Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Die unendliche Geschichte der Stoffstreifen

6 454
Weihnachtskugel aus Stoffstreifen
Weihnachtskugel aus Stoffstreifen

Liebe Stoffstreifenfans,

hier kommt meine neuest Idee für das Verwerten von Stoffstreifen. Ich habe mich an einem simplen Pompon versucht, den man normalerweise aus Wolle macht. Dachte, das könnte eine gute Weihnachtskugel abgeben.

Anfänglich habe ich recht geflucht und gestöhnt, weil der von mir verwendete Stoff sehr rutschig ist. Aber ich konnte von der Idee nicht lassen und vor kurzem hat Elizzza dem Stöhnen ein Ende bereitet, indem sie mir eine Pomponmaschine in die Hand gedrückt hat. Ja, das gibts. Und die funktioniert klasse. Ersetzt die fehlende dritte Hand, die man braucht.

Ganz perfekt ist das Ding noch nicht, wie ich am Foto sehe. Ich hätte wohl eine Aufnahme von weiter weg machen sollen. Aber was haltet ihr von der Idee an sich?

Die Stoffweihnachtskugel schneit sogar, wenn ab und zu ein Fadenschnipsel runterfällt. :-)

MarieMarie

You might also like

Leave A Reply

Your email address will not be published.

6 Comments
  1. marie-marie says

    Liebe Angela,

    ah, ja, jetzt kann ich mir das besser vorstellen. Aber ein Bild in der Fangalerie wäre natürlich klasse!

    Dass deine Stubentiger sogar Häkelnadeln klauen, ist ja ein Ding!

    Liebe Grüße
    Marie Marie

  2. Angela says

    Liebe Marie,

    da hast du ja Glück mit deinen Katzen, meine sabotieren mich, wo es nur geht, die klauen sogar Häkelnadeln.

    Also ich versuch es noch mal verständlicher zu erklären. Es werden kleine Stoffvierecke ausgeschnitten und dann in das Styropor gespießt, dadurch stellen sie sich ein wenig auf. Mit viel Fantasie wirken sie dann wie Blumen (viel, viel Fantasie).
    Das Nächste Viereck wird ziemlich dicht an das erste gesteckt. Die einzelnen Ecken überlappen oder berühren sich schon mal.
    Ich habe noch ein Herz aus Sty. vielleicht kann ich es daran zeigen, mach Fotos und stell sie in die Fan Galerie.

    Liebe Grüße,
    Angela

  3. marie-marie says

    Liebe Angela,

    Oh, ja, sicher ein klasses Katzenspielzeug. Ich hab allerdings auch zwei Stubentiger, und wie durch ein Wunderlassen alle meine Handarbeiten total in Ruhe, selbst alles Kugelige.

    Das mit den Stoffvierecken hab ich noch nicht ganz verstanden. Werden die überlappend draufgespießt?

    Liebe Grüße
    Marie Marie

  4. Tine says

    Leev Marie! :-D
    Jetzt hat’s mich echt gepackt, deine kleinen Kunstwerke sehen immer so hübsch aus. Hab mir schon ein paar Stoffstreifen zusammengelegt. ;-) PomPom’s würden bei dem Kater wahrscheinlich nicht lange überleben,
    aber evtl. was zur Aufbewahrung. Deine Mini-Wäschebox erinnert mich an Korbgeflecht.. vielleicht das mal als Lampenschirm über einer Bar. Freaky.

    Liebe Grüße,
    Tine

  5. Angela says

    Das ist eine tolle Weihnachtskugel, aber ich will ehrlich sein, ich dachte, als ich es sah, klasse Spielzeug für meine Katzen. Das liegt nicht an deiner Kugel, sondern an mir, ich sehe überall Katzenspielzeug drin.
    Ich finde die Idee gut. Mir fällt da gerade etwas ein. In der Schule hatte ich mal Handarbeits AG, da haben wir einen Kranz gemacht. Man nimmt einen Styropor-Kranz, schneidet aus Stoffresten kleine Vierecke aus und sticht sie mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß in den Kranz.
    Anstatt einen Kranz könnte man eine Kugel nehmen.

    Liebe Grüße,
    Angela

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe Angela,
      das bringt mich schon wieder auf eine Idee – ich werde mal versuchen, das Nadelfilzen auf Styropor mit kleinen Stoffstückchen zu kombinieren… In diesem Fall eignet sich sicher wieder Seidenchiffon ganz hervorragend. Ich werde berichten…

      Alles Liebe,
      eliZZZa