Das handgestrickte Interview mit Kochbuchautorin Elisabeth Fischer

6
122
Kochbuch Autorin Elisabeth Fischer
Kochbuch Autorin Elisabeth Fischer
Kochbuch Autorin Elisabeth Fischer
Kochbuch Autorin Elisabeth Fischer

Heute durfte ich die bekannte Kochbuchautorin Elisabeth Fischer auf mein Wolkensofa bitten, mit ihr eine Runde stricken und über ihr neues Buch „Heilsames Basenfasten“ plaudern – aber seht selbst…

Steinpilz-Kartoffel-Suppe

Und hier – mit Erlaubnis der Autorin – ein Rezept für eine köstliche Basensuppe:

Steinpilze Kartoffel Suppe
Steinpilze Kartoffel Suppe

Macht satt und wärmt von Innen heraus – eine Basenfastensuppe

Für 4 Portionen

20 g getrocknete Steinpilze, 2 EL Öl, 1 Zwiebel (fein gehackt), Muskat 100 g Lauch (feine Ringe) 200 g mehlige Kartoffeln (kleine Würfel), 250 g Champignons (feine Scheiben), 1 Bund Petersilie (fein gehackt) 1 L Gemüsebrühe,  1 Stück Bio-Zitronenschale, 1/2  TL Liebstöckel, 1 Lorbeerblatt, rote Pfefferbeeren

Steinpilze in 250 ml warmem Wasser 20 Minuten einweichen, abgießen, Einweichwasser auffangen. Einige schöne Stücke ganz lassen, restliche Steinpilze hacken. Einweichwasser durch ein feines Sieb gießen.

Öl in einem beschichteten Topf erhitzen. Zwiebeln darin zuerst bei milder Hitze weich dünsten, dann unter Rühren goldgelb braten.  Muskat dazugeben, kurz anrösten. Steinpilze, Lauch und Kartoffeln dazugeben, kurz unter Rühren anbraten, Champignons und die Hälfte Petersilie unterrühren, kurz unter Rühren anbraten.

Mit Gemüsebrühe und Einweichwasser aufgießen, mit Zitronenschale, Liebstöckel und Lorbeer würzen. Die Suppe zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln.

Einige große Steinpilzstücke und das Lorbeerblatt aus der Suppe fischen. Mit dem Mixstab die Suppe mit der restlichen Petersilie fein pürieren.Suppe portionsweise anrichten, mit Steinpilzen und roten Pfefferbeeren garnieren.

Pro Portion 130 kcal,6 g F,  6 g E, 13 g KH, 0 mg Chol

Rezept aus “Heilsames Basenfasten – genießen, entschlacken und schlank werden”

Foto: Ulrike Köb

6 KOMMENTARE

  1. Liebe Moni,

    Zum Frühstück schmeckt auch eine Getreide-Gemüsesuppe, dafür 1 TL Öl in einem beschichteten Topf erhitzen, 30 g Getreideflocken darin kurz unter Rühren anrösten, mit 300 – 400 ml Gemüsebrühe aufgießen, mit Muskat und Liebstöckel würzen und ca. 12 Minuten köcheln. Dann 200 g klein geschnittenes Gemüse (Karotten, Kohlrabi, Sellerie, Lauch) dazugeben und alles noch einige Minuten köcheln, bis das Gemüse gar ist. Die Suppe mit reichlich frischen Kräutern bestreuen. Du kannst die Suppe ganz nach Lust und Laune würzen, mit frischem Ingwer, Galgant …..

    Auch das klassische Porridge, ein herzhafter Brei aus frisch geschrotetem Hafer schmeckt prima am Morgen, ich esse das ganz gern: 30 g Haferschrot kurz unter Rühren in einem beschichteten Topf anrösten, mit 200 ml Wasser aufgießen, leicht salzen und unter Rühren in ca. 12 Minuten zu einer Getreidespeise köcheln. 1 Tl kalt gepresstes Öl untermischen. Dazu schmecken Karotten gedämpft oder roh und fein geraspelt.

    In dem Buch gibt es sehr viele Rezepte ohne Tomaten und Paprika, da kannst Du nach Herzenlust kochen.

    Viel Erfolg und guten Appetit
    Elisabeth

    [Antwort]

    Moni Antwort vom März 8th, 2012 11:45:

    @Elisabeth Fischer, Hallo Elisabeth,
    vielen Dank für deine Tipps. Ich werde mich daran halten.
    Die Steinpilz-Kartoffel-Suppe hab ich gestern gemacht. Mein Mann und ich waren begeistert wie gut das schmeckt.
    Viele liebe Grüße Moni

    [Antwort]

  2. Liebe eliZZZa,
    aufmerksam hab ich zugehört und mir auch gleich das Buch bestellt. Nun hab ich ein Problem. Ich hab eine Allergie auf Obst, Tomaten und Paprika. Nun soll man zum Frühstück Müsli und Obst essen. Gibt es eine Alternative für mich?
    Liebe Grüße
    Moni

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom März 7th, 2012 17:47:

    Liebe @Moni,

    Elisabeth hat auf Deine Frage geantwortet (einfach unter dem Beitrag nachsehen)…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  3. Liebe Elizzza,
    ich könnte euch glatt noch ein weiteres Stündchen zuhören:
    Zwei sehr sympatische Frauen und ein sehr interessantes Thema, das auch mich ein wenig zum Nachdenken animiert hat.
    Ich werde mir auf jeden Fall mal das Buch besorgen!
    Ganz liebe Grüße von Melli

    [Antwort]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here