Porzellanschalen stricken

17

Falls ihr mal Lust habt, euer Gestricktes auf ganz neue Art einzusetzen, hier ein sehr heißer (!) Tipp. Ich fürchte nur, das Verfahren ist nicht ganz einfach nachzumachen.

Die junge Designerin Susanne Feldt strickt Porzellanschalen.  Und das geht so: sie strickt Deckchen oder anders aus Wolle. Die taucht sie dann  in Porzellanschlicker und brennt sie im Ofen.  Bei Temperaturen von  ca. 900 bis 1000 Grad verbrennt die Wolle und übrig bleibt ein Rohgeflecht aus Porzellan. Genial, oder?

Share.

17 Kommentare

  1. @Quasselstrick, wirklich? der ist nicht feuchtigkeitsbeständig? das wusste ich nicht. danke für deine antwort.
    liebe grüße
    marie.marie

    [Antwort]

    Quasselstrick Antwort vom Januar 15th, 2010 14:42:

    @marie.marie, huhu marie.marie,

    i.d.R. besteht normaler Kleister aus Zellulose und die ist wasserlöslich.
    Sieht man ja z.B. wenn eine wand feucht ist, löst sich die Tapete oder wenn man generell Die Tapeten lösen will, macht man sie vorher nass. :)

    LG Alex

    [Antwort]

  2. Quasselstrick on

    Hallo,

    Kleister wäre wohl nicht so gut, da er nicht feuchtigkeitsbeständig (weiss grad kein anderes Wort dafür :( ) ist.

    LG Alex

    [Antwort]

  3. eliZZZa

    Hmmm, ich überleg die ganze Zeit, ob man das nicht auch mit Häkeldeckchen auf Luftballon mit Kleister machen könnte (so wie Papiermaché aber ohne Papier ;-)

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

  4. Hallo Ihr Handarbeits-Begeisterten,

    Ich habe auch schon so eine Schale mit Textilfestiger gemacht. Zuerst habe ich ein altes Baumwolldeckchen mit Batikfarbe gefärbt und wieder getrocknet. Dann eine Schüssel mit Frischhaltefolie bezogen (zum Schutz der Schüssel). Jetzt kommt das Häkeldeckchen darauf und dann wird das ganze mit Textilverstärker richtig satt eingepinselt. Trocknen lassen von der Schüssel abnehmen Folie entfernen und von innen nochmals tüchtig einpinseln. Wieder Trocknen lassen fertig.
    Ein Foto muß ich erst noch machen. Stell es aber bald in mein Fotoalbum auf der Club-Seite ein.

    Grüße Lila :-D :-D

    [Antwort]

  5. Hallo,
    das habe ich auch achon mal gemacht. Wichtig dabei ist die richtige Wolle zu nehmen. Die Wolle soll viel Volumen haben. Meine Schale hat meine Tochter leider kaputt gemacht :((

    [Antwort]

    marie.marie Antwort vom Januar 7th, 2010 07:18:

    @TranG, Hallo TranG, echt, du hast das schon gemacht? Interessant. Zu schade, dass die Schale kaputt gegangen ist.
    Liebe Grüße
    Marie.Marie

    [Antwort]

  6. @Gittili, Hallo Gittili, vielen Dank für die Informationen. Das werd ich auch mal versuchen! Auch die zweite Idee aus dem Burdaheft klingt interessant. Sie haben öfter gute Ideen, finde ich.
    Schickst du uns Fotos, wenn du den Textilverstärker probiert hast?

    Liebe Grüße
    Marie.Marie

    [Antwort]

  7. Interessant!!! – Aber wohl zuhause nicht leicht umzusetzen. :-)) :-)) :-))

    Etwas im Entferntesten ;-) Ähnliches ist mir Kürzlich in einer Burda aufgefallen. Da wurden – durchaus schon im Schrank schlummernde Deckchen ;-) – mit einem Textilverfestiger behandelt und zu Schalen, Tabletts usw. verarbeitet.

    Den Festiger habe ich mir schon mal besorgt. In die Tat umgesetzt, aber noch nix ………..! 8-) O:-)

    Gruß
    Gittili

    [Antwort]

    marie.marie Antwort vom Januar 1st, 2010 18:53:

    @Gittili, liebe gittili,

    interessant! wie heißt der festiger genau??? und bitte unbedingt berichten, wenn du es ausprobiert hast.

    ich habe mal stoff mit leim zu einer skulptur gemacht. das verfahren wäre vielleicht auch ausbaubar.

    liebe grüße
    marie.marie

    [Antwort]

    Gittili Antwort vom Januar 2nd, 2010 21:14:

    @marie.marie, Hallo, marie.marie!
    In der Burda ist die Rede von einem Textilverstärker von der Fa. Rayher. Den habe ich nicht bekommen. Meiner heißt Texifix von Glorex.
    In dem Heft ist auch noch eine wunderschöne Idee für eine alte Tischplatte o.ä.! Da wird ein Spitzenstoff auf die Platte gespannt und 2 x mit einem Acrylsprühlack versehen. Der Stoff wird nach dem Trocknen wieder entfernt. Das sieht super aus, finde ich. ;-)
    LG
    Gittili

    [Antwort]

    Karin

    Petit-Wohnkultur Antwort vom August 8th, 2011 23:27:

    @Gittili,

    Hallo Gittili und Marie

    mal kann auch Tortenspitzen dafür verwenden

    Liebe Grüße von
    Petit-Wohnkultur

    die durch Zufall auf diese Seite gekommen ist.

    [Antwort]

  8. Liebe Marie.Marie, :rose: :clover:
    was gibts doch immer wieder für tolle Ideen !
    Such weiter so, wir freuen uns alle mit !
    Auch im kommenden Jahr viel Spaß dabei
    wünscht Bärbel :airplane:

    [Antwort]

Leave A Reply