Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Mein neues Projekt * eliZZZa’s Schneckenplage

12 964
Oh Schreck, ein Schneck!
Oh Schreck, ein Schneck!

Nachdem ich ja beschlossen habe, die Konrad Lorenz der Nacktschnecken zu werden, habe ich heute nachts mein neuestes Projekt online gestellt. Aber Achtung: Wer Nacktschnecken nicht sehen kann, geht lieber nicht dorthin, deshalb habe ich hier auch nur eine harmlose Verwandte abgebildet >;o)

eliZZZa’s Schneckenplage * Alles, was Du schon immer über Schnecken wissen wolltest

Das könnte Dir auch gefallen

Antworten

Your email address will not be published.

12 Kommentare
  1. Angela says

    Ich gehöre auch zu den Seltsamen. Ich mag Schnecken, die haben so was Beruhigendes.
    Wir wohnten mal in einer Gegend da gab es einen Weg/Radfahrweg, der an einem Feld lag. Wenn es geregnet hatte, war er immer voller Schnecken. Da die Radfahrer die Schnecken einfach überfuhren, hab ich versucht so viele wie möglich zu retten. Ich würde ja gerne sagen, ich war jung und brauchte das Geld, aber ich bekam nichts dafür, außer hämische Lacher. Aber jung war ich.

    Liebe eliZZZa, ich finde es toll, dass du auch ein Herz für Schnecken hast und nicht mit Flammenwerfer und mittelalterlichen Foltermethoden in den Krieg gegen die Schnecken siehst.

    Liebe Grüße,
    Angela

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Angela,
      wie schön – bin ich doch nicht die einzige auf diesem Planeten >;o))

      Wenn mir wer zusieht, wie ich eiligst die Schnecken in Tante Lores Garten in Sicherheit bringe, bevor sie diese mit der Schere entdeckt, werde ich demnächst irgendwo zwangseingewiesen >;o)) Und ich bin nicht mehr jung, haha…

      Ich kann dieses unbeschreibliche Gefühl von Glück & Frieden, das ich in einem Garten empfinde, einfach nicht zerstören, indem ich kleine unschuldige Tiere zerhacke…

      Alles Liebe,
      eliZZZa

  2. Rose says

    Hallo Elizzza!

    Zuerst bin ich dem Baum-Wahnsinn verfallen und jetzt bist du dem Schnecken-Wahnsinn verfallen *grins*

    Tja leider kann man mich nicht für Schnecken begeistern, da ich ein ausgewachsener Schnecken-Phobiker bin, Spinnen werden bei mir gestreichelt und gekrault aber bei einer Schnecke….da müsstet du mal sehen wie ich zur hysterischen Furie werde.

    Trotzdem wünsch ich dir viel Spaß und Freude an deiner neuen Seite, die dir wieder einmal gelungen ist!

    LG Rose

  3. Nina
    Nina says

    Ach ja, da fällt mir doch auch mein “Schneckenhotel” aus meiner Kindheit ein, das ich in einer alten Zigarrenkiste meines Opas eingerichtet hatte. Täglich bekamen die Schnecken Auslauf und ein Schneckenrennen gehörte da natürlich auch dazu. Einmal hatten wir sogar Babys. Es war sogar mal Hausaufgabe eine Weinbergschnecke zur nächsten Biostunde mitzubringen (ach ja, wie ist es doch schön auf dem Land aufzuwachsen). So gerne habe ich selten Hausaufgaben gemacht. Und an die Serie über die Weinbergschnecke “Hortensia” aus der “Sendung mit der Maus” (die ich früher so liebte und auch heute ab und an noch sehe) denke ich gerne zurück. Ich MAG Schnecken!!
    Viel Erfolg bei deinem Schneckenprojekt wünsche ich dir.
    Nina
    Ps: So eine nette kleine gehäkelte Schnecke wär doch toll, oder…. 😉

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Nina,
      toll, sowas hatte ich auch, bei mir war es die Schneckenfarm, über die ich heute noch berichten werde.
      Eine total süße Häkelschnecke gibt es bei Lumi:
      http://lumigurumi.blogspot.com/search/label/die%20Schnecke
      Ist die Geschichte dazu nicht entzückend?!

      Alles Liebe,
      eliZZZa

      1. Nina
        Nina says

        @eliZZZa, Toll, Erik der Bergsteigerschneck! Das ist ja echt klasse.

        1. bärbel says

          @Nina,
          Hallo Ihr Lieben,
          ich mag Schnecken auch – rette sie auf jedem Weg !
          Der Bergsteigerschneck – klasse !
          Liebe Sonntagsgrüße
          Bärbel

  4. Tine says

    Hallo Elizzza,

    ich oute mich hiermit als Schneckenliebhaberin. Ich liebe diese Tierchen, sie sind so vielseitig. Schnecken in hellbraun mit Streifen, rotbraune Schnecken. Schnecken mit gelben, roten, schwarzen, weißen Häusern. Kleine, große Schnecken. Prima Fotomodelle sind sie auch! 🙂 Toner enthält glaub ich Salze, würde ich nicht ausprobieren zum markieren der Schnecks. *g*

    Hier ein interessanter Link zu deinen neuen Freunden:
    http://klassische-genetik.suite101.de/article.cfm/mitmachprojekt_zur_schneckenevolution

    Liebe Grüße,
    Tine

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Tine,
      jetzt fühl ich mich gleich nicht mehr gar so bekloppt, ich dachte immer, ich sei der einzige Mensch auf der Welt, der den Schnecken was abgewinnen kann. Und als Fotomodelle halten sie hervorragend still – kaum ein verwackelte Bild >;o)

      Danke für den Link, werde ich gleich studieren, ich werde auch dazu Interessantes sammeln.

      Alles Liebe,
      eliZZZa

      1. Tine says

        Liebe @eliZZZa,Haha! Ich schaffe es meist nur selten meine Mitmenschen für meinen Faible zu gewinnen. *lach* Ich bin gespannt auf deine Schneckeninfos und Fotos! 🙂

        Liebe Grüße,
        Tine

  5. Lila says

    Hallo eliZZZa,

    ich habe soeben mit Interesse die Schneckenseite gelesen.
    Bisher habe ich Schneckenkorn verteilt um meine Pflanzen zu schützen. Auf diese Weise muss ich nicht eigenhändig morden. Ein paar blaue Kügelchen im Garten verstreuen und damit ist es schon erledigt. Keiner zwingt die Schnecken auf das blaue Zeugs hereinzufallen.
    Da ich eh nur meine 12 Erdbeerpflanzen vor Schneckenfrass schütze, sind mir bisher nicht allzu viele Schnecken zum Opfer gefallen.
    Nun habe ich beschlossen, darauf auch zu verzichten! Meine Erdbeeren kann ich genausogut schützen, indem ich täglich die Schnecken absammle und in den Rasen setze, weit weg von den Erdbeerpflanzen.

    Ach ja, ich habe mir bildlich vorgestellt, wie es aussieht, wenn in deinem Garten Schnecken mit Häkelmützchen unterwegs sind. Das war mein erster herzhafter Lacher des Tages.

    Ich bin gespannt, was deine Studien zu den Schnecken ergeben.

    LG Lila

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe @Lila,
      ja Schneckenkorn ist halt leider auch für andere Tiere wie Insekten giftig. Ich kann ja verstehen, dass Menschen, die ihre Erträge wirtschaftlich nützen, etwas gegen Schädinge unternehmen müssen – wiewohl ich natürlich auch hier immer dran, denke, dass alles wieder irgendwann in unserem Organismus landet.
      Wenn man aber ein Hobbygärtchen betreibt, dann denke ich, dass man sich schon so arrangieren kann, dass man Dinge pflanzt, welche Schnecken nicht so sehr mögen. Welche das sind, werde ich sicher herausfinden.

      Und über die Häkelmützchen denke ich noch nach >;o))

      Alles Liebe,
      eliZZZa