Schlapfen aus Stoffstreifen

| 15. März 2010 | 6 Kommentare

So, und hier kommt mein zweites Steckenpferd. Neben den Grannys hab ich ja ein Faible für .

Ich finde es immer wieder sehr faszinierend zu sehen, welcher Stoff welchen Effekt macht. Das hier war ein zarter Blümchenstoff. In Streifen geschnitten und verhäkelt, verwandelt er sich in ein sehr festes leicht gesprenkeltes Material.

Und nach diesen – bei den meisten von euch wohl genannt, oder? – hatte ich eine starke Quastenphase. Nachdem ich wieder entdeckt hatte, wie einfach die zu machen sind, mussten die dann überall drauf.

Einen schönen Tag wünscht Euch

Marie.Marie

Suchbegriffe: , , , ,

Mehr Beiträge in der Kategorie: : GESCHENKIDEEN, HÄKELN

Kommentare (6)

Trackback URL | Kommentare fü diesen Beitrag abonnieren

  1. nico9x9 sagt:

    hallo marie.marie,

    die Idee mit dem Stoffstreifen-Verarbeiten hatte ich auch, hab mich aber leider noch nie drangetraut – eignet sich jeder Stoff, oder nur gewebte Stoffe? Könnte mir vorstellen dass es mit T-Shirt-Stoffen nicht so gut geht? Und wenn man den Stoff in Streifen schneidet, wie breit sollten die denn sein?

    LG, nico(le)

    [Antwort]

    marie.marie Antwort vom März 16th, 2010 14:49:

    hallo @nico9x9,

    im gegenteil: mit t-shirt-stoff geht es extrem gut, weil er weniger franst. aber ich finde die fransen auch manchmal ganz witzig. breite kannst du ein bisschen experimentieren. ich würde es nicht unter 1 cm machen. also 1 bis 2 cm, je nachdem, wie dick und fest du es willst, würde ich sagen.

    damit du nicht dauernd streifen stückeln musst, kannst du bei einem viereckigen stoff einfach um die ecke schneiden. die ecke sieht man dann nicht.

    viel erfolg und lass uns wissen, was daraus geworden ist.
    liebe grüße
    marie.marie

    [Antwort]

    nico9x9 Antwort vom März 22nd, 2010 13:36:

    @marie.marie,
    Hallo marie.marie,

    das werd ich mit Sicherheit machen, wird allerdings wahrscheinlich noch etwas auf sich warten lassen, weil ich erst noch meine angefangenen Projekte fertig machen muss
    (Jeweils Schal + Mütze für meine 2 Jungs, hier fehlen noch 1 1/2 Mützen und ein halber Schal).
    Aber testen werd ich es ganz bestimmt, hab genug T-Shirts im Schrank die nicht mehr angezogen werden (ausgeleiert, zu klein, etc.). Kann man die Streifen eigentlich auch verstricken?

    LG, nico(le)

    [Antwort]

    marie.marie Antwort vom März 22nd, 2010 14:33:

    hallo @nico9x9,
    klar, verstricken geht genauso gut!

    lg marie.marie

    [Antwort]

  2. nine.be nine.be sagt:

    Interessante Idee.
    Also “Altklamotten”-Recycling *g*
    Wie macht man denn diese Quasten?

    [Antwort]

    marie.marie Antwort vom März 16th, 2010 14:52:

    @nine.be, ja, genau. altklamottenrecycling. ich bin ein kleiner recycling-freak. mehr zum thema findest du in unserem e-magazin http://www.nadelspiel.com/category/emagazin/recycling/

    quasten sind ganz einfach: du schneidest gleich lange wollfäden, in der mitte umbiegen, faden rundherum. fertig.

    liebe grüße
    marie.marie

    [Antwort]

Hinterlasse einen Kommentar

Werde Fan von nadelspiel!schliessen
oeffnen