Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken
You might also like

Leave A Reply

Your email address will not be published.

16 Comments
  1. Rosemarie says

    Liebe Lila,
    so eine Art „Sockentabelle“ für Mützen wäre genial.
    LG Rosemarie

  2. Rosemarie says

    Liebe Lila,
    herzlichen Dank für Deine Hilfe, die Rundung ist perfekt!!!
    Auch wenn ich mich mit meiner Frage fürchterlich blamiere,
    kann ich nach diesem Schema die Abnahmen für alle Mützen machen?
    LG
    und einen schönen Sonntag
    Rosemarie

    1. Lila says

      Liebe @Rosemarie,

      wie die Abnahmen gestaffelt werden müssen, damit eine Rundung entsteht, hängt von der Maschenzahl ab. Ich arbeite gerade an einer praktischen Lösung.

      LG Lila

  3. Rosemarie says

    Liebe Lila,
    ich habe das Bündchen noch einmal ausgemessen, leicht gedehnt komme ich bis auf 56cm Umfang.
    Die Höhe der Mütze sind 23cm incl. Bündchen.
    Die Mütze ist für meine Enkelin (8 Jahre), soll eine Überraschung sein, pro Nadel habe ich ein Pferdemotiv eingestrickt und dabei die Finger und das Garn verknotet.
    LG
    Rosemarie

    Ich werde sicher noch einmal neu stricken.

    1. Lila says

      Liebe @Rosemarie,

      mit Deinen Angaben kommt bei meiner Berechnung für die Abnahmen folgendes heraus:

      Inclusive Bündchen, strickst Du 14 cm bzw. 38 Runden, dann beginnen die Abnahmen.
      In der 1. Abnahmerunde strickst Du 6 mal *14 Maschen, 2 Maschen zusammen*
      danach strickst Du 2 Runden ohne Abnahmen.
      In der 2. Abnahmerunde: 6 mal * 13 Maschen, 2 Maschen zusammen*
      wieder 2 Runden ohne Abnahmen
      In der 3. Abnahmerunde: 6 mal *12 Maschen, 2 Maschen zusammen*
      und nochmal 2 Runden ohne Abnahmen
      In Anleitungsdeutsch heißt das dann „3 mal in jeder 3. Runde 6 Maschen abnehmen“
      Nun geht es weiter mit „4 mal in jeder 2. Runde 6 Maschen abnehmen“, das heißt zwischen den zusammengestrickten Maschen wird die Zahl der Maschen jedes Mal um 1 kleiner. und Du strickst die nächsten 4 mal nach der Abnahmerunde nur noch jeweils 1 Runde ohne Abnahmen.
      Die letzte Abnahmeetappe: „8 mal in jeder Runde 6 Maschen abnehmen“
      Zum Schluss bleiben Dir 6 Maschen übrig, die dann nur noch zusammen gezogen werden.

      Leider kann ich nicht alles selber Teststricken was ich ausrechne, und hoffe deshalb, dass meine Berechnungen auch gestrickt eine schöne Rundung der Mütze ergeben.

      LG Lila

      LG Lila

  4. Rosemarie says

    Liebe Lila,
    meine Mapro: 19M – 27 R = 10×10 cm
    Ich habe 96 Maschen mit Nadelst. 4,5 angeschlagen, 4cm Bündchen und ohne Zunahme mit 5er Nadeln weitergestrickt.
    Die Mütze hat am Bündchen einen Umfang von 44 cm.
    Die Mütze soll 23cm hoch werden.
    LG
    Rosemarie

    1. Lila says

      Liebe @Rosemarie,

      Bei einem Kopfumfang von 44 cm kommt mir die Mützenhöhe von 23 cm sehr hoch vor. Ich benötige bei einem Kopfumfang von 56 cm eine Mützenhöhe von 19,5 cm. Der Kopfumfang von von 44 cm dagegen reicht für einen Babykopf..

      LG Lila

  5. Rosemarie says

    Liebe Lila,
    bin schon gespannt, herzlichen Dank!
    LG
    Rosemarie

  6. Rosemarie says

    Hallo BENJI,
    danke für den Tipp, werde ich mal versuchen.
    LG
    Rosemarie

  7. Benji says

    hallo @Rosemarie,
    es gibt verschiedene ‚Formeln’…
    .
    Je nach Muster und gewünschter Abnahmeintensität unterscheidet sich natürlich die Häufigkeit der Abnahmen.
    So Pii mal Daumen würde ich jede 2. bis 4. Runde sagen.
    Und dann gibt es auch ein Abnahmeschema, welches ich allerdings nie benutze und deswegen kann ich dir leider auch nicht den genauen Zählintervall nennen, tut mir leid!
    (mal ist es glaube nach 2 und mal nach 3 Runden und manchmal nimmt man den selben Maschensatz zweimal nacheinander und mal nur einmal … irgendwie so: jede 8+9Masche zusammenstricken, zwei Runden drüber dann die nächste Abnahmerunde wieder immer die 8+9M zusmmenstricken… und dann wirds irgendwie immer weniger (dann 7+8M, dann 6+7M …), aber der genaue Rhythmus??? keine AHnung!
    Ich teile meine Runde einfach in 8Teile ein und nehme dann immer die ersten beiden oder die letzten beiden Maschen pro Abschnitt (in den Abnahmerunden) zusammen…

    Ich hoffe das hilft dir erstmal ein bisschen weiter…. lieben Gruß, Benji

  8. Rosemarie says

    Liebe Lila,

    ich stricke z.Zt. meine erste Mütze, jetzt habe ich mit der Abnahme ein Problem!
    Gibt es eine Formel wie man die Abnahmen berechnet? Es soll keine Zipfelmütze werden,
    das Garn sieht vom vielen ribbeln schon nicht mehr schön aus.

    Vielen Dank für die Hilfe und liebe Grüße

    Rosemarie

    1. Lila says

      Liebe @Rosemarie,

      ein Pauschalrezept ist schwierig. Ich denke mir dazu mal etwas aus

      LG Lila

    2. Lila says

      Liebe @Rosemarie,

      ich habe mittlerweile etwas ausgetüftelt. Ob das auch stimmt, muss ich aber noch überprüfen. Ich würde das gerne anhand Deiner Mützendaten machen. Dazu benötige ich folgende Angaben:
      Deine Maschenprobe: wieviele Maschen und wieviele Reihen ergeben bei Deiner Mütze 10 cm
      Die Größe Deiner Mütze: welchen Umfang hat Deine Mütze am Bündchen, wieviele Maschen hast Du angeschlagen, hast Du nach dem Bündchen Maschen zugenommen, wenn ja wieviele.
      Wie hoch soll Deine Mütze werden? Am besten ist es hierfür, den Kopf zu messen, von Unterkante Ohr zu Unterkante Ohr über den höchsten Punkt vom Kopf. Von diesem Maß die Hälfte ist die Mützenhöhe.

      LG Lila

  9. Annemarie M. says

    Hallo ellzza,
    ich habe mich an der Mütze Penta versucht.
    Meine Fragen dazu: 1.) Jeweils eine Runde rechts nach der Musterrunde? (sonst bleibt das
    Deckelchen doch sooo klein)
    2.) Habe mit Sockenwolle bis zu der Runde nach der Musterteilung,
    in der wieder 11 M zwischen den Mustern sind( also 20 Muster-
    sätze). Mir erscheint der nun erreichte Kopfumfang recht klein. Es
    wäre aber schade, wenn alle meine bisherigen Mühen vergebens
    wären, weil nur ein „Babymützchen“ das Ergebnis wäre. Eigentlich
    sollte ich doch nun die Höhe beginnen!
    Sicher sind meine Fragen einfältig, aber …..
    Mit freundlichen Grüßen
    Annemarie

    1. Lila says

      Liebe @Annemarie M.,

      ich habe das Video angeschaut und zähle an der Stelle wo die Zunahmen enden 140 Maschen.
      Je Nadel sind das 2 Musterrapporte mit 14 Maschen.
      Sockenwolle mit 2,5 mm Nadeln gestrickt ergibt durchschnittlich eine Maschenprobe mit 30 Maschen je 10 cm, das heißt bei 140 Maschen ergibt das einen Umfang von 47 cm. Der Kopfumfang eines Erwachsenen liegt bei ca. 55 cm. Wenn also Deine Maschenprobe der durchschnittlichen Maschenprobe von 30 Maschen je 10 cm entspricht, benötigst du mehr Maschen. Bei 55 cm Kopfumfang sind das 165 Maschen, aufgerundet 170 Maschen. das heißt 2 x 17 Maschen je Nadel. Du musst also in dem Muster weiter stricken bis Du je Nadel 2 x strickst:
      Umschlag, 2 überzogen zusammen, Umschlag, 14 Maschen rechts.
      Wenn die Mütze mit 170 Maschen etwas zu weit wird, macht das nichts aus, das kannst Du in der letzten Runde vor dem Bündchen ausgleichen, indem Du überzählige Maschen gleichmäßig verteilt abnimmst. Bei einem 1 rechts / 1 links Bündchen muss die Maschenzahl teilbar durch 2 sein, bei einem 2 rechts / 2 links Bündchen teilbar durch 4.

      LG Lila

  10. Uli says

    Hallo elizza,
    Gibt es Videos oder Strickanleitungen über verschiedene Halsausschnittformen bei Raglanpullover die von unten gestrickt sind? In einem Video wurde mal erwähnt dass es eines gäbe, ich habe es aber bis jetzt noch nicht gefunden. Würde mich über eine positive Antwort sehr freuen. Grüßle Uli