Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

eliZZZa Tagebuch * Tag 32 * Wildkräuter * Vogelmiere

2 1.310

Heute erzähle ich Euch wie fein Vogelmiere schmeckt und warum sie im Garten nicht nur nützlich sondern auch in unserer Küche eine schmackhafte Ergänzung ist…

You might also like

Reply To eliZZZa
Cancel Reply

Your email address will not be published.

2 Comments
  1. Elisa says

    Sehr hübsches Brötchen…
    Das mit der Vogelmiere ist auch interessant, hab ich natürlich im Garten. Und auch die Gundelrebe! Die habe ich noch nie gekostet, schmeckt ja super würzig, danke für den Tipp.

    Bevor ist das heutige Video gesehen habe, habe ich mir zu Mittag bereits Topfen mit Erdäpfeln gemacht und zwar mit Gundelrebe!!!, Löwenzahn, etwas Majoran aus den Garten und Schnittlauch gibts auch schon – alles klein geschnitten. Weiters: rote Zwiebel, ein paar Kapern, etwas Senf, Chillisalz aus der Mühle (Kotanyi), Herbamare Kräutersalz und für die Konsistenz etwas Milch oder gleich Leinöl, wenn der Topfen bald gegessen wird. Ganz lecker: kleingeschnittene Radieschen unterheben…

    Bevor es auf den Teller kommt, gebe ich noch Leinöl dazu.

    Dazu einfach gekochte Erdäpfeln, die man noch ein bisserl salzt.

    Da freut sich der Bauch!

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Oh, das klingt ja sehr schmackhaft – das werde ich nachkochen!