Miniatur-Stricken

| 17. Februar 2010 | 4 Kommentare

Danke an Chikuchiku. Sie hatte auf der Nadelspielwiese auf die Website von Althea Crome hingewiesen. Die Amerikanerin hat sich auf winzige Strickmodelle spezialisiert. Manche sind noch kleiner als das hier abgebildete Modell, in dem 50.000 Maschen stecken! Ich würde wahnsinnig werden dabei!

Und was ist das jetzt für eine Technik, liebe Elizzza? Fair Island oder Shettland oder…?

Liebe Grüße

Marie.Marie  Althea Crome

Suchbegriffe:

Mehr Beiträge in der Kategorie: : STRICKEN, Trends Kunst Design

Kommentare (4)

Trackback URL | Kommentare fü diesen Beitrag abonnieren

  1. danya sagt:

    hallo ihr lieben

    bin vor kurzem hier auf die seite gestoßen und war von anfang an sehr begeistert. ich lerne grad das stricken und habe mir schon so ein paar sachen von hier abgeschaut.

    von den strickkünsten im miniformat… boah da bin ich echt platt. mich würd ja mal interessieren, womit man so stricken kann? mit stecknadeln villeicht??? ich bin ja mal echt baff. total fazinierend das ganze.

    liebe grüße
    danya

    [Antwort]

    Afischer54 Antwort vom November 22nd, 2010 11:48:

    @danya, Hallo Danya das strickt man tatsächlich mit Nähnadeln. In Arnstadt im Puppenmuseeum sind dererlei Sachen Ausgestellt.
    Gruß Angelika

    [Antwort]

  2. eliZZZa eliZZZa sagt:

    Hihi, das ist jetzt eine Herausforderung ;) Eigentlich sind Jacquardmuster ja zweifärbig, aber ich denke auch mehrfärbig darf man so nennen…

    Das ist wieder ein Schmankerl!

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  3. Gittili sagt:

    Das ist ja genial!
    Ich bin sprachlos, begeistert…
    LG
    Gittili

    [Antwort]

Hinterlasse einen Kommentar

Werde Fan von nadelspiel!schliessen
oeffnen