Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Strickmuster “Hannibal”

12 1.579
Strickmuster "Hannibal"
Strickmuster "Hannibal"

Passend zu unserem ersten nadelspiel Krimi zeige ich Euch heute ein reizvolles Fallmaschen-Muster (eigentlich ein Fallumschläge-Muster), das wieder ganz einfach zu stricken ist und außerdem wieder auf beiden Seiten gleich aussieht. Wunderschön auch in Verlaufgarnen. “Hannibal” deswegen, weil mich das Muster an die Maske des Dr. Hannibal Lecter erinnert >;o)

Das könnte Dir auch gefallen

Antworten

Your email address will not be published.

12 Kommentare
  1. Lourdes says

    Dear Elizzza,
    I would like to know if you have the Strickmuster “Hannibal”video in English. Thank you in advance.

    Best,

    Lourdes

  2. bubsi
    bubsi says

    Liebe eliZZZa, ich habe gestern mit diesem tollen Muster einen Sommerschal begonnen. Feines Garn , etwas dickere Nadeln, zum Schluß Fransen – der wird bestimmt nicht schlecht. Und wieder ein orginelles Geschenk. Danke.
    LG bubsi

  3. Urmeli says

    Liebe eliZZZa, das Muster ist ja allerliebst, da möchte man am liebsten sofort ein neues Projekt anschlagen!!! Herzlichen Dank für die tolle Erklärung.
    LG Urmeli

  4. Strickhamster says

    Liebe eliZZZa, danke für dieses Muster! ich liebe es, wenn ich “nur” rechts stricken kann, und trotzdem etwas Raffiniertes dabei rauskommt…:-) Wäre bestimmt für einen Schal oder Stola schön! Was meinst du mit “erstem nadelspiel Krimi”??? hab ich etwas verpasst? LG Strickhamster

  5. Mami1903
    Mami1903 says

    Hallo Elizzza ,
    wieder mal ein schöenes Muster und wie immer gut verständlich .Mal schauen wo ich das verarbeiten kann.

    LG

  6. Angelika says

    Guten Morgen Elizzza.
    es war einmal groß in Mode in der DDR dieses Muster mit Kochlöffeln zu stricken.
    Es erinnert mich sehr stark daran.
    Gestern war ich in einem Handarbeitsladen und in einer Broschüre von KnitPrö war von Tunesischen Häkelnadeln die Rede. Was weißt du über tunesisches Häkeln?
    Viele Grüße Angelika

    1. tyche
      tyche says

      @Angelika,
      Liebe Angelika,

      ich habe mir die tunesischen Häkelnadeln von knit pro gekauft.
      Hast Du Erfahrung mit der Tunesischen Häkelei? Dann weißt Du, wie sehr das Arbeiten mit einer starren Nadel die Handgelenke belasten kann – bei mir ist das jedenfalls so. Die knit pro Nadeln mit dem flexiblen Seil sind da viel angenehmer, außerdem hast Du eine größere Auswahl bei der Nadelstärke und der Länge. Das Set war teuer, ca. 50 €, man kann die Nadelnn aber auch als normale Häkelnadel benutzen.
      Liebe Grüße von tyche

    2. chikuchiku
      chikuchiku says

      @Angelika,
      Hallo,
      Tunesisches Häkeln ist sehr kräftig und stabil. Und verbraucht ziemlich viele Wolle. Für Pulli war nach meiner Erinnerung sehr schwer (Gewicht). Aber weil es sehr stabile und auch sehr dicht ist, für z.B. Kissen, Matte oder Tasche wirklich gut! Es gibt sehr wenig Häkel-Muster. Farbwechsel ist möglich aber mehr darauf gestickt (wie Kreuzstickerei).. glaube ich. Über die Tunesischenhäkel-Nadel von Knit – Pro weiß ich nicht. Ich habe immer die lange Bambusnagel benutzt. Clubmitglied “Jule” hat im Club eine Anleitung hochgeladen siehe –> http://club.nadelspiel.com/m/files/view/Anleitung-f-r-Tunesisches-H-keln

      1. tyche
        tyche says

        @chikuchiku,
        Liebe Handarbeitsfreundinnen,
        auch ich dachte lange, es gebe nur wenige Muster für die tunesische Häkelei. Stimmt aber nicht! Man kann Reliefstäbchen häkeln, Büschelmaschen, Zopfmuster, Netzpatentmuster, Lochmuster – und man kann sehr gut kleine Reste verarbeiten, die man bei den einfachen Reihen (die den festen Maschen der üblichen Häkelei entsprechen) mit durch die Schlingen zieht.
        Der Garnverbrauch liegt um ca. ein Drittel höher als bei der normalen Häkelei, und die Stücke werden fester, behalten aber auch besser die Form. Man kann sehr weiches Garn mit relativ dicker nadel verarbeiten und das Stück dadurch geschmeidiger halten. Ich mag die Technik für Männersachen, es sieht nicht so “selbstgetrickt” aus, das mögen ja manche Männer nicht.
        tyche

        1. Strickhamster says

          Liebe@tyche und alle anderen Freunde des tunesischen Häkelns, auf http://www.handarbeitswelt.de gibt es jede Menge diverser “Stiche”…

          Viel Spass, Strickhamster

          1. chikuchiku
            chikuchiku says

            @Strickhamster,
            vielen Dank für die Linkadresse. Sehr nützliche Webseite.
            ,
            einige Muster kannte ich schon. Und mit verschiedene Garn habe ich auch mal probiert aber vielleicht es liegt an meiner Geschmacksneigung, daß ich dieses Technik für einigen beschränkte Sachen verwenden möchte, weil es zu fest und Formstabil ist. 🙂 LG chikuchiku

    3. Strickhamster says

      Liebe @Angelika, ich kann mich da nur tyche anschliessen…ich hab die KnitPro-tunesisch-Häkelnadel auch und finde sie ideal, weil sie eben als normale wie auch als tunesische gebraucht werden kann. Das Gewicht der Häkelarbeit an das flexible Seil abgeben zu können, ist sehr entlastend und praktisch (zum Mitnehmen), weil die Häkelnadel dann ja normale Masse hat. Wer schon mit KnitPro arbeitet, hat ja eh schon die Seile und Endstücke zu Hause, benötigt also nur noch die entsprechende Häkelnadel, die gibt es auch einzeln zu kaufen. Ich bin auch nur zufällig zu dieser gekommen, wollte in meinem KnitPro-Einkaufsrausch einfach noch eine Häkelnadel und hab erst zu Hause entdeckt, dass die ein Gewinde hat…:-) – und somit eine tunesische war…:-)))) – was ich im Nachhinein nun richtig gut finde! Viel Spass beim tunesisch Häkeln, Strickhamster