Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Post-Schock * Ö-Post killt Versandhandel!

33 1.042
Ö-Post killt Versandhandel!
Ö-Post killt Versandhandel!

Heute habe ich erfahren, dass die Österreichische Post ihre Tarife ab Mai dramatisch erhöht. So wird ein Päckchen, das bisher 1,80 Euro nach Deutschland kostete, nunmehr 13,60 Euro kosten (da höher als 24 mm). UNPACKBAR!!! Ich dachte zuerst, meine Postbeamten wollen mich veräppeln. Bin im Moment ein wenig ratlos…

You might also like

Leave A Reply

Your email address will not be published.

33 Comments
  1. Angelika says

    Liebe eliZZZa.
    ja es ist schon ein Kreuz, Kennst du das Sprichwort – Reuchsbahn Pust und Energie wenn du dich darauf verläßt bist du verlassen wie noch nie, ?
    Die neuen Energiepreise sind auch gestiegen .Ich bezahle heute schon weit mehr mit 2 Personen als vor 10 Jahren mit 5 Personen .
    Viele Grüße Angelika

    1. Angelika says

      <a href="#comment-Oh verzeihung da sind ein paar buchstaben verwechselt

  2. Hanni says

    Hallo Elizzza 🙂

    hast Du schon mal nach GLS geschaut ??
    hier der Link zum Austria Gls:
    http://www.gls-austria.com/de/home/index.html

    Liebe Grüße
    Hanni

  3. Angela says

    Ich kenne das, ich ärger mich seit Jahren über die Preise der Post (in Deutschland). Einer meiner Brüder lebt in Amerika. Porto ist meistens teurer als der Inhalt. Die Post scheint keine wirkliche Konkurrenz zu haben. Würde ein ganz normales Geschäft seine Preise so erhöhen, könnte es dirkt dicht machen.

    Liebe Grüße,
    Angela

    1. Lila says

      Liebe @Angela,

      ausnahmsweise gibt es von der Deutschen Post mal was Gutes zu berichten.
      Zum 1. Januar wurden die Tarife geändert. Nunmehr gelten für Briefe in die USA die gleichen Gebühren wie für Auslandsbriefe in Europa.

      Großbrief International L+B+H = max. 90 cm bis 500 g 3,45 €
      Maxibrief International L+B+H = max. 90 cm bis 1 kg 7,00 €
      bis 2 kg 16,90 €

      Der Haken an der Sache: Die Preise für Europabriefe ist leicht gestiegen.

      LG Lila

  4. Strickhamster says

    Die spinnen tatsächlich, die Oesi-Pöstler…könnt Ihr dagegen nicht protestieren? Demos veranstalten? Konsumenten-/Preisschützer einschalten? da kommt es wohl bald billiger, wenn du die Päckchen selbst verträgst…:-(

    Bei uns in der Schweiz ist es leider auch so schlimm, was dicker als 20mm ist, gilt als Paket oder Maxibrief (bis 5cm Dicke), der auch seine Fr. 9.– kostet – und das fürs Inland!. Auch wenn es nur ein dünnes Taschenbüchlein ist. Ein 500g schweres Päckchen ins nahe Ausland kostet mit Schneckenpost (Economy) Fr. 37.–!!!

    Da lob ich mir Deutschland, die zumindest noch eine sehr günstige Waren- oder/und Büchersendung kennen…und wo ein Brief bis zu einem Kilo wiegen und 5 cm dick sein darf und in der Regel nach spätestens 2 Tagen ankommt (so meine bisherige Erfahrung!) – so was gibt es in der lieben Schweiz nicht!

    Um deine Wollknäuel platt zu bekommen, hätte ich einen Vorschlag: du verhäkelst sie vor dem Versand zu Grannys…:-)

    Ich drück dir die Daumen, dass du eine vernünftige und praktikable Lösung findest! Das ist doch einfach unverschämt, was sich die Post leistet…:-( – da werde ich dann doch noch vor dem 1. Mai meine Bonus-DVD bestellen….

    Herzlichen Gruss, Strickhamster

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Strickhamster,
      haha, das Garn zu Grannys verhäkeln vor dem Verschicken – hab mich jetzt fast am Müsli verschluckt >;o)

      Ich befürchte fast, da ist eine EU-weite Angleichung zum Schlechteren im Gange, denn was Du über die Schweizer Tarife erzählst, klingt ganz genauso, wie das, was bei uns ab 1. Mai in Kraft treten wird. Bei uns sind’s halt 24 mm.

      Wie schon geschrieben, ich hab mal der österr. Wirtschaftskammer gemailt, die sollten eigentlich die Interessen von Kleinunternehmen schützen und ich bin auch gewillt, weitere Aktivitäten zu setzen…

      Alles Liebe,
      eliZZZa

  5. AsBestie says

    Ich vermute, das Problem werden nun viele Händler haben, die Kleinstmengen verschicken. Vielleicht wäre es sinnvoll, da mal an eine Art Bürger- bzw. in dem Fall Händlerinitiative zu denken und sich mit anderen gemeinsam zu beschweren (Presse ist auch immer gut. Z. B. ein Bericht über arme Dawanda-Basteldamen, die sich ein bisschen was dazu verdienen wollen, oder den Elektroteilehändler, der wegen sowas durchaus Pleite machen kann.)

    Kundendruck (bzw. -boykott) wirkt. Und anders als bei gemeinnützigen Initiativen geht es hier den Leuten persönlich ans Geld, da sollten doch viele Gewerbetreibende mitmachen wollen. Vernetzung wäre über Facebook und Konsorten möglich.

    Ansonsten bin ich da auch ratlos. Betrifft das auch die Tarife innerhalb Österreichs?

    Beste Grüße
    AsBestie

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @AsBestie,
      ja auch die Tarife innerhalb Österreichs werden kräftig angehoben. Ich hab heute mal eine Mail an die Wirtschaftskammer Österreich geschickt und warte mal auf eine Stellungnahme. Denke aber auch daran, hier mal aktiv zu werden.

      Alles Liebe,
      eliZZZa

  6. sascha says

    Das stimmt, die Spinnen.

    Aber vielleicht gibt es bei Hermes doch spezielle Preise für Geschäftskunden. Hier muss man sicher alles durchforsten.

    Lg
    Sascha

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Lieber @sascha,
      das werde ich ganz sicher alles durchforsten und Geschäftstarife wird es sicher geben. Hab unlängst grad bei der Firma Belousek z.B. gesehen, die verladen täglich 200 – 300 Päckchen. Da kann ich mit meinen Mengen aber auch nicht wirklich mithalten >;o)

      Na mal sehen, ich werde mich schlau machen…
      Alles Liebe,
      eli

  7. Izzy says

    die sind ja komplett wahnsinnig! damit haben sich die woll und stricktäuscheleien dann wohl erledigt…
    ich finds wirklich schlimm dass sie nicht nur jede zweite filiale dicht gemacht haben, komplett unfreundlich sind sondern für mindere leistungen (teilweise dauern meine briefe und päckchen wirklich ewig oder kommen gar nicht an) jetzt auch noch unverschämt viel geld verlangen. *WUT*

    1. Tyrtel says

      @Izzy,
      das stimmt
      wenn die Dienstleistung wenigstens dem Preis entsprechend sein würde (Höflichkeit, Pünktlichkeit, dichteres Versorgungsnetz mit Filialen und man nicht den ganzen Tag auf heißen Kohlen sitzt und wartet das der Paketbote klingelt und dann abends mal in den Briefkasten schaut und ein Abholzettel drin liegt – ist mir schon so oft passiert)
      Es ist wirklich Abzockerei

  8. Karin says

    @sascha: das packerl kostet dann aber immer noch knapp 10 euro 😉
    richtige packerl (also auch vom gewicht her) verschicken wir in der firma per DHL. der holt ab und die preise sind halbwegs ok. allerdings halt in bezug auf 1 wollknäuel, das vielleicht 7 euro kostet immer noch exorbitant.

    die post spinnt einfach ;-(

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Karin,
      genau – ich habe im nadelspiel-Shop (absichtlich) fast ausschließlich Garne, die pro 50g unter 5 Euro (meister eher unter 4) kosten.

      Die spinnen, die Postler!
      Alles Liebe,
      eliZZZa

  9. sascha says

    Hallo Eli,

    Diese Abzokerschweine….

    Auf http://www.hermespaketshop.at/google.php schreiben Sie gerade auf Grund der Nachfrage Pakete nach Deutschland um € 2,00 reduziert. Ist das vielleicht eine Alternative?!

    Ich wünsche das beste.

    sascha

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Lieber @sascha,
      naja das Problem sind die Kleinmengen. Die meisten Schäfchen bestellen 1, 2, 3 Knäuel Garn. Das kleinste Paket kostet 9,80 Euro, selbst wenn es 2 Euro billiger wird (ich glaube, das ist aber schon verbilligt), ist das in den meisten Fällen noch mehr als das Garn meist kostet. Aber auch bei einer Bestellsumme von 20 Euro wären das immer noch 50% Versandkosten. Das ist ja irrwitzig! Und 20 Euro ist die durchschnittliche Bestellsumme…
      Und wenn das so ist wie bei GLS, dann müssen die Sachen auch in PAKETEN sein, also nicht in Kuverts, wie ich sie derzeit versende, und KARTONS kosten selbst auch sehr viel mehr als Kuverts.

      Also ich seh da derzeit keine Lösung…

      Alles Liebe,
      eliZZZa

      P.S.: Schweine sind echt süße Tiere und würden nie wen abzocken oder übervorteilen >;o))

  10. Rosalie1965
    Rosalie says

    Liebe elizzza,

    gibt es denn keine Alternative zu der Post in Österreich? Das ist doch Wucher eine derartige Preiserhöhung! Ist dies überhaupt zulässig? Preise erhöhen ja klar, aber soviel auf einmal?

    LG Rosalie

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Rosalie,
      der “Schmäh” (wie wir auf Ösi-Deutsch sagen) ist der, dass die schlimmsten Erhöhungen nicht ein bestehendes Produkt betreffen, also gilt auch nicht der Wucher-Vorwurf. Es gibt die günstigen Produkte dann halt nicht mehr (z.B. Economy Brief), bzw. nur mehr in einem Format, wo ohnehin nix reinpasst (24 mm hoch – ein Scherz). Vielleicht sollte ich die Garne pressen >;o))

      Alles Liebe,
      eliZZZa

      1. tyche
        tyche says

        @eliZZZa,
        Liebe Elizzza,

        tatsächlich kann man die Garne “pressen”, nämlich so:
        Verpacke die Garne oder das Gestrickte in TK-Beutel, die man mithilfe des Folienschweißgerätes vakuum verschließt. Ich habe so schon einen 200-Gramm-Mohair-Moebius im DINA 4 Briefumschlag verschickt. Bei leichten, luftigen Garnen klappt das.
        Ich finde diese enorme Preiserhöhung natürlich auch ärgelich, aber bei unserem Erfindungsreichtum werden sich Kurierdienste und Sammelbestellungen organisieren lassen.
        Liebe Grüße
        tyche

        1. eliZZZa
          eliZZZa says

          Liebe @tyche,
          bei sehr fluffigem Garn geht das sicher, aber man muss natürlich auch das Handling bedenken. Aber ja, ich denke auch, das ist einfach ein Anlass über kreative Möglichkeiten nachzudenken. Das wäre doch auch ein guter Anstoss, wieder mal verstärkt über regelmäßige Stricktreffen nachzudenken, wo dann Sammelbestellungen abgeholt werden könnten. Oder so ähnlich…

          Alles Liebe,
          eliZZZa

  11. Bianca says

    Das ist ja echt Wucher!
    Ab wann gilt das?
    Liebe Gruesse
    Bianca

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Bianca,
      gilt ab 1. Mail.

      Alles Liebe,
      eliZZZa

  12. eveline says

    das is ja wahsinn,
    dan kann ich meine handarbeiten aber nimmer tauschen nach deutschland
    denn der preis ist nicht mehr leistbar
    auch in österreich soll ja die post urteuer werden ab mai
    geht dann nimmer nach gewicht sonder nach format
    daher werde ich mit den frühchensachen nur mehr die stationen bestricken
    können die ich selber anliefern kann,
    ja es wird einem alles sehr schwer gemacht im leben , wenn man kein millionär ist
    finde es sehr schade
    liebe grüße
    evi

  13. kibi
    kibi says

    Hallo,

    habe von der Tarifänderung schon im Radio gehört, ich kann es auch kaum fassen, es sind einfach zu “hohe Erhöhungen”. Da vergeht einem die Lust etwas zu verschicken od. zu bestellen. Immerhin hätte ich die Möglichkeit über die Bayrische Grenze zu fahren und die Post nach D dort aufzugeben.
    LG Kibi

  14. Mami1903
    Mami1903 says

    Das ist ja wucher !

  15. Bredja says

    Post.at – Post ade? Oh weh oh weh! Das ist ganz schön heftig! Mein Vorschlag wäre, dass wir alle noch VOR Mai bestellen…

  16. Lila says

    Liebe eliZZZa,

    durch die vielen Freundschaften, die im Club entstanden sind, ist mein Postaufkommen seit einem Jahr sprunghaft angestiegen 😉
    Als echte Schwäbin versuche ich natürlich zu sparen wo es geht und so habe ich die Posttarife ausgiebig studiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Auslandsversand als Brief meistens deutlich günstiger ist. Auslandsbriefe dürfen Paketformat haben :D.

    Es kann sich also durchaus lohnen, sich über die Tarife und Bestimmungen für Briefe zu informieren.

    Liebe Grüße Lila

    1. Benja says

      @Lila,
      liebe Lila und eliZZZa!
      bei uns in der CH sind die packete (auch im innland!!! mind. 7.-sfr) auch so irre teuer. ich find den vorschlag von Lila echt super, die tarife und so gut zu studieren. bei uns kann man keine “pakete” als briefe versenden. es geht strickte nach den massen und alles, was dicker als 2cm ist, wird so oder so als packet “tarifiert”!!! auch wenns ein dicker brief ist. hab mich auch schon oft darüber geärgert und überlege 3mal, ob ich was verschicken soll!
      wünsche dir, liebe eliZZZa jedenfalls ne günstige lösung!
      lg, Benja

    2. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Lila,
      genau das ist der springende Punkt: Ich versende als Auslandsbrief “Economy”, das wird nach Gewicht berechnet und hat erträgliche Gebühren.
      In der Form gibt es das dann nicht mehr, sonderen der Auslandsbrief darf nur mehr 24 mm hoch sein, alles andere kriegt dann horrende Gebühren. Wir haben gestern auf meinem Postamt alle Varianten durchgespielt, weil die Leute dort echt auch verzweifelt sind und sich schon auf die Proteste der Kunden gefasst machen…

      Aber ich werde natürlich auch alle Möglichkeiten, Kurierdienste etc. durchforsten. Nur der Versand von kleinen Mengen Garn ist sicher auch mit Kurierdienst uninteressant…

      Alles Liebe,
      eliZZZa

  17. Oldjana
    Oldjana says

    Wie wäre es mit Hermes???

  18. haekelhase
    haekelhase says

    Falls es dich ein wenig tröstet, die Deutsche Post ist auch nicht besser drauf, die will ähnlich Viele Euros sehen, wenn ich was nach Österreich verschicke, als Päckchen, und das seit ca. 2 Jahren 🙁 Meine jedenfalls beim letzten Mal plötzlich mindestens doppelt so viel bezahlt zu haben wie sonst. 🙁

  19. Tofutrulla says

    DREIZEHN EURO!? Die haben sie doch nicht alle… Oh man…