Stricken, Häkeln lernen * Strickanleitungen * Socken stricken

Eleonore * Wolllust & Farbenrausch

9 874

lore2Heute muss ich einmal meine liebe Tante Lore vor den Vorhang bitten – ohne Sie wäre ich wohl schon in einem Wollhaufen erstickt und von Motten aufgefressen…

Mit ihrem verstorbenen Mann Fritz, meinem Lieblingsonkel, habe ich die Leidenschaft für’s Fotografieren geteilt. Mit Lore verbindet mich die Leidenschaft für Handarbeiten.

Mehr Fotos…

Ich muss Euch bei Gelegenheit einmal zeigen, was Eleonore so alles häkelt – filigranste Kostbarkeiten, die ich kaum mit der Lupe zustande bringen würde… Ganz zu schweigen von ihren lustigen Bommeltieren, auch da muss ich einmal ein paar Fotos hervorgraben. Hab ich schon erwähnt, dass Lore 82 ist?

Und so hat Lore den heutigen Sonntag verbracht, während ich Häkelherzen angefertigt und gefilmt habe:

You might also like

Leave A Reply

Your email address will not be published.

9 Comments
  1. Ulli says

    Find ich toll! Die Ordnung im Wollschrsnk ist definitiv nachahmenswert!
    Und die Wohnung von Oma Eleonore ist – by the way – unpackbar genial!!! Diese hohen Fenster und der Ofen… Ein Hammer!!!

  2. bärbel says

    Liebe eliZZZa, :heart: :rose:
    Dein Wolleschrank ist wunderbar – ich brauch inzwischen auch einen, da ich in letzter Zeit wie eine “Verrückte” Wolle gekauft habe. Vielleicht schneien wir ja nächstens ein und es gibt lange nichts mehr – HA HA !!!
    Mein lieber Mann meint auch, dass ich wahrscheinlich mit Eskimos verwandt bin, da die auch nichts wegwerfen, weil ja die Schiffe so selten vorbeikommen usw…- toller Witz, oder ???
    Liebe Grüße und viel Kraft für die gerade anstehende Arbeit :heart:
    Bärbel im Regen :umbrella:

  3. Claudi says

    hallo,
    mit begeisterung hab ich bei dir eben gelesen. ich bin mit handarbeit aufgewachsen, meine oma hat uns bestrickt, meine mama hat gestrickt, hatte immer was auf den nadeln.
    mich hats dann auch erwischt, ich könnte ohne wolle und strickzeugs nicht mehr sein.
    danke für die tollen bilder , wow der wollschrank ist ein hit. so ein system brauch ich auch noch.

    liebe grüße, claudi

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe Claudi,
      ich finde, das sind wunderbare Erinnerungen – handarbeitende Mütter & Großmütter! Der Wollschrank platzt auch schon wieder aus allen Nähten – muss wohl wieder eine Reise zu diesem schwedischen Einrichtungshaus antreten 😉

      Alles Liebe, viel Spaß mit uns!
      eliZZZa

  4. stolzemama87 says

    mh das ist echt toll
    würde mich auch freuen wenn meine oma sich auch so für mich interresieren würde aber na ja so ist das leben
    und ich mit meine 21 jahren stricke halt nun mal voll gerne
    deswegen bin ich froh auf diese seite gekommen bin
    hier lerne ich so viel neue sachen und kann jetzt entlich mehr stricken als nur schals und mehr häckeln als vorher
    danke echt für diese tolle seite
    ist schon ein ersatz diese seite da meine oma oder ältere verwante mir sowas nicht zeigen konnten
    echt supper die seite
    und mein mann fndetet das auch gut das ich mein hobby weiter machen kann
    :D:D:D:D:D

  5. Pfauenfrau says

    Hallo Elizzza,

    meine Oma hieß Eleonore. Ich find das toll wenn Menschen was verbindet und sich gegenseitig etwas beibringen können. Wow, die ist fit, die Frau. 🙂

    Liebe Grüße
    Pfauenfrau

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe Pfauenfrau,
      ein schöner Name – was für ein Zufall, dass Deine Oma auch so hieß! Ich hoffe, dass ich ein bißchen dazu beitragen kann, dass meine Lore noch recht lange so fit bleibt…
      Alles Liebe
      eliZZZa

  6. Sille says

    Oh mann da kann man nur sagen Hut ab und hoffen das wenn man selber dieses stolze Alter erreicht hat auch noch so Fit ist.Ich finde ja auch das letzte Bild mit dem Schrank und den Kisten toll aber ich glaub mein Mann erklärt mich dann komplett für verrückt wenn ich mir so einen anschaffe und das nächste Problem die Kisten müssten ja auch befüllt werden 🙂

    Grüße Sille

    1. eliZZZa
      eliZZZa says

      Liebe Sille,
      naja, mein Liebster meint ja auch, dass ich vielleicht irgendwie ein wenig übertreibe >;o) Aber ich hab ein “unwidersprechbares” Argument gefunden: Wenn ich stricke, rauche ich weniger. Ist doch genial, nicht?
      Ja, meine Lore hilft mir ein bißchen über den Verlust meiner Mutti hinweg und ich helfe ihr ein wenig über den Verlust ihres geliebten Fritzl. Sie wird nun wieder “gebraucht” und das ist für ältere Menschen ganz besonders wichtig. Stell Dir einmal so richtig vor, dass Dich überhaupt niemand auf der Welt mehr “braucht”, das ist schon ein sehr trauriger Gedanke…
      Vielleicht gelingt es mir ja einmal, ein kleines Webprojekt zu starten, wo ich Menschen, die jemanden “brauchen” mit solchen zusammenbringe, die gebraucht werden wollen. Und dabei habe ich keine Partnerbörse im Sinn…
      Alles Liebe
      eliZZZa