Häkeln Grundbegriffe * Die wichtigsten Häkelstiche

eliZZZa
By eliZZZa August 9, 2009 16:41 Updated

Häkeln Grundbegriffe * Die wichtigsten Häkelstiche

Für alle, die mit noch wenig oder gar keine Erfahrung haben, hier ein Lernvideo mit den wichtigsten Häkelstichen. Nachdem wir ja in Kürze alle dem Amigurumi-Fieber verfallen werden ;) habe ich hier die Basics nochmals im Video erklärt:

  • Luftmaschen, Luftmaschenkette, Wendeluftmaschen
  • feste Maschen
  • halbe Stäbchen, ganze Stäbchen, doppelte Stäbchen
  • feste Maschen zunehmen und abnehmen

Teilen : Share on FacebookShare on PinterestShare on GooglePlusShare on TwitterShare on Linkedin
eliZZZa
By eliZZZa August 9, 2009 16:41 Updated
Write a comment

34 Comments

  1. Eli Dezember 12, 10:16

    Hallo EliZZZa

    Ich bin gerade dabei meine erste myboshi mütze zu häkeln, alles ohne Probleme. was mir aber garnicht gefällt sind die löcher die zwischen den abgeschlossenen runden enstehen, weil mal mit der Häkelnadel durch die maschen sticht. zuerst dachte ich es sei, weil ich zu doll anziehe, habe es dann nochmal probiert und lockerer gehäkelt, aber leider entstehen immer noch löcher….

    Gibt es eine Möglichkeit um diese löcher zu vermeiden?

    Gruss

    [Antwort]

    Reply to this comment
  2. Babsi November 13, 21:07

    Hallo..
    Ich finde deine Website echt klasse.. hab bei meiner letzten Schwangerschaft schon meine Strickkenntnisse aufgefrischt und bei dieser Schwangerschaft meine Häkelkenntnisse, wäre verloren gewesen, wenn es nicht so eine tolle Seite gäbe, mit so super Videos :D
    Danke

    [Antwort]

    Reply to this comment
  3. lally Oktober 11, 20:32

    Hallole liebe Elizzza,

    bin ein groooossssseeeerrrrr Fan deiner Seite und deiner Videos. Nun brauche ich dringend deine Hilfe und Rat. Ich bin kein grosses Häkelgenie ich gehöre eher zu der Strickfraktion ;-), dennoch habe ich jetzt wieder angefangen zu häkeln und versuche gerade aus zwei Quadraten in der Größe 20 x 20cm einen Tea Cozy zu Häkeln. Nun möchte ich aber das diese Quadrate zum Deckel der Kanne hin schmaler werden sodass ich in der Mitte eine Öffnung für den Teekannenknubel lassen kann. Ich habe allerdings keine Ahnung wie ich das nun machen muss bzw. wie man quasi am Anfang und am Ende gleichmäßig Maschen abnimmt damit das dann Reihe für Reihe gleichmäßig schmaler wird??

    Kannst du mir da helfen liebe Elizzza oder hast du da vielleicht ein Video auf deiner Seite, falls ja wäre ich dir megadankbar. Vielen Dank vorab sendet dir

    Lally

    [Antwort]

    Reply to this comment
  4. Lila März 22, 11:17

    Liebe @Mieze25,

    wie ich im vorigen Kommentar bereits geschrieben habe, häkle ich bei Stäbchen immer nur mit 2 Wendeluftmaschen, weil meine Luftmaschen wohl größer sind und mir somit 2 Luftmaschen reichen um die Höhe eines Stäbchens zu erreichen.
    Dies hängt aber immer mit der persönlichen Häkelweise zusammen. Vermutlich gibt es auch deshalb so viele verschiedene Versionen.
    Übrigens sammelt man beim Testen sehr viele wertvolle Erfahrungen, die man mit allen Lehrbüchern dieser Welt niemals bekommen würde.
    Ich wünsche Dir, dass Du die für Dich optimale Variante findest.
    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  5. Mieze25 März 22, 09:57

    Hallo Lila,
    ich hatte gehofft, dass es eine Möglichkeit gibt, Stäbchen ohne Löcher zu häkeln, dafür aber mit einem schönen gerade Rand.
    Ich habe derzeit zwei verschiedene Ergebnisse. Das ist die erste Variante mit welligem Rand und keinen Löchern (siehe Bild). Dafür habe ich das erste Stäbchen in die 4. Masche gehäkelt und das letzte Stäbchen in die letzte Masche gehäkelt.

    In der zweiten Version häkel ich das erste Stäbchen in die 5. Masche und das letzte Stäbchen (da ich ja die erste Masche überspringe) in die oberste Luftmasche der Luftmaschenkette aus der unteren Reihe (also in die Masche nach der letzten regulären Masche). Dabei ergeben sich schöne, gerade Ränder (siehe Bild).

    Vielleicht kann man ja beide Versionen vereinen. In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass man die Luftmaschenkette einfach nur aus 2 Maschen häkeln kann, sodass das Loch kleiner wird. Alles andere wird dann wie nach Version 2 gehäkelt, damit gerade Ränder entstehen.
    Ich hätte ja gedacht, es gibt auch fürs Häkeln eine richtige und viele falsche Anleitungen. Nach vielem Lesen zeigt sich aber, dass es jeder irgendwie ein bisschen anders macht und es wohl keine offizielle Anleitung für soetwas gibt. ;)
    LG
    Mieze25 (alias Cat)

    [Antwort]

    Reply to this comment
  6. Cat März 19, 22:03

    Hallo eliZZZa,
    ich versuche seit Tagen ein Viereck nur aus Stäbchen zu häkeln. Am Anfang jeder Reihe bildet sich ein Loch, da ich die erste Masche überspringen soll (ich steche also in die 5. Masche, von der Nadel aus gesehen, ein). So steht es zumindest in meiner Anleitung, die ich aus einem Buch habe. Da steht außerdem, dass es richtig so ist. In keinem Onlinevideo habe ich aber diese großen Löcher gesehen.
    Damit du weißt, was ich meine: http://www.hobbyschneiderin.net/attachment.php?attachmentid=11426&d=1363646479

    Wenn ich in die 4. Masche einsteche, wir das Bild schöner, dann habe ich aber eine Masche am Ende der Reihe zu viel und muss somit nicht in die obere Masche der Wendeluftmaschen stechen.
    Ich verzweifel noch. ;) Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir weiterhelfen könntest.

    LG
    Cat

    [Antwort]

    Lila Antwort vom März 20th, 2013 05:53:

    Liebe @Cat,
    leider muss man registriert sein um die verlinkte Seite aufrufen zu können.
    In diesem Video http://www.nadelspiel.com/2012/01/11/rechteck-hakeln-wo-ist-die-1-masche/ zeige ich wie ein Rechteck ohne Löcher entsteht.
    Wenn Du in die 5. Luftmasche ab der Häkelnadel einstichst, ensteht zwangsläufig eine Lücke, da Du – wie Du richtig geschrieben hast – die 1. Masche überspringst, bzw. 4 Wendeluftmaschen hast. 4 Wendeluftmaschen ergeben die richtige Höhe bei Doppelstäbchen.

    LG Lila

    [Antwort]

    Cat Antwort vom März 20th, 2013 23:27:

    @Lila, Hallo Lila, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich bin etwas enttäuscht. Nach deiner Aussage, ist also die Anleitung, die ich habe, falsch. Dort heißt es: “Beim prüfenden Blick [...] merken Sie, dass am Anfang jeder Reihe ein Loch entsteht – verursacht durch das Überspringen der ersten Masche am Fuß der Wendemasche. Das ist richtig so.” (Quelle: Stoller, D.: Maschenware, S. 46) Sie betonen in dem Buch extra, dass bei Stäbchen und höheren Stäbchen es anders läuft als bei festen Maschen und halben Stäbchen. Deshalb war ich etwas verwirrt (und ehrlich gesagt, ergab es für mich auch nicht wirklich einen Sinn). Zudem sagen sie, dass man die letzte Masche bei Stäbchen (und höheren) nicht in die letzte Masche häkelt sondern in die nächste Masche, also eine Masche der Luftmaschenkette. Ist das wenigstens korrekt? Laut deiner geposteten Videoanleitung, die ich mir übrigens schon mehrmals angesehen hatte (sie gilt aber für feste Maschen), geht die letzte Häkelhandlung (egal ob Stäbchen, halbes Stäbchen, Doppelstäbchen oder feste Masche immer ganz regulär in die letzte normale Masche. Da gibt es also am Ende der Reihe bei keiner Maschenart etwas besonderes zu berücksichtigen? Ich habe die Stäbchen jetzt wie in deinem geposteten Video häkelt. Es kommt zu keinen Löchern mehr, aber der Rand wird nicht schön gerade (aber auch nicht zu einem Dreieck, wie du es im Video schilderst). Vielmehr sehen die Seitenränder wellenförmig aus. Die Reihe endet also in der einen Reihe etwas weiter innen, durch das drehen in der nächsten Reihe wieder etwas weiter außen, dann wieder weiter innen, usw. Ist das normal? Ich würde dir gern mal ein Bild schicken, damit du weißt, was ich meine. Ich weiß aber nicht, an welche Adresse ich es schicken könnte. Aber vielleicht weißt du ja auch, was ich meine, dann ist ein Bild nicht nötig. ;)

    So, dann Liebe Grüße und schon einmal vielen Dank für die Mühen
    Cat

    [Antwort]

    Lila Antwort vom März 21st, 2013 06:23:

    Liebe @Cat,

    ich häkle bei Stäbchen usw. genauso wie bei festen Maschen. Du hast korrekt beobachtet, es enteht eine leichte Wellenlinie. Das liegt daran, dass beim Häkeln die Maschen nicht exakt übereinander liegen, sondern um 1/2 Masche versetzt.
    Ich habe eben mal schnell getestet. Bei mir ergeben sich mit 3 Luftmaschen deutlichere Absätze als mit 2 Luftmaschen. Scheinbar sind bei mir die Luftmaschen etwas zu groß, sodass ich mit 2 Luftmaschen ein schöneres Ergebnis erziele.
    Wenn Du hier registriert bist, kannst Du ein Foto direkt in Deinem Kommentar hochladen. Unter dem Kommentarfeld steht wie es geht. Bitte achte aber darauf, dass das Foto nur 640×480 Pixel groß ist.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  7. trockeneis März 13, 20:30

    oh man, jetzt gibt es hier schon
    so klasse videos (hut ab, die sind wirklich
    WIRKLICH gut ! vieles was ich versucht
    habe sogar aus kinder-häkel bücher zu lernen
    hab ich erst durch die videos begriffen !)
    und dennoch…ich kriegs einfach nicht gebacken -_-#
    bei mir sieht’s eher wie knotentechnik aus,
    dabei kann ich nicht mal welche xD

    macht weiter so ! ich schau mal, wann meine
    geduld zu ende ist ;-)

    [Antwort]

    Reply to this comment
  8. SateminSeidenfuß August 6, 10:20

    Liebe Elizzza,
    immer, wenn ich rund häkel, wellt sich alles.
    Ich vermute, dass ich irgendwie falsch zunehme und hoffe, dass du mir weiterhelfen kannst. Ich hab schon verschiedene Sachen ausprobiert, um das zu vermeiden, aber irgendwie klappt es nie.
    Deine Seite ist übrigens super :)

    [Antwort]

    Lila Antwort vom August 6th, 2012 11:07:

    Liebe @SateminSeidenfuß,

    mit rund Häkeln meinst Du vermutlich, dass Du einen flachen Kreis häkeln möchtest.
    Es gibt hierzu ein paar Faustregeln:
    mit festen Maschen nimmst Du in jeder Runde 6 Maschen zu
    mit halben Stäbchen sind es dann ca. 9 Zunahmen in einer Runde
    mit ganzen Stäbchen brauchst Du je Runde 12 zusätzliche Stäbchen.
    Wenn sich Dein Häkelstück wellt, dann hast Du zuviele Zunahmen.
    Wenn ein Häkelstück eine Art Schüssel ergibt, dann sind es zuwenige Zunahmen.

    Natürlich sind das nur Faustregeln, die aber bei den Meisten funktionieren, dies hängt damit zusammen, dass wir alle ein bisschen anders arbeiten.
    Wichtig ist, dass Du die Zunahmen gleichmäßig über die Runde verteilt machst.
    Damit es wirklich ein Keis und nicht eckig wird, musst Du die Zunahmen versetzten.

    LG Lila

    [Antwort]

    SateminSeidenfuß Antwort vom August 6th, 2012 11:20:

    Dankeschön!
    Ich hatte schon geahnt,dass es da doh sowas wie Faustregeln geben muss. Dann kann es jetzt richtig losgehen ;)
    LG

    [Antwort]

    Reply to this comment
  9. sandra Juli 25, 15:38

    Hallo EliZZZa,
    die Videos sind Super fange gerade erst an zu Häkeln, dabei sind sie sehr Hilfreich. Danke. Würde gerne Marienkäfer Häkeln zur Deko einer Kindergarten bzw Schuhltüte. Gibt es da auch ein Video? Habe eine Anleitung im Netz gefunden die Verstehe ich aber leider nicht. Danke dir
    lg Sandra

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Juli 25th, 2012 21:47:

    Liebe @sandra,

    einen Marienkäfer zu häkeln ist gar nicht so schwer.
    Zuerst häkelst Du einen Kreis, das wird der Bauch des Käfers. Du kannst ihn aus dunkler Wolle häkeln. Dann häkelst Du noch einen Kreis, der aber nicht flach bleibt, sondern sich wölbt wie eine Schüssel. Dieses Teil wird der Rücken, also rot.. Du häkelst es so groß dass es in der letzten Runde so viele Maschen hat wie der flache Kreis. Mit schwarzem Garn nähst du die typischen Käferkonturen in einem einfachen geraden Rückstich auf den Rücken. Je nach Größe der Marienkäfers, nähst Du die Punkte auf, oder häkelst ganz kleine Kreise aus nur 1 Runde mit 6 festen Maschen und nähst sie anschliessend auf den Rücken auf.
    Danach nähst Du die beiden Teile zusammen und stopfst immer wieder Füllwatte in den Körper.

    Natürlich gibt es auch ein paar hilfreiche Videos.
    Fadenring: http://www.nadelspiel.com/2009/10/24/hakeln-lernen-anschlag-auf-fadenring/
    Amigurumi Basiskurs 1: http://www.nadelspiel.com/2011/05/10/hakeln-amigurumi-basiskurs-teil-1/12871/

    Als Faustformel gilt: ein Kreis wird flach, wenn Du in jeder Runde 6 feste Maschen zu nimmst.
    Nimmst Du mehr als 8 Maschen zu wird das Teil wellig, bei weniger als 6 Maschen Zunahme je Runde bildet sich die Schüsselform.

    Nun hoffe ich, dass Dir der Marienkäfer gelingt. Deine Ideen für Kindergartendeko und Schultüte finde ich herzallerliebst.

    LG Lila

    [Antwort]

    sandra Antwort vom Juli 26th, 2012 11:41:

    @Lila, Hallo Lila, Vielen Dank, für die schnelle Hilfe. Werde das mal versuchen… Dachte eigentlich an einen flachen Marienkäfer so in der Größe von einer ein Euro Münze… Jetzt ist die Frage ob deiner nicht schöner ist… Wird der flache Kreis dann so wie die einfache Blume im Video, soll ja auch Beine haben der Käfer.. :) Schön das dir die Idee gefält, dass macht mir Mut…
    LG Sandra

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Juli 26th, 2012 13:54:

    Liebe @sandra,

    den flachen Kreis wie eine Blume zu machen, ist eine gute Idee, so sind dann tatsächlich Käferbeine zu sehen.

    Wenn Du einen ganz schnellen einfachen flachen Marienkäfer häkeln möchtest, dann machst Du einfach einen flachen Kreis aus rotem Garn. Danach häkelst Du mit schwarz in die übernächste Masche (keine Luftmaschen nach der Kettmasche in rot) 6 Stäbchen und eine Kettmasche in die übernächste Masche. Punkte usw. stickst Du wieder auf.

    LG Lila

    [Antwort]

    sandra Antwort vom Juli 27th, 2012 09:10:

    @Lila, Hallo Lila, habe mich gestern an den drei Grundformen versucht, würde mir eine drei geben. Aber für den ersten Versuch ganz gut… Danke nochmal. Könnte ich dir nicht eine email mit einem Bild von den Marienkäfern senden? Glaube das es sehr einfach ist, erkenne nur noch nicht die Stiche aus denen sie bestehen… Werde mich in den Garten setzen und solange mal den flachen Käfer probieren.. Danke für deine schnelle geduldige Hilfe.
    Lg Sandra

    [Antwort]

    Reply to this comment
  10. Jennifer Oktober 12, 20:02

    hallo elizza,

    vielen dank für die schönen erklärungsvideos.
    dank deiner hilfe bekommet mein neues kuscheltier einen schönen, selbst gehäkelten schal :-)

    lg jennifer

    [Antwort]

    Reply to this comment
  11. mara-lou September 13, 18:16

    Hallo liebe Eliza,

    vielen Dank erst einmal für deine vielen tollen Videos! :) Sie sind wirklich sehr hilfreich und du erklärst die einzelnen Kniffe beim Häkeln wirklich gut. Ich häkele nun schon seit ein paar Wochen die verschiedensten Tiere und habe trotzdem ein kleines Problem, welches mir leider immer wieder auffällt. :( Sobald ich an den unteren Teil eines meiner “Projekte” komme, habe ich Lücken in den Reihen. :( Ich nehme genauso ab wie du es in deinem Video beschreibst und doch kommen sie wieder und wieder und ich kann es mir nicht erklären. Mache ich etwas falsch oder woran könnte das liegen? Vielleicht findest du ein wenig Zeit zu antworten. Ich würde mich sehr freuen :)

    Liebe Grüße
    Mara

    [Antwort]

    Lila Antwort vom September 13th, 2011 18:36:

    Liebe @mara-lou,

    beim Häkeln kann man Maschen auf unterschiedliche Weise abnehmen.
    1. die abzunehmende Masche einfach überspringen (ergibt Löcher)
    2. in die erste Masche normal einstechen Faden holen, dann in die zweite Masche normal einstechen Faden holen und alle 3 Schlingen auf der Nadel gemeinsam abmaschen (wird am häufigsten verwendet)
    3. in die erste Masche nur ins vordere Maschenglied einstechen, sofort in die zweite Masche, ebenfalls ins vordere Maschenglied einstechen, Faden durch diese beiden Maschenglieder ziehen und dann die Masche zuende häkeln (diese Abnahmen sind nahezu unsichtbar, aber etwas anstrengend)

    Wenn es bei Möglichkeit 2 und 3 trotzdem zu Löchern kommt, liegt es daran, dass die Schlinge auf der Nadel beim häkeln der Abnahme zu groß wird. Passiert gerne mal, wenn die Runden ziemlich eng sind, das liegt einfach an der Nadelbewegung.

    LG Lila

    [Antwort]

    mara-lou Antwort vom September 13th, 2011 19:36:

    Hallo Lila,

    großen Dank für die schnelle Antwort! :) Ich werde mal die dritte Technik ausprobieren und darauf achten, dass die Schlinge auf der Nadel nicht so groß ist. Vielleicht klappt es ja so ohne Löcher. :)

    Nochmals vielen herzlichen Dank
    LG

    Mara

    [Antwort]

    Reply to this comment
  12. Dani Mai 9, 12:45

    Hallo Lila,

    ich habe auch schon vermutet, dass damit gemeint sein könnte, dass ich eine Masche auslassen muss. Ich häkle ein Käppchen mit einem Herzchen-Muster drin und dort sind kleine Löcher – kann also gut sein, dass du recht. Ich probiere es jetzt einfach mal aus. Die Anleitung für das Käppchen habe ich aus dem Heft “Filati” von lanagrossa.

    Danke dir und gute Zeit noch

    Dani

    [Antwort]

    Reply to this comment
  13. Dani Mai 9, 11:08

    Hallo Lila,

    kannst du mir bitte weiterhelfen. In meiner Häkelanleitung heißt es: 1 feste Masche überschlagen – wie mache ich das? Ich kenne den Begriff “überschlagen” nicht.

    Danke dir schon mal

    Dani

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Mai 9th, 2011 12:34:

    Liebe @Dani,

    überschlagen habe ich im Zusammenhang mit festen Maschen häkeln auch noch nie gehört.
    Kann es sein, dass es sich um eine ins Deutsche übersetzte Anleitung handelt?
    Dann könnte ich mir vorstellen, dass “eine feste Masche überspringen, also in die übernächste Masche häkeln” gemeint sein könnte.
    Allerdings ist das eine reine Vermutung.
    Was häkelst Du denn?

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  14. Petra Dezember 12, 15:39

    DAANNKKEE!!! Mit den Büchern kann man oft nichts anfangen. Das Video ist aber toll und man hat eine bessere Vorstellung davon. Bitte weiter so – ggf. auch Stricken. Da gibt es zwar Strickschriften, aber die sind so blöd für Anfänger geschrieben, das man die kaum versteht.
    Alles Liebe und weiter so!!!
    LG Petra

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Dezember 13th, 2010 07:39:

    Liebe @Petra,
    auch zum stricken gibt es schon ganze Videokurse, stöbere dich einfach mal durch die Seite, du wirst vieles interessantes entdecken.
    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  15. Nicole Januar 23, 13:54

    Hallo elizzza,

    kannst du mir sagen was steige-lftm sind und wie man die im vergleich zu lftm häkelt?

    vielen dank

    lg Nicole

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom August 21st, 2010 03:37:

    Liebe @Nicole,
    vermutlich bist Du mittlerweile schon selbst draufgekommen – sorry, finde immer wieder mal noch unbeantwortete Fragen…
    Mit “Steigeluftmaschen” sind wohl sogenannte Wendeluftmaschen gemeint.
    Wenn Du das Häkelstück wendest, um eine neue Reihe zu beginnen und zum Beispiel ganze Stäbchen weiterhäkeln möchtest, dann musst Du (um einen geraden Rand zu kriegen) erst auf die richtige Höhe (nämlich der Stäbchen kommen). In diesem Fall würdest Du 3 Wendeluftmaschen häkeln und die zählen dann als das erste Stäbchen. Für feste Maschen häkelt man 1 Wendeluftmasche, für halbe Stäbchen 2, für ganze Stäbchen 3, für doppelte Stäbchen 4 und so weiter…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  16. serafeena Dezember 5, 16:51

    Hallo eliZZZa,
    deine Anleitungsvideos sind einsame Spitze :yes: Dieser Tage überkam mich eine unbezähmbare Lust zum Häkeln; leider hatte ich bis dato keine Ahnung, wie’s geht. Dank deiner Hilfe konnte ich sofort loslegen und ich muss gestehen: Häkeln macht Laune :clap: besonders wenn’s einem so anschaulich demonstriert wird. Vielen Dank für diese tollen Videos! :rose: Werde demnächst bestimmt öfter mal hereinschauen.

    lg serafeena

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Januar 1st, 2010 23:16:

    Liebe @serafeena,
    toll, dass Du mit den Videos gleich loslegen konntest – das ist das schönste Kompliment für mich ;)

    Viel Spaß mit uns & alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  17. Tine August 22, 10:39

    Mir ist es bei einer Häkelmütze aufgefallen, im unteren Bereich hatte ich ein sehr eingängiges Muster. Das fand ich irgentwie schade.
    Auf die Amigurumis freu ich mich schon, häkel auch schon dran, aber so richtig wird das nicht.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  18. Tine August 21, 23:09

    Liebe Elizzza,
    das ist ein tolles Video. ;-) Jetzt weiß ich wie ich die Lücke beim Abnehmen vermeide. Danke!
    Liebe Grüße
    Tine

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom August 22nd, 2009 02:43:

    Da haben mich die Amigurumi-Vorbereitungen darauf gebracht. Ist mir vorher noch nicht wirklich so aufgefallen, aber bei diesen doch eher feineren Stichen merkt man es doch, wenn man auf die herkömmliche Weise abnimmt…

    [Antwort]

    Reply to this comment
View comments

Write a comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Suchen

Suchbegriffe

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,