Lomo – the Mystery Tom

eliZZZa
By eliZZZa März 10, 2011 00:58

Lomo – the Mystery Tom

Phantomkater "Lomo"

Phantomkater "Lomo"

Nachdem ich nicht weiß, ob es je ein Foto von unserem neuen Mitbewohner geben wird, erzähl ich Euch trotzdem schon mal von Lomo, unserem Phantomkater.

Also Lucy, die Findelkatze hat ja ihre liebe Langeweile mit mir und so habe ich schon länger mit dem Gedanken gespielt, eine zweite Katze aufzunehmen. Letzten Sonntag war es dann soweit und ich bin ins Katzenheim gereist. Leider alles ziemlich ältere Katzen, was mich zwar nicht gestört hätte, aber ich dachte, es wäre wohl besser, für Lucy eine etwa gleichaltrige Katze zu finden. Da gab es nur einen schwarzen , der unsichtbar und “unvermittelbar” war.

Sooo verstört und eingeschüchtert, dass er sich angesichts von Menschen in Panik ins nächste Versteck flüchtet. Es gab noch einen zweiten Kater, der eigentlich genauso aussah, wie ich es mir erhofft hatte (Harlekin-Zeichnung – süß!). ALLERDINGS war mir der Herr ein wenig zu Macho >;o) was ich persönlich ja sehr gerne mag, ABER ich wollte nicht, dass Lucy gleich wieder untergebuttert wird, jetzt wo sie grad ein wenig Vertrauen fasst und zugänglich wird. Nun hab ich ja viel Geduld mit Vierbeinern, also ließ ich mich von der “Unvermittelbarkeit” nicht abschrecken.

Die Entscheidung war also doch nicht wirklich schwierig und so habe ich “Lomo” (hab ihn gleich von “Mogli” umgetauft >;o) nach Hause genommen. Er war dermaßen paralysiert, dass er nicht einen Mucks gemacht hat. Verkroch sich unter der Decke im und als ich diesen zu Hause öffnete, sah ich nur einen schwarzen Wisch – und weg.

Tja, viel mehr habe ich bis jetzt noch nicht von Lomo gesehen, außer hie und da im Dunkeln mal seine Augen kurz aufblitzen, ich bin auch noch nicht dahinter gekommen, WO er sich versteckt hält. Gestern nachts ist er allerdings Lucy’s heftigen Avancen erlegen und ist ihr nachgepirscht, kurz vor meinem Schreibtisch hat ihn fast der Schlag getroffen, ich hab versucht, möglichst nicht zu atmen und ihn ja nicht anzusehen. Konnte aber doch bemerken, dass er ein ausgesprochen stattlicher, absolut rabenschwarzer Süßer ist. Und heute hab ich ihn sogar aus der Ferne ein paar Minuten spielen gesehen. Dabei sieht er sich dauern um, ob er ja nicht beobachtet wird – und löst sich beim geringsten Wimpernschlag wieder in Nichts auf.

Sehr spannend, kann ich Euch sagen! Wird wohl ein Weilchen Geduld brauchen, bis der kleine Maushund seine Panik ablegt…

Übrigens: Lucy ist sehr angetan und es geht ausgesprochen friedlich zu.

 

Teilen : Share on FacebookShare on PinterestShare on GooglePlusShare on TwitterShare on Linkedin
eliZZZa
By eliZZZa März 10, 2011 00:58
Write a comment

16 Comments

  1. elke lehmann Februar 25, 14:20

    Hier zeige ich euch ein Bild von unserem Otto. Er ist 12 Jahre alt und lebt

    mit 2 Hunden und seinen 2″ Büchsenöffnern” zusammen.
    Vor einiger Zeit habe ich ihn vor einer Mausefalle fotografiert.Er hat wohl auf sein Essen gewartet.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  2. Gewaechs März 10, 15:13

    Hey Eli,
    ich freu mich für Euch und ich glaube ganz fest daran, das Lomo sich noch sehr gut einleben wird und die ganz große Schüchternheit ablegen wird.
    Unser Lumi, den wir ja 2009 aus dem Tierheim holten war anfangs auch sehr sehr scheu/schüchtern. Er lässt sich ja teilweise heute noch nich anfassen und läuft weg wenn man aufsteht aber er verkriecht sich nicht mehr tagelang.
    Von daher bin ich da bei Euch wirklich guter Hoffnung. Ich freu mich sehr für Lomo, dass er solch eine tolle Katzenmama gefunden hat :)

    LG

    [Antwort]

    Reply to this comment
  3. Meri März 10, 15:10

    Liebe elizzza

    Ich finde es schön das du dir noch ein taze geholt hast unser wahr am anfang auch genau so wie Lomo auf voll eingeschüchtert und faucht jeden an der ihm zu nahe kam aber nach drei monaten kampf hat es sich doch dazu bewegt zu mir vertraun zu fassen und kam ganz langsam zu mir zum fressen .Nach und nach hat er immer mehr vertrauen zu uns gefasst und durfte auch mal raus aber leider hatte er 2 tage sich bei uns in der scheune verstäckt und hatte noch mehr angst als vorher .aber nach jahren ist er ein toller kater geworden .Inmoment mache ich mir große sorgen um ihn leider seit es so das es ihm net gut geht er röchelt zur zeit ganz komisch nicht so wie wenn er ein fellkneul im hals hat und das macht mir große sorgen vor 2 wochen hatt er sich beim maijauen auch so komisch angehört wie aein ganz alter kater werde noch morgen zu arzt mit ihm.Auf edenfall wünsche ich dir guten erfolg beim lomo und vileicht kommt er doch raus.LG Kelli30

    [Antwort]

    Reply to this comment
  4. bärbel März 10, 14:40

    Ach,
    wie beneide ich Dich um dieses Erlebnis ;-))) und freu mich mit Dir !

    Vor zehn Jahren kamen meine zwei Kätzchen, Maxie und Felix, zu mir – sehr scheu, d.h. schnell hinter dem Sofa oder sonstwo verkrochen. Inzwischen leben sie in herrlicher,ländlicher Umgebung bei meinem Sohn , und kommen zutraulich zu mir, wenn ich sie besuche.

    Ich freu mich auf neue Meldungen von Dir.

    Alles Gute Euch Dreien

    Bärbel

    [Antwort]

    Reply to this comment
  5. Dante März 10, 14:10

    Hi,

    ich freue mich auch riesig für den sanften Kater! Schön das er auch Lucy gefällt. ;-)
    Ich hoffe, dass er bald zugänglicher wird und merkt, dass es auch ganz liebe Menschen gibt.

    LG und gutes Gelingen, Dante mit Kitos & Mick

    [Antwort]

    Reply to this comment
  6. Lathi März 10, 11:54

    Achja :) Das erinnert mich doch sehr an meine Cricket. Ein halbes Jahr lang sah ich sie nur, wenn zufällig nachts auf’s Klo musste und sie in einem Affenzahn davon raste.

    Viel Geduld und ne Menge Leckerlis später rennt sie nun immerhin nicht mehr schreiend weg, sondern bleibt angespannt sitzen,wenn man sie mal streichelt. Schön, dass solche Angsthasen auch ein zuhause bekommen.
    Ich freu mich schon auf das erste Bild.

    Liebe Grüße und viel Geduld wünscht
    Lathi

    [Antwort]

    Reply to this comment
  7. Pusteblume_1985 März 10, 11:40

    Liebe elizzza,

    das erinnert mich an unseren KamiKatze…ich habe diesen unsichtbaren und nicht bzw. schwer vermittelbaren rabenschwarzen Kater auch aus dem Tierheim.

    Ich habe ihn damalig nur kurz gesehen und es war liebe auf den ersten Blick. :o)

    Wir haben uns dann jedoch erst für unsere Jazz entschieden (denn mein Mann und ich sind beide absolute Katzenanfänger gewesen). KamiKatze kam dann 4-5 Wochen später.

    Neben der Ängstlichkeit, war er sehr aggressiv. Hat sich tagsüber nur an einer Stelle versteckt und ist nur nachts aufs Klo gegangen und hat gefressen. Menschen fand er einfach nur doof!

    Aber ich sage dir aus eigener Erfahrung mit Ruhe und Geduld bekommst du dein Katerchen hin. KamiKatze ist jetzt der kuschelbedürftigste Kater den ich kenne. Selbst aufs “Rufen” hört er und liebt es geknuddelt zu werden.

    Ich wünsche euch “dreien” alles Gute und viel, viel Erfolg!

    LG

    [Antwort]

    Reply to this comment
  8. Ninels März 10, 11:12

    Oh elizzza das freut mich ja ganz arg das du wieder ein katerchen hast und das es mit ihm und lucy zu passen scheint! Das ist ja für den haussegen enorm wichtig ;)

    Ich kann mich noch gut an die siamkatze meiner eltern erinnern, die drei tage lang hinterm couch gesessen hat so große angst hat sie gehabt :) aber hinterher war sie dann absolut zutraulich!

    Bin schon gespannt was da jetzt bald bei dir los sein wird mit dem neuen mitbewohner!

    Liebe grüße,
    Ninels

    [Antwort]

    Reply to this comment
  9. Strickhamster März 10, 10:05

    Ein herzliches Willkommen an Lomo! Ich bin zuversichtlich, dass er schon bald seine Scheu und Angst ablegen kann – der hat doch das grosse Los bei dir resp. Euch gezogen!…:-) – und dass er sich mit Lucy und umgekehrt sie mit ihm gut versteht, ist doch schon mal eine gute Sache!

    [Antwort]

    Reply to this comment
  10. Nicky März 10, 09:55

    Oh das arme Tier. wer weiß was der kleine bisher durchgemacht hat. Hut ab das du den Süßen trotzdem mitgenommen hast. Wie alt ist er den?
    Freu mich schon wenn du ihndas erste mal aufs Bild bekommst.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  11. Tanue März 10, 09:50

    Na dann freuen wir uns schon auf spannende Geschichten vom Phantomkater! Schön, daß die beiden sich wohl verstehen. Was immer den armen Lomo so verschreckt hat, bei dir hat er nun den besten Platz den er finden konnte!

    [Antwort]

    Reply to this comment
  12. hebrew28 März 10, 09:48

    Liebe eliZZZa, wir haben auch schon viele Katzen gehabt (zur Zeit zwei + plus Hund). Vor vier Jahren haben wir zwei Bauernhofkatzen aus der Steiermark geholt (wären sonst ertränkt worden), eine davon hat sich ganze drei Wochen unter demselben Kasten versteckt, bis sie sich uns das erste Mal näherte. Mit der Zeit wurde sie die größte Schmuserin von allen.
    :-)

    [Antwort]

    Reply to this comment
  13. Gittili März 10, 09:27

    Elizzza,

    das ist ja lieb von Dir, den “Unvermittelbaren” aufzunehmen!
    Aber ich denke, Du wirst ihn schon kriegen. Und wie es aussieht, klappt es ja auch mit Lucy.

    Wenn man bedenkt, wie Du uns Faden-Schafe “domtierst”, sollte so ein schwarzer Angstkater kein Problem für Dich sein!!! *lachlachlach*

    LG
    Gittili,
    die am besten weiß, wie schwer eine Zusammenführung sein kann.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  14. Anke März 10, 09:25

    hier ist sie – jetzt 8 monate alt
    [img]http://www.nadelspiel.com/wp-content/uploads/2011/03/10-03-2011 004.jpg[/img]

    [Antwort]

    Reply to this comment
  15. Anke März 10, 09:23

    lol kenne ich das nicht von irgendwo her – smilla sag ich nur. aber weiste gib ihm zeit, das wird schon. lomo wird ein teil von euch werden. schöne grüße von smilla an lucy und lomo. knutsch. ps soll euch sagen sie hat die sterilsation sehr gut überstanden. nun ist sie ein fräulein auf lebenszeit.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  16. Benja März 10, 07:20

    ach, danke für die info und danke, dass du dich dem kerl angenommen hast! bin ja auch mit katzen gross geworden und hab so einiges erlebt. bei der einen katze meiner eltern war es ebenso, wurde aber wirklich gut, für alle beteiligten. das wünsch ich euch auch!
    liebe grüsse, Benja

    [Antwort]

    Reply to this comment
View comments

Write a comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Suchen

Suchbegriffe

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,