Socken Stricken * Sockenkurs #2 * Anschlag mit doppelter Maschenzahl und Glattpatent in Runden

eliZZZa
By eliZZZa Oktober 5, 2010 03:57

Socken Stricken * Sockenkurs #2 * Anschlag mit doppelter Maschenzahl und Glattpatent in Runden

Socken Stricken: Anschlag mit doppelter Maschenzahl

: Anschlag mit doppelter Maschenzahl

Unsere liebe Lore strickt den für Socken mit doppelter Maschenzahl, weil sie ein  “normaler” Anschlag unangenehm einschneidet. Auch ein Rippenbündchen erzeugt bei ihr Druckstellen. Hier zeige ich Euch die Methode, die Lore verwendet, die zudem noch einen sehr hübschen Rand ergibt. Man kann ihn eigentlich für alle Arten von Socken verwenden. Gleichzeitig siehst Du in dem Video, wie Du in Runden strickst.

Teilen : Share on FacebookShare on PinterestShare on GooglePlusShare on TwitterShare on Linkedin
eliZZZa
By eliZZZa Oktober 5, 2010 03:57
Write a comment

18 Comments

  1. strickglueck Februar 14, 22:40

    Liebe Elizzza, für dieses Video besonderen Dank! Liebe Lore – danke für die Weitergabe dieser guten Ideen!
    Meiner Mutter wollte ich gern Socken stricken, aber sie ist Diabetikerin – da kommt mir dieses Sockenbündchen wirklich wie gerufen! Auch für Mützchen für die Frühchenstation werde ich es verwenden (liebe Strick-Schäfchen, falls auch bei Euch manchmal die Strickfreude größer ist als die Nachfrage: viele Frühchenstationen freuen sich über Baumwoll-Mützchen für die Kleinsten…) Herzliche Wintergrüße aus dem Herzen Deutschlands (im) Strickglueck

    [Antwort]

    Reply to this comment
  2. Ilvi Oktober 18, 08:30

    @Mekare, Hallo zusammen, ich habe einen Fehler im Vollpatent und kann ihn nicht beheben. Er ist resistent. Schluchz. Patentstricken finde ich auch als Anfänger einfach, man darf sich nur nicht vertun! Kann mir einer weiterhelfen? Lg ilvi

    [Antwort]

    Reply to this comment
  3. Angelika Juli 8, 13:16

    Lieber Carsten,
    Ja du hast insofern recht “die letzte Masche der Vorrunde ist genau die gleiche Type wie bei der nächsten Runde”. Du hast selbst festgestellt das es 2 verschiedene Runden sind also einmal linkspatent in der 2. Runde am Anfang und in der nächsten Runde erst am Schluß. Am Fuß wirkt es dann schon richtig.
    Deine 2. Frage :Beim Rundstricken würde ich 2 Maschen auf einmal zunehmen dann dafür nur jedes 2. mal.
    Beim Reihenstricken kommt es darauf an ob du im Gestrick zunimmst dann wie oben, am Rand wie angegeben.
    Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen.
    Viele Grüße Angelika

    [Antwort]

    Carsten Antwort vom Juli 29th, 2011 11:11:

    @Angelika,
    ja, damit konnte ich was anfangen. Ich stricke gerade Vollpatent in Runden und zwar bin ich bisher wie folgt vorgegangen:

    1. Doppelte Maschen angeschlagen (lockeres Bündchen)
    2. Ungerade Maschen, dann bleibe ich im Wechsel Umschlag+Abheben / Abstricken
    3. Für das Zunehmen: aus einer Umschlag-Masche 2 Maschen hohlen, nächste Masche wie geplant mit Umschlag abheben, und dann aus der nächsten Umschlag-Masche wieder 2 Maschen hohlen. In der nächsten Runde folgen 3 rechte Maschen aufeinander und dann in der folgenden im normalen Muster drüber gehen.
    4. Für das Abnehmen: eine Umschlagmasche und eine normale Masche ohne Umschlag rechts überheben, dann die Umschlagmasche über die normale Masche heben, dann die normale Masche zurück auf die linke Nadel heben. Dann diese normale Masche mit der nächsten Umschlagmasche rechts zusammenstricken. Ich hab mich gegen alle 3 Maschen zusammen abstricken entschieden, da das doch etwas schwierig ist, die zusammen abzustricken (sind im Endeffekt 3 Maschen und 2 Umschläge)

    Carsten

    [Antwort]

    Reply to this comment
  4. Carsten Juli 7, 22:48

    Ich hab aber zum Glattpatent in Runden noch 2 Fragen, ich hoffe, es kann sie mir wer beantworten.

    Wäre es nicht sinnvoller, mit einer ungeraden Anzahl Maschen zu arbeiten? Denn sonst ist die letzte Masche der Vorrunde genau die gleiche Type wie bei der nächsten Runde, sprich ich stricke zwei Mal ab oder hebe zwei Mal über.
    Wie nimmt man eigentlich Maschen zu oder ab bei Glattpatent? Ich kann mir auch vorstellen, dass dies unterschiedlich ist, abhängig davon, ob man Runde strickt oder Vor-/Rückreihen.

    Danke für Hinweise,Carsten

    [Antwort]

    Reply to this comment
  5. naefe margarete November 19, 15:30

    Ich verstehe die begriffe schon nicht: RSS, verlinken auf der eigenen website… weigstens habe ich jetzt schon mal das kommentare-Feld

    [Antwort]

    naefe margarete Antwort vom November 19th, 2010 15:31:

    @naefe margarete, ?und was bwdeutet das jetzt wieder?? MN

    [Antwort]

    Carsten Antwort vom Juli 7th, 2011 22:24:

    @naefe margarete, Hallo Margarete,
    RSS ist eine Möglichkeit, sich über Aktualisierungen informieren zu lassen. Es gibt bestimmte Programme, die diese Aktualisierungen dann listen.
    Auf eine Webseite verlinken heisst, einen Link auf der eigenen Webseite einfügen, so dass man von einer anderen Webseite hier her kommen kann. Links (Verknüpfung) kennst du, denn so kommst du von einer Seite auf dieser Webseite (www.nadelspiel.com) auf die nächste. Und so kann man halt auch von “www.meinewebseite.de” hier her kommen.
    Aber meinen Respekt, dass du dich überhaupt mit solchen Themen beschäftigst.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  6. naefe margarete November 19, 15:25

    Ich könnte mich kringeln vor vergnügen über diese tollen kurse! bin 73 jahre alt, stricke (u. a.) seit meinem 5. Lebensjahr, stricke für 12 enkel pullover, socken…. habe die enkel auch schon angesteckt mit handarbeiten. mit dem pc kann ich nicht so gut umgehen, was muß ich tun, um einen kommentar loszuwerden, rat zu holen oder evtl. zu geben? ich freue mich sehr, grüße MN

    [Antwort]

    Lila Antwort vom November 19th, 2010 21:26:

    Liebe @naefe margarete,

    du (wir duzen uns hier alle) hast es wunderbar geschafft, einen kommentar zu hinterlassen. Genau so machst du das auch, wenn du eine Frage zu einem Beitrag hast, oder auf eine Frage antworten möchtest.

    Es ist absolut klasse, über wieviel Strickerfahrung du verfügst. Und bei 12 Enkeln gibt es mit Sicherheit eine Menge zu stricken. Es freut mich, dass du hierher gefunden hast.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  7. Kristof November 5, 12:01

    Hallo,

    könnte ich – nach entsprechender Maschenprobe natürlich – auch einen richtig dicken Wintersocken auch komplett im Glattpatent stricken?

    Ich habe schon verstärkte Fersen im versetzten Patetent (danke für die Anleitung!) gestrickt, das könnte man da ja sicher einbauen.

    Brauche nämlich Socken, die ich in meinen Gummistiefeln tragen kann, da wäre das vielleicht die kuscheligste Variante :-)

    Dank der ganzen Patentmuster, die ich mir bei Dir jetzt angesehen habe, habe ich auch einiges über das Patent an sich verstanden. Um bei der Ferse auf ein gutes Ergebnis zu kommen, muss ich da eigentlich auch zwei Reihen für eine Musterreihe stricken? Die verstärkten Fersen sind nämlich immer ein bisschen knapp geraten …

    Gruß
    Kristof

    [Antwort]

    Kristof Antwort vom November 5th, 2010 12:04:

    @Kristof, P.S.: Ich stricke besonders gerne Socken von der Spitze nach oben. Das wäre auch noch mal eine schöne Videoanleitung wert. Ich mag da die einfache und jedenfalls für mich sehr gut sitzende Ferse besonders gerne.

    [Antwort]

    bärbel Antwort vom November 5th, 2010 20:37:

    @Kristof,
    Hallo Ihr Lieben,
    ich stricke auch seeeeehr gern Socken von der Spitze nach oben, z.B. als Spiralsocke,da dabei besonders gut auf die Menge der Wolle geachtet werden kann. Auch mit Bumerangferse – aus beiden Richtungen gut – prima.
    Mache gerade wieder “Berge” von Socken, da Familie und Freunde sie immer wieder lieben.
    Viel Schaffensfreude wünscht
    Bärbel

    [Antwort]

    Kristof Antwort vom November 11th, 2010 21:21:

    Ich teste es jetzt mal. Habe einen Socken mit Patentrippen angefangen und jetzt geht es im glatten Patent weiter.

    Es wird auf jeden Fall schön dick – aber man strickt auch langsamer dadurch, dass immer erst zwei Runden eine ergeben.

    Mal schauen, wie ich dann die Ferse mache. Da müsste ich ja dann auch immer die doppelte Anzahl Reihen stricken. Ich wollte die Herzchenferse versuchen, denn die kannte ich noch nicht. Ich werde berichten, ob es funktioniert :-)

    [Antwort]

    Kristof Antwort vom November 15th, 2010 13:43:

    @Kristof,

    Nachtrag: Erst mal aufgegeben. Ich muss doch noch mal genau nachrechnen, wie viele Maschen ich anschlagen muss. Dafür habe ich jetzt einen Socken mit der Herzchenferse probiert. Auch schön :-)

    [Antwort]

    Reply to this comment
  8. Rose Oktober 12, 20:36

    Danke für das Video :-D

    Hab mich grad so geärgert dass der Anschlag mit 100% Baumwollgarn so streng ist, glaub diese Methode werd ich ab jetzt für all meine Frühchenstücke benutzen!

    Vielen lieben Dank Elizzza! <3

    LG Rose

    [Antwort]

    Reply to this comment
  9. Henry Oktober 10, 14:12

    Schönes Video, ich denke ich werde es demnächst mal auf meine Seite dazu packen, die Anleitung wird bei mir auch nochmal überarbeitet :)

    [Antwort]

    Reply to this comment
  10. Mekare Oktober 6, 15:28

    Das hört sich super an, werd ich gleich bei den nächsten Socken ausprobieren.
    Hab jetzt glaub ich in den letzten Wochen an die 7 Paar Socken gestrickt, aber man kann ja nie genug von haben.
    Und zu Weihnachten bekomme ich das Rundstricknadelset von Knit Pro, da freu ich mich schon drauf.
    Diese Nadeln sind einfach super, Danke auch für diesen Wertvollen Tip.

    Lg Mekare

    [Antwort]

    Reply to this comment
View comments

Write a comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Suchen

Suchbegriffe

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,