in meriner familie voll der hitt die mögen die socken alle und ich kann nur ein ganz ganz dickes lob an dich aussprechen das ich durch dich viel viel freude am stricken gefunden habe .Übrigens was ich dich fragen wollte ist es slimm das ich meine socken mit rechtsverschränkten maschen stricke ,weil deine rechten maschen kann ich leider net wegen meine hände stricken da habe ich gleich nach eine viertelstunde eine enzündung in den fingern.Also ich hoffe das ich dein packet bald abschicken kann ich hoffe deine katzen freuen sich auch über mein geschenk.Und übrigens magst du lieber kaffee oder tee und was für sorten .

        Also ganz liebe grüße aus Badenwürttenberg

        Deine Meri

  38. Victoria says

    Ich bin begeistert von dieser Ferse. Ich habe schon viele Socken gestrickt, hatte auch keine Schwierigkeiten mit der herkömmlichen Ferse, aber Spaß hat es nie gemacht. Diese Bumerangferse ist ruckzuck fertig, hat keine „Nähte“ und geht übergangslos (ohne Lücken) zur Socke.
    Auch ein großes Kompliment zum Video. Ich hatte eine Beschreibung aus einem Handarbeitsheft, die ich überhaupt nicht verstand, aber dank dieser ausführlichen und sehr guten Aufnahme hatte ich keine Schwierigkeiten.

    Nochmals ein herzliches Dankeschön.

  39. Pünktchen says

    Mich würde auch ganz brennend interessieren warum die Doppelmaschen in dem neuen Video anders „produziert“ und auch anders abgestrickt werden. Ist mir erst gar nicht aufgefallen… Erst als ich die Kommentare gelesen hab, hab ich nochmal genauere hingeschaut =) Das Endergebnis sah für mich gleich aus?!?
    Und wenn ich schonmal einen Kommentar schreibe: Deine Seite ist toll und fürs neue Jahr hab ich mir vorgenommen mit deiner Hilfe auch Häkeln zu lernen =)

  40. Nicky says

    Hallo Elizzza,
    kleine Anekdote von mir.
    Gestern in der Umkleide im Sportzentrum in dem ich regelmäßig bin:

    Frau 1 zu Frau 2: Sag mal du kannst doch alles. Kannst du auch stricken?
    Frau 2: Ich kann alles.
    Frau 1: Auch Sockenstricken? Ich komme nämlich mit der blöden Ferse nicht klar
    Ich: Hey, ist doch kein Problem, schau mal unter Nadelspiel.com nach. Da ist ein Sockenstrick-Kurs wo aktuell auch verschiedene Fersen mit jeweils einem kleinen Video gezeigt werden. Glaube mir, ich konnte letztes Jahr nicht mal re/li stricken und nun stricke ich Socken am laufenden Band
    Frau 3 (stand hinter mir): Ist wirklich klasse die Seite, hab mir da gestern erst das Video zum Möbiuskragen angesehen.

    Das zeigt mal wieder: Die Welt ist klein

    Lieben Gruß

    Nicole

  41. Nina
    Nina says

    Stimmt, jetzt habe ich auch mal geguckt. Du strickst die doppelte Randmasche/Wickelmasche wie zum rechts stricken, nicht wie bei dem ersten video wie zum links stricken. UND dann strickst du die Wickelmaschen auch rechts verschränkt ab, bis auf die letzte auf der Nadel. Auch beim zweiten Teil wird die Wickelmasche von rechts eingestochen und dann verschränkt abgestrickt Hat das eine Bedeutung oder ist das egal? Sieht das denn anders aus? Oder ist das einfach nur persönlicher Geschmack, was einem besser liegt? Die linken Wickelmaschen werden als eine normale linke Masche abgestrickt. KANN man eigentlich überhaupt links verschränkt stricken? >> FRagen über Fragen>> ;-)) Ich muss das am Wochenende mal probieren, denn bisher hatte ich auch immer ein kleines Löchlein. Fand ich nicht sooo schlimm, war ja cuh nur klitzeklein, aber wenns auch ganz ohne geht…..
    Ich glaube ich muss mir eine DVD bestellen, nicht dass es die Videos im Netz irgendwann nicht mehr gibt….
    Liebe Grüße
    Nina

  42. Silvia27 says

    Liebe Elizzza,
    du hast ja schon einige Videos von der Bumerangferse auf deiner Website…hab sie schon alle ausprobiert und immer hatte ich bei der allerletzten Wickelmasche (wo man schon in Runden strickt) ein Loch…ich war wirklich schon verzweifelt bis ich dieses neue Video gesehen habe. Da strickst du die Wickelmaschen nämlich anders und genau das hat mein Problem gelöst! Vielen vielen Dank! LG

  43. Severine says

    Habe heute diese Bumerangferse nach gestrickt und was muss ich sagen ICH HABE KEIN LOCH !!!!
    Malschauen, ob es dann mit dem anderen auch klappt.
    Finde Deine Videos KLASSE, habe mir schon viel abgeschaut. Danke.

    Mach weiter so :)

  44. Nina
    Nina says

    Hallo eliZZZa,
    der Sockenkurs ist ja wirklich einsame Spitze!! Mir ist da eben noch eine Fersenvariante eingefallen. Im Netz habe ich mal eine Socke gesehen, die von der Spitze her gestrickt war, ABER MIT der Käppchenferse. Die sah zwar ein bisschen anders aus als die Käppchenferse von oben, aber ich fand sie sehr schön. Sagt dir das was eliZZZa?
    Liebe Grüße
    Nina

    1. Emma says

      @Nina, wie strickt man Socken von der Spitze aus???

      1. Nina
        Nina says

        @Emma, liebe emma, dazu hat eliZZZa auch ein video. spiralsöckchen sind das. wie man das mit käppchenferse macht weiß ich auch nicht, hab ich nur mal irgendwo gesehen.
        LG nina

  45. katja says

    guten morgen liebe elizzza,
    hab grad das video angeschaut (vielen dank!) es sieht schon ein wenig schwierig aus, mit den ganzen wickelmaschen, mal rechts mal links…aber ich glaub, man muß es einfach machen, nicht nur gucken, so wie ich gerade. viele liebe grüße von katja

  46. bärbel says

    Liebe eliZZZa,

    ich LIEBE diese Fersenart !!!

    Außer Ihrer Einfachheit hat sie die gute Eigenschaft, strickbar zu sein, ob man den Strumpf von Bund oder der Spitze her strickt !!!

    Bei der Spiralsocke sowieso egal .

    Danke Dir dafür

    Deine Bärbel