Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Armbandblumentopfüberzug…

6 581

streifenstrick plus ringeSpeziell für Luyasa:

hier ist der aus Stoffstreifen gestrickte Armbandblumentopfüberzug :-)

Da ich es nicht geschafft hab, das Ding an einem Arm, die Kamera im anderen Arm zu fotografieren, hier also das Armband auf meinem Schmuckständer (ein Platanenast). Außerdem sind auch ein paar meiner gehäkelten Ringe drauf. Und hier die Übertopfvariante. Im übrigen fotografiert auf einer Sesselauflage, die ich mit einer Art Schlingmasche gehäkelt hab. Elizzza weißt bestimmt, wie diese Technik genau heißt. streifenstrick

You might also like

Leave A Reply

Your email address will not be published.

6 Comments
  1. jule says

    Hallo,
    mein Senf zum Thema Resteverwertung und Kuscheldecke: das Buch “200 crochet blocks for blankets, throws and afghans” von Jan Eaton hat mich total begeistert. Viele schöne Ideen für Quadrate, die man zusammenfügen kann. Ich hab daraus schon zwei Kissenhüllen gemacht und die Kuscheldecke ist in Arbeit – wie du sagst, Lu, der Winter kommt bald!
    liebe Grüße,
    Jule

  2. Luyasa
    Luyasa says

    Ja, das hab ich gerade gestern noch mit meinem Cousinchen besprochen, was wir mit den 95tausend Wollresten machen, die sich ansammeln, oder halt die, die schon da sind. Ich werde mir ne Kuscheldecke machen und ich finds auch nicht wichtig, wann sie fertig wird. Vielleicht ja auch schneller, als ich denke. Der winter wird lang und schmuddelig. ;)

    Liebe Grüße,
    Lu

  3. marie-marie says

    Großprojekte find ich für mich auch nicht ganz einfach, weil ich einfach so gern so viel Neues anfange.

    Aber ich hab einen Trick, der mir dennoch größere Sachen ermöglicht. Ich stricke derzeit zum Beispiel einen Patchwork-Bettüberwurf. Lauter Quadrate aus unterschiedlicher Wolle mit einem relativ einfachen Muster. So hab ich immer etwas, was ich leicht für unterwegs mitnehmen kann und was ich zwischendurch schnell hernehmen kann, ohne groß nachzudenken. Und die verschiedenen Wollreste kommen auch zu einer guten Verwertung. Also vielleicht doch was für die Wollresteverwertung deiner Verwandtschaft?
    Wann das Ding allerdings jemals fertig wird, steht in den Sternen.:-) Ist aber auch egal, finde ich.

    Liebe Grüße
    Marie Marie

  4. Luyasa
    Luyasa says

    Nee, aufwendiger nicht unbedingt. Einfach nur anders, vom Aussehen her. :D
    Aber ich finds total schön. Ich glaub die sehen auch in schwarz cool aus. Ich muss mal auf Stoffsuche gehen.

    Die Schlingen von der Sesselauflage find ich so toll. Ich wollte mich letztens an eine Decke für mich machen, aber ich glaube, das wird nichts. Irgendwie tu ich mich mit so Großprojekten schwer und ich arbeite dafür auch echt zu langsam.

    Funduswolle ist klasse. Ich hab auch meine Verwand- und Bekanntschaft nach Wollresten abgesucht. Leider hatte niemand so viel von einer Art, dass man damit etwas Größeres hätte anstellen können.

    Liebe Grüße,
    Lu

  5. marie-marie says

    Hast du dir das Ding etwa etwas aufwendiger vorgestellt? :-) Nicht bloß vier Reihen und fertig?

    Yepp, die Sesselauflage hab ich auch selber gemacht. Find sie aber etwas zu dünn. Besonders lang hats nicht gedauert, genau weiß ich es aber nicht mehr. Die Wolle ist uralt, hat mir eine Freundin aus dem Fundus ihrer Mutter geschenkt.

    Liebe Grüße
    Marie Marie

  6. Luyasa
    Luyasa says

    Aaaach, guck ma, da isser ja! :) Toll. Ich finds total klasse.
    Danke fürs Zeigen. In meiner Vorstellung hat er glatt etwas anders
    ausgesehen, hehe. Ich find die Sachen wahnsinnig schön.

    Die Sesselauflage hast Du auch selbst gemacht? oO Wie lange braucht man denn für sowas? Tolle Farbe.

    Staunende Grüße,
    Lu