Lückenlose Bumerangferse á la eliZZZa

eliZZZa
By eliZZZa Juni 28, 2009 23:22

Lückenlose Bumerangferse á la eliZZZa

bumerang_snapTja, ich muss zugeben, die Tücke mit der Lücke in der , die einige von Euch produziert haben, hat mir echt Kopfzerbrechen bereitet. Danke übrigens Birgit für Dein Muster und danke auch allen anderen für die Fotos des Problems. Zuerst hab ich mal versucht, die Lücken zu reproduzieren. Diese Übung war ja noch einfach ;)

Dabei bin ich schnell draufgekommen, dass es nur an den Rückreihen bzw. an den linken Maschen liegen kann, dass auf einer Seite der Ferse Lücken entstehen. Nun, da müsste man doch nur die Bumerangferse ohne Rückreihen , dachte ich. Und da fiel mir ein, dass man ja nicht nur in eine Richtung kann, sondern auch “verkehrt rum”, also von links nach rechts.

Und so ist nach einigem Tüfteln die Bumerangferse nach der eliZZZa-Methode entstanden ;) Aber seht selbst. Die Methode ist zugegebenermaßen a) gewöhnungsbedürftig und b) bedarf sie doch einiger Übung. Aber Du wirst dafür mit garantiert “lückenlosen” Bumerangfersen belohnt.

Und es hat ja was, wenn man nicht nur von rechts nach links, sondern auch in die entgegengesetzte Richtung stricken kann. Mir hat’s jedenfalls richtig Spaß gemacht, sobald ich den Kniff heraus hatte…

Bin neugierig auf Eure Berichte, wie Ihr damit zurechtkommt, oder ob Ihr mich nun für völlig übergeschnappt haltet ;)

Lückenlose Bumerangferse “eliZZZa” * Teil 1

Lückenlose Bumerangferse “eliZZZa” * Teil 2

Teilen : Share on FacebookShare on PinterestShare on GooglePlusShare on TwitterShare on Linkedin
eliZZZa
By eliZZZa Juni 28, 2009 23:22
Write a comment

126 Comments

  1. ulla September 24, 11:16

    Hallo, schon seit langem bin ich ein Fan von eliZZZa Strickvideos, total anschaulich, lehreich und extrem verständlich erklärt.
    Besteht die Möglichkeit die Videos auf einem iphone abzuspeichern?
    Immer wenn ich in Urlaub fahre, nehme ich mein Strickzeug mit, und es wäre ziemlich cool dann die benötigten Strickvideos dabeizuhaben!!! (Ohne das Roaming zu aktivieren)

    [Antwort]

    Reply to this comment
  2. Elke Schönfelder Februar 10, 19:53

    Liebe EliZZZa und liebe Schäfchen,

    die Bumerangferse zählt inzwischen zu meiner Lieblingsferse. Wenn doch diese Luftlöcher nicht wären.

    Leider breche ich mir bei EliZZa’s Methode die Finger *Lach*

    Ich stricke meine Bumerangferse jetzt ein wenig anders.
    Nähmlich so: (leider kann ich nicht so gut erklären wie EliZZZa)
    Nachdem alle Doppelmaschen an der Seite abgestrickt sind, nehme ich aus dem Querfaden, auf die 2.Nadel, eine Masche auf und stricke diese Rechts verschränkt ab.
    Stricke (Zwischenrunde 1) bis zum Ende der 3.Nadel, hole mir dort aus dem Querfaden wieder eine Masche, lege diese aber auf die Linke Nadel und stricke mit 3.Nadel diese Masche Rechts verschränkt ab.
    Das selbe mache ich auch bei den Doppelmaschen die von Innen nach Aussen gestrickt werden.
    Und ich habe entlich keine Löcher mehr.
    Die zuviel aufgenommenen Maschen stricke ich immer 2 Rechts zusammen damit ich wieder auf meine Maschenzahl komme.
    Vielleicht Probiert es jemand von euch, das würde mich sehr freuen das ich hierzu etwas beitragen konnte.
    Liebe Grüße
    Elke S.

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Februar 11th, 2013 05:55:

    Liebe @Elke Schönfelder,

    diese Lüftungslöcher entstehen bei vielen – auch bei mir. Die Maschen an den Seiten der Ferse leiern beim Stricken durch die Strickbewegungen aus. Im Club gibt es bereits eine Sammlung von Methoden diese unerwünschte Fersenbelüftung zu umgehen. http://club2.nadelspiel.com/forum/topics/ich-geh-der-l-cke-an-den-kragen?commentId=6544364%3AComment%3A12734
    http://club2.nadelspiel.com/profiles/blogs/luftungslocher-bei-der-bumerangferse
    Danke an Dich, dass Du Deine Methode mit uns teilst., Du hast das übrigens sehr gut und verständlich erklärt.

    LG Lila

    [Antwort]

    Nicole Antwort vom März 13th, 2014 22:31:

    @Lila liebe lila

    Wie funktioniert dieses verkreuzen um die Löcher dicht zu kriegen? Ich hab dieses Problem nämlich auch und weiss leider nicht bzw verstehe ich nicht so ganz wie du das meinst mit dem verkreuzen. Du würdest meine künftigen socken “retten” wenn du mir das ein wenig näher erklären könntest gg

    Danke jedenfalls

    Lg nicole

    [Antwort]

    Lila Antwort vom März 14th, 2014 08:11:

    Liebe @Nicole,

    ich stricke, wenn es in Runden weiter geht an dem Übergang zwischen Nadel 1 und Nadel 2 zuerst die 1. Masche von Nadel 2, dann die letze Masche von Nadel 1. Natürlich kommt dann die zuerst gestrickte Masche auf Nadel 1 und die danach gestrickte Masche auf Nadel 2.
    Genau dasselbe natürlich auch am Übergang zwischen Nadel 3 und Nadel 4.

    LG Lila

    [Antwort]

    Nicole Antwort vom März 14th, 2014 09:40:

    @Lila,

    Oh Gott, es ist so peinlich, dass ich es schon wieder nicht so richtig kapiere :( gibt es dazu irgendwo eine minianleitung via video? *schäm*

    entweder bin ich einfach zu doof, dass ich nix auf anhieb verstehe oder keine ahnung, eine andere erklärung hab ich nicht gg

    [Antwort]

    Lila Antwort vom März 14th, 2014 12:52:

    Liebe @Nicole,

    kein Grund Dich zu schämen. Es gibt ein Video zu einem Bündchenmuster mit Minizöpfchen, da kannst Du schauen wie es geht.
    http://www.nadelspiel.com/2009/12/19/video-strickkurs-6-bundchenmuster-mit-minizopfchen/
    LG Lila

    Reply to this comment
  3. lally Februar 4, 14:23

    Habe es sofort ausprobiert und es ist mir dank des tollen Videos und der verständlichen Anleitung auf anhieb gelungen!! super super super einfach genial diese art die bumerangferse (meine lieblingsferse!!!) zu stricken!! Anfangs ist es ein wenig gewöhnungsbedürftig von links nach rechts zu stricken aber man gewöhnt sich daran und es geht dann auch recht flott von der Nadel! Einfach fenomenaler Geistesblitz so zu stricken das reinste Patentrezept! Dank dir liebe eliZZa und deiner tollen Internetseite habe ich schon auf vielen Bereichen der Strickkunst (Fingerhandschuhe, Socken stricken etc.) tolle Unterstützung und Hilfe bei fast unlösbaren Problemen erhalten!! Danke das es dich gibt, danke für deine tollen Idee, Videos und Anleitungen. Bitte mach weiter so den du bist wirklich eine Bereicherung und ein wahrer Handarbeitsengel!!

    Liebe Grüsse sendet dir
    lally

    [Antwort]

    Reply to this comment
  4. Beere Februar 1, 18:49

    Hallo eliZZa,

    erstmal DANKE für deine Arbeit, Mühe und Gedult.
    Mit dir macht Stricken richtig Spaß!

    Ich liebe deine Videos und stricke sie mit Leidenschaft nach. Auch Socken kann ich jetzt schön stricken :)

    Aber jetzt hab ich noch eine Hürde die ich nicht hin bekomme und fast verzweifel…

    Ich beginne mit der Kappe, dann die Ferse und dann der Sockenschaft….
    ich bekomme nur kein elastisches Bündchen hin!
    Die Socke ist absolut star, so das ich sie nicht anziehen kann. Also vorm Ziel gestolpert :(

    Kannst du mir bitte einen Tricke sagen…?

    LG Beere

    [Antwort]

    Reply to this comment
  5. Lila Januar 17, 05:04

    Lieber@Strickfloh,

    ja, gibt es. Ich mach die Maschen zum Wenden immer wie im Video zum Helix-Schal. Diese Wickelmaschen sind nicht so starr und man benötigt die Zwischenrunden nicht.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  6. Strickfloh Januar 16, 16:33

    Hallo eliZZZa

    gibt es eine Möglichkeit sich die 2 Zwischenrungen bei der Bumerangferse zu sparen,damit das Muster bei Ringelsocken beibehalten wird ?

    Gruß Strickfloh

    [Antwort]

    Reply to this comment
  7. flexiblau Januar 7, 09:36

    Hallo eliZZZa,

    vielen Dank für die Videohilfe bei der Ferse. Nur mit der Anleitung aus Büchern, hätte ich es nicht so leicht geschafft.

    Ich komme eigentlich recht gut mit der eliZZZa Bummerrangferse klar. Nur leider bleibt immer noch ein Loch auf der rechten Seite der Ferse übrig. Das müsste zwischen Nadel 3 und 4 sein. Dort gehen nach Fertigstellung der Ferse die Maschen zu sehr auseinander. Was könnte ich denn da noch falsch machen?

    Hoffe, Du kannst mir helfen.

    Liebe Grüße

    flexiblau

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Januar 7th, 2013 15:57:

    Liebe @flexiblau,

    ich habe bei meinen Soken auch immer dieses berühmte Lüftungsloch. Ursache dieses Lochs sind die Nadelbewegungen beim stricken.
    Ich verkreuze einfach die letzte Masche der Nadel mit der 1. Masche der nächsten Nadel wie beim Zopfen ohne Hilfsnadel, so ist dieses Loch bei mir geschlossen.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  8. Lenusja November 5, 14:54

    Danke für die tolle Anleitung.
    Dennoch muss ich etwas falsch gemacht haben,meine Ferse war zu klein…
    Ich stricke zwar eher fester,nehme dafür ja aber auch größere Nadelspiele((statt2,5 hatte ich 3,5).
    Kann dies dennoch dadran liegen,dass ich für die Ferse die kleinere Größe genommen habe?

    Danke für eine Rückmeldung!
    Lg

    [Antwort]

    Lila Antwort vom November 5th, 2012 16:15:

    Liebe @Lenusja,

    damit die Bumerangferse passt, wird die Ferse immer über die Hälfte der Maschen der gesamten Socke gestrickt.

    LG Lila

    [Antwort]

    Lenusja Antwort vom November 5th, 2012 17:57:

    @Lila, Das habe ich auch gemacht,Ges.64 Maschen;Bumerangferse über 32Maschen.soweit ist ja alles logisch,aber irgendwas ist schief gelaufen…:(

    [Antwort]

    Reply to this comment
  9. Sandra Oktober 15, 22:27

    Huhu! :)

    Habe gerade Teil 1 fertig geschaut und mich gefragt, warum nach der Rechtsrunde die 5 Doppelmaschen (Bei ca. 7 Minuten) in den vorderen Faden eingestochen werden, während die anderen 6 Maschen der Ferse und 5 Doppelmaschen vorher in den hinteren Faden eingestochen wurden, damit sie sich nicht verdrehen. *grübel*

    Ansonsten wie immer sehr verständlich gezeigt und erklärt! Herrlich! :) Und nicht die erste deiner Anleitungen, die mich vor grauen Haaren bewahrt… *grins* Vielen Dank dafür! :)

    Liebe Grüße Sandra

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Oktober 16th, 2012 09:25:

    Liebe @Sandra,

    alle Maschen die ‘rückwärts’ gestrickt wurden, liegen verkehrt auf der Nadel und müssen in den hinteren Faden eingestochen werden, in alle Maschen die ‘vorwärts’ also in normaler Strickrichtung gestrickt wurden, wird in den vorderen Faden eingestochen.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  10. Helga Mai 4, 19:51

    Hallo,
    Ich wollte mich ebenfalls herzlich bedanken. Mit dem Video ist es mir nach früheren ganz vielen Fehlversuchen endlich gelungen, eine lückenlose Ferse zu stricken. Vor allen Dingen da ich immer von der Spitze zur Ferse stricke (allerdings nicht auf einem Nadelspiel) und immer zwei Socken gleichzeitig auf 2 Rundstricknadeln, war es mit der Jojoferse eine bessere Lösung als die einfache Ferse. Jetzt macht es wieder Spaß die vielen schönen Sockengarne auszuprobieren. Danke!

    [Antwort]

    Reply to this comment
  11. Strickbommel März 18, 00:44

    Hallo Elizzza
    vielen dank für deine tolle Anleitung, ich hab mich nun auch ans Sockenstricken getraut… aber verstanden habe ich die Aufteilung und das stricken mit den Wendungen und daraus resultierenden “doppelmaschen ” noch nicht so ganz
    Ich habe 60 Maschen und habe es nun aufgeteilt in 10 40 10 hoffe das es soweit richtig war… aber wie weit muss ich denn nun die “doppelmaschen” nun stricken um die breite der Mittelmaschen zu bekommen, wie rechnet man das denn?
    ich habe mir auch schon die Sockentabellen angeschaut, alles böhmische Dörfer für mich, da ich noch NIE Socken gestrickt habe :(
    vielen Dank für die Antwort..
    lg
    Doris

    [Antwort]

    Strickbommel Antwort vom März 18th, 2012 19:51:

    @Strickbommel, also ich hab es nun nach 15 mal ribbeln geschafft, aber wie berechne ich denn die länge von der spitze bis zur ferse? es ist immer nur der umgekehrte weg angegeben oder irre ich?

    [Antwort]

    Mandala Antwort vom Februar 18th, 2013 11:42:

    Hallo Strickbommel. Mir geht es ähnlich. ich habe mit der Spitze angefangen und bin an der Ferse angekommen. Und wie geht es jetzt weiter, von der Ferse zum Schaft? Und die Anleitungen sind separat angegeben: Bei der Spitze angefangen, weiß ich nicht wie die Ferse zum Schaft gestrickt wird, da die Anleitung für die Ferse beim Schaft anfängt und somit in umgekehrter Richtung. (Eine Richtung: Spitze > Fuß > Ferse > Schaft– Die andere Richtung: Schaft > Ferse > Fuß > Spitze.) Ich brauche Hilfe bzgl. der ersten Richtung. Lieben Dank im Voraus aus Düsseldorf. Mandala.@Strickbommel,

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Februar 18th, 2013 17:39:

    Liebe @Mandala,
    Bumerangferse ist es egal ob von der Spitze zum Bündchen oder umgekehrt gestrickt wird, da sie symmetrisch ist.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  12. Britta März 9, 20:14

    Hallo zusammen,

    ich hatte das Problem mit den Lücken auch immer nur auf einer Seite bei der Ferse und habe auch festgestellt, dass es an den Rückreihen lag – also wenn ich linke Maschen stricke. Also bin ich hingegangen und habe die letzte Masche vor dem Wenden der Socke einfach rechts gestrickt und hatte so die gleiche Situation wie in den Hinreihen. Auch keine Lücken mehr.
    Es entsteht natürlich nachher an der Ferse eine diagonale Reihe linke Maschen, aber das stört mich nicht… dafür hab ich keine Lücken.
    (versteht man überhaupt, was ich sagen möchte?? *lach*)
    Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen…

    LG
    Britta

    [Antwort]

    Reply to this comment
  13. Helga Napiwotzki Februar 26, 12:29

    Hallo und lieben Dank aus Duisburg.
    Bisher hat mir die Bumerangferse viel Kopfzerbrechen bereitet, aber nach diesem Video klappt es endlich lückenlos. Ich bin begeistert.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  14. Marianne Schlüter Februar 21, 09:39

    Hallo EliZZZa,
    ich finde die lückenlose Bumerangferse super. Ich konnte sie auch nach
    30 jährige Handarbeitspause nachstricken. Leider habe ich an der Verbindung zwischen Bündchen und Ferse unschöne Löcher. Ich vermute, daß ich die Maschen mit den Umschlägen nicht sauber gestrickt habe oder noch einen Fehler mache beim Abheben mit dem Umschlag. Diese Löcher sind nur rechts vorhanden. Vielleicht hast Du einen Tipp. Ansonsten bin ich von der Seite mehr als begeistert.
    Es grüßt Dich herzlich
    Marianne

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Februar 21st, 2012 10:02:

    Liebe @Marianne Schlüter,

    bei mir enstehen die Löcher auch, ich vermute, dass die Masche an der Ecke durch die Bewegung der Nadel beim Stricken der Ferse ausleiert.
    Ich behebe dieses Loch, indem ich an der fertigen Socke den Faden dieser zu groß geratenen Masche auf die angrenzenden Maschen verteile.

    LG Lila

    [Antwort]

    Eisblume16

    Marianne Schlüter Antwort vom Februar 21st, 2012 23:50:

    Herzlichen Dank für den Tipp.
    LG Marianne

    [Antwort]

    Reply to this comment
  15. Sarah Februar 21, 02:08

    Hallo EliZZZa,
    ich bin auf diese sehr nützlichen videos gestoßen, nachdem ich stundenlang nach einer anleitung zum fersen stricken für linkshänder gesucht habe. das tolle an dieser methode ist, dass für mich das “rückwarts stricken” ganz normale rechte maschen sind, die ich immer so stricke. sehr amüsant finde ich, dass du den faden weiterhin um den linken finger gewickelt hast und ihn bei jeder masche vor die nadel holst :D wir linkshänder haben den faden um den rechten finger gewickelt ;) ..also habe ich nach jeder reihe den faden neu gewickelt (so fand ich es am einfachsten). meine erste sockenferse ist wirklich perfekt geworden!! vielen dank!

    [Antwort]

    Reply to this comment
  16. lissy100 Februar 20, 10:57

    könnte mann die ferse nicht einfach nur kraus rechts stricken ????

    L.G.

    [Antwort]

    Anna Antwort vom August 31st, 2013 22:48:

    @lissy100,
    das würde mich auch mal gern wissen bin schon die ganze zeit am suchen aber finde nichts
    ich komm da nicht so zurecht mit links stricken da ich eher häkel
    also könnte man das auch nur in kraus rechts stricken ?

    LG Anna

    [Antwort]

    Lila Antwort vom September 1st, 2013 10:15:

    Liebe @Anna,

    kraus rechts gestrickt wird in der Höhe kürzer als glatt rechts gestrickt, von daher bin ich mir nicht sicher, ob die Socke dann an der Ferse noch passt.
    Aber ausprobieren kannst Du es und uns dann berichten.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  17. franki Januar 14, 10:06

    Hallo,

    hab mir das Video Sockenkurs #8 einmal genau angeschaut, wegen der auftretenden Lücken:

    Die rechte Doppelmache verstrickst Du verschränkt, die linke aber nicht – kann es einfach daran liegen?

    Hth,
    Gruß Franki

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Januar 16th, 2012 09:40:

    Liebe @franki,

    bei mir entstehen die Lücken immer, weil die Eckmaschen beim Stricken durch die Bewegung der Nadeln immer mehr ausleiern.
    Ich korrigiere das einfach wenn die Socken fertig sind, indem ich den Faden wieder auf die angrenzenden Maschen verteile. Ist zwar eine Fummelarbeit, bei der man ganz genau hinschauen muß, aber es funktioniert.

    LG Lila

    [Antwort]

    franki Antwort vom Januar 16th, 2012 10:38:

    @Lila,

    danke Lila für die Info, hört sich logisch an!

    Bin gerade am Stricken lernen und versuche die “Systhematik” nachzuvollziehen … ;-)

    Warum werden denn die rechten Doppelmaschen verschränkt gestrickt – damit sie fester werden, richtig?

    Und warum werden dann die lnken Doppelmaschen nicht verschränkt gestrickt?

    Irgendwie komme ich nicht dahinter – wird es nicht immer fester wenn man verschränkt strickt – oder gibt es einen Unterschied zwischen rechten und linken M beim Verschränken?

    Danke vielmals!

    Gruß franki *der ein er ist* ;-)

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Januar 16th, 2012 11:27:

    Lieber @franki,

    ich freue mich, dass sich ein weiterer Mann unter die Schäfchenherde gemischt hat. Willkommen bei uns.

    Das mit den Doppelmaschen kann ich Dir nicht sagen, da ich die Bumerangferse mit Wickelmaschen stricke.
    Die Doppelmaschen kann ich einfach überhaupt nicht abstricken, weil ich immer sehr fest stricke.

    Die Auswahl der Ferse hat immer etwas mit der Passform zu tun. Mir zum Beispiel passen nur Socken mit Bumerangferse. Viele mit einem hohen Spann sagen ihnen sind Socken mit dieser Ferse zu eng.

    Am besten Du strickst Dich einfach mal durch, so erklären sich die Unterschiede am einfachsten.

    LG Lila

    [Antwort]

    franki Antwort vom Januar 16th, 2012 18:03:

    Liebe @Lila,

    jup, genau, weniger “männlich” theoretisieren und nach der inneren Systematik suchen, als besser “fraulich” es einfach fix praktisch ausprobieren.

    Ich habe verstanden. ;-)

    In diesem Sinne,

    einen LG zurück,
    franki :-)

    PS: Das mit der Spannstärke ist natürlich wichtig, danke für den Hinweis!

    [Antwort]

    Reply to this comment
  18. bubaer Dezember 27, 18:08

    Liebe eliZZZa

    Ich bin neu hier,habe auf deiner seite schon so viel gelernt,und wollte mich bei dir mal recht herzlich bedanken.
    ich habe noch nie socken gestrickt,dank deiner videos kann ich es jetzt.

    lg bubaer

    [Antwort]

    Reply to this comment
  19. Margarete Bubuferse Dezember 18, 18:29

    Liebe Elisabesth,
    heute habe ich den link mit der lueckenlosen Bumerangferse meiner Freundin Paola geschickt. Paola lebt in Genua und wird am 28. Dezember zum ersten Mal Nonna! Sie ist eigentlich Lehrerin und Buchuebersetzerin und hat sich beklagt, dass sie nur eine Babydecke stricken kann, weil sie nicht “um Kurven kommt” (Originalton Paola) – ich denke da kann geholfen werden. Ich selbst habe gesehen, dass ich mich jetzt auch einmal um andere Fersentechniken kuemmern sollte – war schon so lange nicht mehr hier.
    Herzlich liebe Gruesse aus Saskatoon
    Margarete Bubuferse!

    [Antwort]

    Reply to this comment
  20. Moni Dezember 2, 12:53

    Oh man da hab ich doch ein w beim soweit vergessen. Die Finger waren mal wieder schneller.
    LG Moni

    [Antwort]

    Reply to this comment
  21. Moni Dezember 2, 12:52

    Hallo EliZZZa,
    soeit ich mich erinnern kann, hat meine Schulfreundin, Linkshänderin, den Faden auf der rechten Hand gehabt und hat so wie du von links nach rechts strickt. Wie sie aber gehäkelt hat, weiß ich nicht mehr.
    Die Anleitung für die Bummerangferse werd ich auf jeden Fall nachstricken. Das dürfte mir nicht schwer fallen, denn ich bin Links-und Rechthänder.
    Ganz liebe Grüße
    Moni

    [Antwort]

    Reply to this comment
  22. tyche Juli 7, 18:09

    All´ihr lieben Sockenstrickerinnen,

    ich stricke auch ein Paar Socken parallel, und zwar auf einer einzigen Rundstricknadel.”Magic Loop Methode”.
    Ich finde es sehr vorteilhaft, nicht so viele stupfige Nadeln mit mir herumtragen zu müssen, es gibt weniger “Lücken” und die Gefahr, daß eine Masche herunterfällt, ist auch minimal.
    Meistens beginne ich auch mit der Spitze – das geschieht noch auf einem Nadelspiel. Aber nach 5 – 6 Runden wechsle ich auf die Rundstricknadel, die übrigens gerne 80 cm oder länger sein kann.
    1. Socke,Maschen der Nadel 1 und 2 auf di

    e Rundstricknadel nehmen
    2. Socke ebenfalls die Maschen der Nadel 1 und 2 auf die Nadel nehmen, die lange Schlaufe der Rundstricknadel zurechtziehen, die Maschen der Nadeln 3 und 4 auf die Rundstricknadel nehmen. Dann die verbliebenen Maschen der Nadeln 3 und 4 von der 1. Socke auf die Rundstricknadel nehmen.
    Für die Ferse wechsle ich wieder auf das Nadelspiel, aber danach geht´s wieder flott weiter auf der Rundstricknadel. Zählmuster werden so auch gleichmäßiger…und man kann den Strumpf zwischendurch anprobieren, weil ja das Seil der Rundstricknadel lang genug ist.
    Ich empfehle, diese Methode einmal auszuprobieren, man kann das Strickzeug so bequem unterwegs mit sich führen.
    Liebe Grüße
    Tyche

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Juli 7th, 2011 18:17:

    Liebe @tyche,

    danke, Du hast das sehr schön erklärt. Ich denke ob mit der Rundstricknadel oder dem Nadelspiel ist Geschmacksache.
    Ich stricke sehr gerne mit dem Nadelspiel und hab auch keine Probleme mit verhedderten Nadeln, fallenden Maschen oder ungleichmäßig gestrickten Mustern.
    Aber es gibt bestimmt viele StrickerInnen die genau diese Probleme mit dem Nadelspiel haben und dann ist Deine Methode mit Sicherheit eine gute Alternative.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  23. Silke Juli 7, 16:29

    Hallo Elizzza,

    auch ich muss mich erst mal ganz herzlich bei Dir bedanken. Ich habe nur anhand Deiner Videos und mit geringfügiger Begleitung durch Bücher vor einigen Monaten das Stricken gelernt. Und nun habe ich mein erstes Sockenpaar fast 2/3 fertig. Ich habe sie Toe-up gestrickt und als es an die Ferse ging hatte ich kurz Panik, aber dann hab ich Deine Elizzza-Methode entdeckt und war ganz gespannt, wenn ich Deine grandiose Bumerangferse verwende, sie trotzdem einfach so stricken kann, als würde ich vom Bündchen her kommen. Ich hab die Fersen jetzt fertig (puha, wenn man noch nie Doppelmaschen gestrickt hat, ist das teilweise ganz schön frickelig) und drei Reihen oben drauf und bisher siehts gut aus (ich stricke beide Socken parallel auf 2 Nadelspeielen, weil ich sonst befürchte nach einem fertigen Socken die Motivation für den zweiten zu verlieren). Der Schaft sollte jetzt kein größeres Problem mehr darstellen :-)

    Nachdem mir als Anfänger die Ferse zugegebenermaßen nicht ganz so flüssig von der Hand ging, habe ich jetzt das verwegene Vorhaben gefasst,
    einen Adventskalender mit kleinen Söckchen zu stricken, um die Ferse zu üben. Aber es wär ja langweilig, wenn ich mir nicht das nächste Problem aufhalsen würde: Ich würde ja zu und zu gern die Fersen und die Spitzen ín einer anderen Farbe stricken, oder direkt Ringelsöckchen… Gibt es dazu schon eine Anleitung (vorzugsweise eine dieser vorzüglichen Videoanleitungen für ganz Doofe wie mich :-) )

    Nun bin ich auch fertig mit meinem Roman.
    Liebe Grüße

    Silke

    [Antwort]

    Lila Antwort vom Juli 7th, 2011 17:05:

    Liebe @Silke,
    auch ich stricke meine Socken grundsätzlich parallel auf 2 Nadelspielen. Weil meine Motivation endet grundsätzlich in dem Moment, in dem die erste Socke fertig ist. Da ist dann nämlich meine Neugier befriedigt wie die Socke wohl aussieht. Für die Spitze an der zweiten Socke reicht es dann gerade noch so.

    Übrigens haben meine Socken auch fast immer Ferse und Spitze in Kontrastfarbe. Allerdings stricke ich die Bumerangferse etwas anders, ich mache Wickelmaschen anstatt der Doppelmaschen, so entfallen die Zwischenrunden nach der Hälfte der Ferse.

    Die gute Nachricht ist, diese Technik steht auf der (endlos langen) To-Do-Liste für Videos.

    Aber alle anderen Fersentechniken funktionieren in Kontrastfarbe genauso wie in den Videos. Gibt halt ein paar Fäden mehr zu vernähen.

    LG Lila

    [Antwort]

    Reply to this comment
  24. Nicole Juni 1, 16:06

    Hallo,

    durch deine Webseite habe wirklich wieder das stricken “neu” gelernt,nach fast 20 Jahren Pause ; Danke dir tausend mal dafür, heute habe ich das mit der Lükenlose Bumerangferse versucht und hat super geklappt, ich bin begeistert.
    Ich habe allerdings noch eine Frage ist das mit den 5 doppelten Maschen am Rand”immer”oder ändert sich das mit der Anzahl der Maschen auf den Nadeln? Ich habe nun das so wie hier mit 8 Maschen versucht und hat geklappt.
    Nun würde ich gerne größere Socken stricken und bin ein wenig durcheinander wie ich das nun angehn muss. Wäre dir sehr dankbar für eine Antwort.
    Und nochmals vielen Dank für die Videos :-)

    Liebe Grüße aus Rheinland Pfalz

    Nicole

    [Antwort]

    Reply to this comment
  25. Moni Februar 21, 17:35

    Hallo,

    Auch erstmal ein Dank für die Videoanleitungen. Die Anleitung hat mir auch bei meiner ersten Bumerangferse sehr geholfen.

    Zu den Lücken, es geht auch einfacher als von links nach rechts zu stricken.
    Ich habe noch einen anderen Tipp vor kurzem in einem Forum gelesen und ausprobiert.
    Einfach immer die letzte Masche (die ja beim wenden dann zur doppelten Randmasche wird) rechts abstricken.
    Also Hinreihe alles rechts, wenden.
    Rückreihe doppelte Randmasche, alles links bis auf die letzte, diese rechts abstricken und wieder wenden.

    Wie gesagt ich habe es selber probiert und seitdem keine Löcher mehr.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  26. Coni Februar 3, 08:06

    Diese Art, die Bumerangferse zu stricken, ist schlicht revolutionär!!!
    Gestern entdeckte ich die beiden Videos, und hab’s abends gleich ausprobiert.

    Einfach genial, dass die Arbeit nicht mehr gewendet werden muss:-))

    Herzlichen Dank für’s Austüfteln.

    Grüsschen
    Coni

    [Antwort]

    Reply to this comment
  27. Kaja November 28, 14:28

    Hallo!

    Ich finde deine Strickvideos echt super, um mal ohne Mami stricken zu lernen :-)

    Nur mit den Randmaschen habe ich ein großes Problem. Nadelstärke 2,5, und man hat keine Chance diese Dinger wieder abzustricken… Geht jedenfalls mir so. Hast du irgendeinen Tipp? Außerdem, wenn man eine solche Masche verliert, wie kriegt man die wieder? Geht das überhaupt?

    Grüße, Kaja

    [Antwort]

    Lila Antwort vom November 28th, 2010 17:24:

    Liebe @Kaja,

    wenn sich deine Randmaschen nicht mehr abstricken lassen, ziehst du vermutlich den Faden zu sehr an.
    Natürlich kann man auch verlorene Randmaschen wieder fangen. Nur leider ist es nicht ganz so leicht wie bei den anderen Maschen. Aus diesem Grund achte ich besonders darauf, dass mir Randmaschen nicht von der Nadel purzeln. Wenn es aber doch einmal passiert, dann habe ich immer eine Sicherheitsnadel zur Hand, mit der ich zuerst einmal schlimmeres verhindere, indem ich sie in die oberste sichtbare Schlinge der Randmasche stecke. Nun ist es möglich, die Fäden am Rand genau zu untersuchen um herauszufinden, welcher wohin gehört, ohne dass die Randmasche sich weiter nach unten auflösen kann.
    LG Lila

    [Antwort]

    Kaja Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:26:

    @Lila,

    Hallo Lila,

    und Danke für die Antwort!

    Das mit der Sicherheitsnadel ist ein Super-Tipp, beim letzten Mal, als mir solch eine Masche abgehauen ist, hab ich alles wieder aufgelöst…

    Zu den Randmaschen: Naja, in der Anleitung wird ja gesagt, dass man fest ziehen soll, aber ich komm dann halt nicht mehr richtig mit der Nadel in die Masche rein. Da ist es mir schon öfter passiert, dass ich nur einen Faden statt der zwei aufgenommen habe. Das nächste Mal versuche ich einfach, etwas lockerer zu stricken. Jetzt probiere ich allerdings gerade die Herzchenferse aus, und bisher klappt die – dank Elizzzas Video – ohne Probleme :-)

    Grüßle, Kaja

    [Antwort]

    Reply to this comment
  28. ka-thali November 7, 21:48

    Hallo eliZZZa, dein Videos sind echt klasse. Wollte zu Weihnachten Freunden ein paar Socken stricken und deine Anleitungen sind echt klasse. Hab die Bumerangferse ausprobiert und das ging echt super gut, auch die lückenlose funktioniert. Eine Frage hab ich noch, kann sein, dass die evtl. auch blöd ist, aber muss ich nach der Bumerangferse auch abnehmen?

    Hatte die andere Ferse auch schon ausprobiert, aber die gefällt mir nicht!

    Über ne Antwort würd ich mich freuen.

    Liebe Grüße und mach weiter so

    ka-thali

    [Antwort]

    Reply to this comment
  29. karina November 3, 21:06

    Bin erst jetzt auf diese Anleitung gestoßen – DANKE !!!!!
    Einfach genial.

    Bin zwar recht gut mit der “normalen” Bumerang-Ferse zurechtgekommen, aber diese Technik ist wirklich Spitze. Endlich keine Löcher mehr; die haben mich wahnsinnig gestört….
    Für kurze Zeit hatte ich die Befürchtung, dass ich mir die Hände breche – war halt wirklich gewöhnungsbedürftig – aber mittlerweile gehts mir gut von der Hand.

    LG
    Karina

    [Antwort]

    Reply to this comment
  30. Haiduc März 28, 10:50

    hallo elisabeth, habe auch noch eine frage: du strickst ja dein beispiel mit 8 maschen auf jeder nadel, also 16 auf einer. ich stricke mit 15 maschen auf jeder nadel, also 30 maschen. beim dritteln habe ich also 10-10-10. nun meine frage: du sagst im 2. video (bei der zeit 0:25): “in der erste runde strickst du eine masche über die mittelmaschen hinaus, also in dem fall würden 4 maschen am rand übrig bleiben”. heißt das dann bei mir, daß 9 maschen am rand über bleiben? mag ja für manchen logisch sein, aber für mich grade nicht, deshalb frag ich lieber noch mal ;-).

    dann ist mir noch was beim video aufgefallen: du strickst eine doppelte randmasche, eine masche weiter, aber diese strickst du nicht von hinten, sondern “richtig”, also du gehst mit der nadel nicht hinten rein, sondern vorne, halt wie wir das kennen (bei 2:24). ist das ein versehen oder absicht? hoffe du weißt was ich meine ;-).
    lg yvonne

    [Antwort]

    Reply to this comment
  31. Haiduc März 20, 10:00

    hallo elisabeth, habe auch noch eine frage: du strickst ja dein beispiel mit 8 maschen auf jeder nadel, also 16 auf einer. ich stricke mit 15 maschen auf jeder nadel, also 30 maschen. beim dritteln habe ich also 10-10-10. nun meine frage: du sagst im 2. video (bei der zeit 0:25): “in der erste runde strickst du eine masche über die mittelmaschen hinaus, also in dem fall würden 4 maschen am rand übrig bleiben”. heißt das dann bei mir, daß 9 maschen am rand über bleiben? mag ja für manchen logisch sein, aber für mich grade nicht, deshalb frag ich lieber noch mal ;-).

    dann ist mir noch was beim video aufgefallen: du strickst eine doppelte randmasche, eine masche weiter, aber diese strickst du nicht von hinten, sondern “richtig”, also du gehst mit der nadel nicht hinten rein, sondern vorne, halt wie wir das kennen (bei 2:24). ist das ein versehen oder absicht? hoffe du weißt was ich meine ;-).
    lg yvonne

    [Antwort]

    Reply to this comment
  32. Titan_Tine Februar 22, 11:29

    Hallo!
    Meine Schwiegermutter hat jetzt auch einen Weg gefunden, der nicht zu Lücken bzw. Löchern führt. Sie macht folgendes: Wenn es darum geht, die “herumgezogenen” Maschen wieder zusammenzustricken, macht sie dies nicht mit der herumgezogenen an sich, sondern strickt den ersten Bogen der doppelten normal rechts ab und strickt erst den zweiten Bogen mit der nächsten Masche zusammen. Das erzeugt dann auch keine Löcher, man muss nicht soviel Gewalt beim “herumreißen” anwenden und die Maschen machen dann auch nicht so Ärger beim Abstricken, weil es ja nicht soo fest sein muss. Habe es selbst noch nicht getestet, da mir die Standardferse bisher lieber ist, aber ich werde mich beim nächsten Sockenpaar mal an die Rundferse begeben…und danach die Bumerangferse a la Schwiegermutter.
    Bin gerade im Sockenwahn… *grins*

    [Antwort]

    Reply to this comment
  33. Beate Schulz Februar 13, 09:54

    Liebe eliZZZa,
    deine Videos sind wirklich super, sie werden mir sicher helfen.
    Ich habe schon lange nicht mehr gestrickt, aber der Sockenschaft hat
    mir schon sehr viel Spaß gemacht. Jetzt bin ich an der Ferse angekommen, und möchte mich an der Bumerangferse versuchen. Es stellt sich mir nun die Frage, ob die Anleitung 1:1 auf eine große Socke übertragbar ist. Oder müssen noch zusätzliche Maschen aufgenommen werden? Arbeite ich auch bei großen Socken mit den 5 doppelten Maschen an den Seiten? Es wäre toll, wenn du mir weiterhelfen kannst.

    Herzliche Grüße

    Beate

    [Antwort]

    Nina Antwort vom Februar 13th, 2010 13:44:

    @Beate Schulz,
    Hallo Beate,
    die Bumerangferse lässt sich für alle Schuhgrößen stricken.
    Teile die Maschenzahl von zwei Nadeln (4. und 1. Nadel) durch drei. Achte darauf, dass an den Rändern gleich viele Maschen sind (z.B. 32 Ma: 10-12-10) Die Einteilung der Fersenmaschen hat eliZZZa in der Sockentabelle aufgeschrieben.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Viel Erfolg wünscht Nina

    [Antwort]

    Margarete Antwort vom Juli 7th, 2011 16:33:

    @Nina,
    http://www.stricknetz.net/handstricken/sockentabellen/

    Liebe Nina, es nun mehr als ein Jahr her, dass du diese mail an eliZZZa geschrieben hast. Heute habe ich – das mache ich abe und zu – in der “Sockenpost” gestoebert. Es freut mich immer, mich an der Freude von Euch allen zu freuen. Inzwischen hast Du sicherlich dieses Strickproblem geloest und strickst Socken wie ein Weltmeister. Trotzdem “wage” ich es Dir den link mit einer super Sockentabelle zu schicken. In dieser Tabelle ist auch aufgezeigt wie viel Gramm Du fuer die verschiedenen Groessen brauscht und ausserdem die genaue Maschne zahl fuer alle Schuhgroessen sowie die groesseren Nadelstaerken.
    Alles liebe aus Canada,
    die Bubuferse Margarete

    [Antwort]

    Reply to this comment
  34. Lucu Februar 9, 17:35

    So, seit Wochen erliege ich infiziert dem Strickwahn – Dank elizzza… ;-)
    Meine “Strick(bi)ographie” ist ungefähr ähnlich: nur geradeause, windschiefe Teile…und ich hab hier durch diese Seite Socken stricken gelernt!!!! Sogar ich hab das verstanden…
    Tja, und die lückenlose Bumerangferse hats mir angetan. Sie ist klasse…ich habs irgendwie sofort kapiert und es geht mir erstaunlicherweise besser von der Hand wie Hinreihen, Rückreihen und ich finds viiiiiiiiielllll leichter als die “normale” Ferse – die hab ich vorerst ad acta gelegt ;-)
    Ein kleines Jedoch gibt es aber: obwohl ich bei den Übergängen den Faden besonders fest immer anziehe, so ist doch beim Übergang von Nadel 3 auf 4 ne Lücke da…weil ich halt ziemlich “streng” gestrickt hab, wars etwas schwierig, besonders bei Nadel 3 auf 4 eng anzuziehen…Wenn ich frage, ob eine Variante der Ferse existiert, auf vier Nadeln statt drei Nadeln zu stricken, dann bringe ich Dich, eliZZZa wahrscheinlich in eine “Ausprobier-bredouille”?
    Jedenfalls DANKE für die einfachen Erläuterungen – dank Deiner einfachen Modelle wächst jetzt neben meinem Schwangerenbauch ;-) auch Baby’s Erstausstattung…

    Lucia

    [Antwort]

    Reply to this comment
  35. Sigal Februar 4, 19:55

    geschafft! :-)
    endlich hab ich mich getraut eine bummerangferse zu stricken! so schwer ist das auch gar nicht. danke fuer das video! anders haette ich es bestimmt nicht geschafft!

    lg Sigal

    [Antwort]

    Reply to this comment
  36. Gisela Januar 8, 08:58

    WOW – das schaut sowas von toll aus, werde ich bestimmt probieren!!! Vielen Dank auch für Deine tollen Anleitungen, denn nur so habe ich es auch geschafft mal Socken stricken zu können, denn mit schriftlichen Anleitungen bin ich nie zurecht gekommen! Also, ganz, ganz lieben Dank!
    Liebe Grüße, Gisela :-)

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Januar 9th, 2010 09:01:

    Liebe @Gisela,
    ich freu mich immer, wenn ich mit unseren Videos dazu beitragen kann, dass Socken und andere Strickgeheimnisse gelüftet werden (belüftet ;o)

    Viel Spaß noch hier & alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  37. Silvi Januar 4, 15:00

    Liebe Elizzza!!

    Vielen Dank für DEINE Erfindung, der lückenlosen Bumerangferse ohne Rückreihe!! Das hat mir geholfen, und ich finde es suuper so zu stricken!! Nur….ich darf die Reihen dann wenn man sowieso rechts strickt NICHT “verschränkt” (also den hinteren Draht aufnehmen) abstricken, sondern ganz normal! Die Maschen sind dann auch normal auf der Nadel! Wie ich das geschafft hab….keine Ahnung, ich bilde mir ein, dass ich es genauso wie Du gemacht hab…nur eben dass meine Maschen ganz normal auf der Nadel liegen!
    Egal eigentlich, es haut hin und das ist Spitze!!!
    Nochmals vielen Dank für Deine geniale Idee, viel Erfolg und alles Gute für das neue Jahr!!!
    LG Silvi

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Januar 9th, 2010 06:14:

    Liebe @Silvi,
    da wär ich aber jetzt gerne ein Mäuschen – ich habe mich wirklich geplagt, weil ich genau das erreichen wollte, ist mir aber nicht gelungen. Hängt wohl mit meinem nicht vorhandenen Orientierungssinn zusammen, so dass ich Abläufe im Kopf nicht “umdrehen” kann…
    Da werd ich wohl noch üben müssen ;)

    Auch Dir alles Liebe & Gute für 2010 – viel Spaß hier mit uns!
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  38. Monika Schwarz aus boscheln Dezember 24, 19:45

    hallo elizzza,
    ich muss dir sagen deine seite ist super. wünsche dir und deine familie frohe weihnachten und ein gesundes neues jahr 2010. ich bin selbst begeisterte strickerrin.
    mein traum ist auch anderen das stricken näher zu
    bringen. ich habe im netz etwas neues gesehen. mit einem
    brett mit nägel. wie früher die strickliesel. da kann man auch schals oder andere sachen mit machen. es ist ganz einfach. das würde ich gerne den leuten beibringen. und das so wie du das machst. wie nimmst du die vidios auf??? könntes du mir da tips geben???
    lg
    monika aus boschel bei aachen :yinyang: :rainbow:

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Januar 8th, 2010 23:57:

    Liebe @Monika Schwarz aus boscheln,
    ich freu mich, dass Dir nadelspiel so gut gefällt! Zu meinen Videos gibt es keine großen Geheimnisse, experimentiere einfach, so hab ich das auch gemacht. Ich bearbeite und vertone die Videos nach dem Drehen mit dem Video Editor von http://avs4you.de/
    Das ist ein sehr einfaches Programm, das aber alles kann, was man benötigt, um Videos für YouTube zu produzieren…

    Ich wünsche Dir die Energie & Motivation, dass Du Deine Träume Wirklichkeit werden lässt!

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  39. Titan_Tine Dezember 23, 17:35

    Hallo EliZZZa,

    versuche mich gerade an deiner lückenlosen Fersen und eigentlich läuft es ganz gut. Allerdings lassen sich die Maschen auf der linken Seite meist nicht zu einer doppelten Masche ziehen, da sie anscheinend verdreht auf der rechten Nadel liegen. Ich verdrehe aber nichts, sondern stricke die Maschen von rechte nach links rechts verschränkt ab, genauso wie du es vormachst. Jetzt bin ich bei der fünften linken Doppelmasche, aber die lässt sich gar nicht “doppeln”, weil irgendwas verdreht ist. Was könnte ich falsch machen…komme irgendwie nicht weiter…

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Januar 7th, 2010 23:00:

    Liebe @Titan_Tine,
    da kann ich Dich nur auf unseren Sockenkurs vertrösten, der dem Handschuh-Motto folgt, dort werde ich viele der Techniken noch einmal sehr langsam und sehr detailliert zeigen.

    Inzwischen alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  40. Mandala Dezember 17, 22:35

    Hallo eliZZZa,

    herzlichen Dank für diese phänomenale Idee! Keine Löcher mehr – einfach genial… :-D

    Liebe Grüße
    Mandala

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Januar 7th, 2010 08:53:

    Liebe @Mandala,
    yippieeeeh – wieder einem gefürchteten Bumerang-Lückenwurm den Garaus gemacht! Das freut mich von :heart:

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  41. Erika Dezember 14, 11:23

    Hallo EliZZa

    vielen Dank für diese Seite.

    Ich habe noch nie Socken gestrickt und hielt es für mich viel zu schwierig. Jetzt habe ich es mit Deiner Anleitung doch gewagt und nach dem ich mir mehrere Möglickeiten für die Ferse angesehen und ich eher jemand bin der zu locker strickt, habe ich die “lückenlose Bumerangferse” gewählt. Na und was soll ich sagen schon ist der erste Socken fertig und paßt ganz genau.

    Ich habe nur die Spitze etwas anders gemacht, ich habe den Fußteil länger gestrickt und dann in jeder Reihe abgenommen so habe ich keinen so langen Spitz und ich mußte nicht so viele Runden mitzählen.

    Vielen Dank für Deine super tolle Strickseite.

    Viele Grüße
    Erika

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Dezember 15th, 2009 04:50:

    Liebe Erika,
    toll, dass Du die lückenlose Bumerangferse gleich geschafft hast!

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  42. Micha November 27, 08:40

    moin moin

    Mein Problem sind nicht die “Lüftungslöcher” bei den linken Maschen, da funktioniert das prima, aber bei den rechten Maschen ist bei mir die Belüftung garantiert.
    Ich strick übrigens mit 2 Rundstricknadeln, und nicht mit einem Nadelspiel

    glg
    aus dem hohen Norden

    Micha

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Dezember 29th, 2009 08:56:

    Liebe @Micha,
    das ist aber ungewöhnlich! Aber ich glaube, auch in diesem Fall wird das mit der Übung besser…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  43. Apollox November 25, 11:02

    Liebe eliZZZa,

    ganz herzlichen Dank für Deine tolle Website, speziell für Deine Videos, so ist es auch mir Stricklegastheniker gelungen, ein paar Socken zu fabrizieren. Ich habe zwar auch mit dieser Methode noch vereinzelte Löcher (nur auf einer Seite), aber ich glaube, da habe ich bei dem Umschlägen geschlampt. Egal, ich komme noch dahinter, jedenfalls sage ich ganz lieb Dankeschön für die Arbeit und das Engagement Deinerseits!

    Liebe Grüsse Apollox

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Dezember 29th, 2009 08:25:

    Liebe @Apollox,
    das freut mich natürlich, dass ich auch Stricklegasthenikern auf die Sprünge helfen kann ;) Aber frag mich nicht, wie es mir orientierungslosem Regenwurm geht, wenn ich eine Strickschrift vor mir habe, wo die Reihen einmal von links und dann von rechts angezeigt werden… Hast Du schon mal einen Knitaholic im Kopfstand gesehen ?;-)

    Das mit den Löchern kriegst Du mit üben, üben, üben ganz sicher auf die Reihe…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  44. Phoenix64w November 12, 11:27

    Hallo eliZZZa und alle Sockenstrickwühtigen,
    gerade habe ich deine Seite endeckt und diese SOFORT zu meinen Favoriten geschoben.
    Obwohl ich schon seit Jahren viele Socken stricke habe ich mich bisher immer um diese Ferse herumgedrückt.
    (kenne kaum jemand der die beim ersten Anlauf Löcherfrei hin bekommt!)
    Aber mit dem Video scheint es mir recht einfach zu sein.
    Beim anschaun ist mir eine strickweise eingefallen die ich als jugentliche mal versucht habe; Tunesisches stricken/häckeln.
    Ich könnte mir vorstellen das es um einiges leichter ist hier die Stricknadel durch eine (passende) Häckelnadel; natürlich ohne Handgriff zu ersetzen. Blöderweise habe ich gerade zwei Paar Socken auf der Nadel und noch ein UFO darf ich nicht anfangen.
    (dann kommt Nachts das Sockenmonster und frisst mich *kicher* )
    Aber der nächste Socken wird mit Bummerangferse genadelt; in die Hände gespuckt und hoch versprochen.
    Noch mal lieben dank das du dir so viel Mühe mit deiner Seite gibst, ich werde sie warm weiterempfehlen! *winkefuchtel*

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Dezember 27th, 2009 15:28:

    Liebe @Phoenix64w,
    bin zwar ein bisschen ;) mit meiner Antwort verspätet, tut aber meiner Freude über Deine Begeisterung keinen Abbruch! Achja, das Sockenmonster ist mir auch bekannt, es wird besonders boshaft, wenn man zu viele Stricksachen auf einmal beginnt, stimmt’s?

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  45. Margarete November 4, 15:28

    Danke, liebe eliZZa!
    Es war ein Regentag in diesem Sommer und plötzlich empfand ich – nun mehr 60 Jahre alt – ICH KANN KEINE SOCKEN STRICKEN. Bevor mich nun diese Erkenntnis in die Depression getrieben hat – habe ich meinen Coputer befragt und fand eliZZa. Ich habe gleich mit der lückenlosen Bumerangferse angefangen und bin seither nicht mehr zu stoppen! Meine Familie ist begeistert. Das ganze ist jetzt nur mit einer Schwierigkeit verbunden: Mein Mann und ich leben seit 2004 in Canada. Aber zum Glück gibts ja die Flugpost. Gestern haben 5 Paar Babysocken die Reise über den großen Teich angetreten. Irgendwie bin ich jetzt ausgsprochen zufrieden: ICH KANNS JETZT! Ich bin begeistert von der Technik, die mir außgesprochen zusagt.: Eine Nadel und nicht wenden.
    Herzlichen Dank und liebe Grüsse aus Saskatoon
    Take care
    Margarete

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Dezember 4th, 2009 05:04:

    Liebe Margarete,
    das ist ja toll, wie weit unser Nadelspiel reist ;) Und wie weit dann die fertigen Socken reisen… Das freut mich aber, dass ich Dich mit dem Sockenvirus infiziert habe, ab Jänner gibt es dann “knitaholics.net” und die Anleitungen nach und nach auch auf Englisch. Vielleicht werde ich Dich dann manchmal um Rat fragen…

    Alles Liebe aus Wien,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  46. Jessi November 1, 12:53

    Hilfe! Video zum Teil 1 der lückenlosen Bumerangferse geht leider nicht.
    Liebe Elizza, danke für die gutgemachten Videos. Das letzte mal habe ich während meiner Schulzteit gestrickt, und dank deiner Anleitung habe ich es schon bis zum Schaft meiner ersten Babysocke geschafft. Nun wollte ich auch endlich die Ferse hinbekommen. Habe gerade die klassische Ferse probiert und bin gescheitert. Dann doch lieber gleich die lückenlose Bumerangferse. Nur geht der Link auf Youtube scheinbar zur Zeit nicht, kannst du helfen? Der 2. Teil geht.
    Liebe Grüsse aus Hamburg.

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom November 15th, 2009 02:25:

    Liebe Jessi,
    kannst Du es nochmals hier probieren?
    http://www.nadelspiel.com/2009/02/02/bumerangferse-leicht-gemacht-teil-1/
    Von mir aus funktioniert es – vielleicht war das Video vorübergehend nicht abrufbar…
    Bitte mail mir, ob es nun funktioniert hat.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Dezember 3rd, 2009 21:17:

    Liebe Jessi,
    die Frage hatte sich ja dann erübrigt (wenn ich mich recht erinnere) – wie ist es Dir dann noch mit der Ferse ergangen?

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  47. Alex Oktober 31, 15:39

    Huhu Elizza!

    Meine Lüftungssocke kam so gut bei meiner Tochter an, das sie sie gar nicht mehr ausziehen möchte und sie freiwliig von Hand wäscht^^ , habe nun mein 2tes paar gestrickt zum wechseln..lach. Also mein problem ist gar nicht die Ferse sie ist lücken frei, es ist der Übergang von 1-2 Nadel und 3 auf 4te da sind Lücken obwohl ich ziehe wie ein Ochs…

    Hast du noch ein Tip wie ich die Seitenbelüftung in den Griff bekomme?

    Alles liebe Alex :heart:

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom November 15th, 2009 02:04:

    Liebe Alex,
    mir ist beim Stricken unlängst aufgefallen, dass es scheinbar doch einen “Dreh” gibt (d.h. eine bestimmte Bewegung, um den Faden anzuziehen), damit an den Übergängen zwischen zwei Nadeln die Maschen nicht locker werden. Ich zeige Euch das demnächst in einem kleinen Video.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Dezember 3rd, 2009 21:09:

    Liebe Alex,
    ich glaube, ich habe jetzt herausgefunden, wie man die Lüftung an den Nadelübergängen vermeidet. Probier einmal, nach dem Abstricken der ersten Masche einer Nadel den Faden (vom Zeigefinger) anzuziehen und mit der rechten Nadel ein wenig in die Gegenrichtung zu ziehen, so dass die vorige Nadel und die begonnene Nadel einander berühren (also ganz eng zusammenrücken). Den Zug am Zeigefinger noch 2-3 Maschen halten. Es hilft dabei, wenn Du den Faden am Zeigefinger anstatt 2 x besser 3 oder 4 x herumwickelst.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  48. Diana Oktober 30, 13:16

    Hallo eliZZZa,

    nun habe ich ja schon das Sockenstricken ansich dank Deiner Video´s gelernt.

    Das ich Löcher bei der Bumerangferse hatte, da dachte ich immer das liegt an mir, weil ich zu locker stricke und oder was auch immer ;)

    Und nun darf ich lesen und sehen, das andere dieses Problem auch haben.

    Und zu aller Freude hast Du auch noch eine Lösung gefunden!

    Ganz herzlichen Dank dafür!!!

    Ich werde jetzt wohl wieder beim Stricken vor dem Rechner sitzen müssen um mir schritt für schritt nocheinmal anzuschauen ;)

    So werden meine Geschenksocken richtig perfekt!

    Danke.

    Ganz Herzlich

    Diana alias Blacklab

    [Antwort]

    Reply to this comment
  49. Luzia Oktober 30, 12:38

    Hallo,
    Dank deiner Videos habe ich das Sockenstricken kapiert.
    Habe aber folgendes Problem:
    bei mir entsteht die Lücke im Fersenteil, sondern dann wenn das Fersenteil ins Fussteil übergeht.
    Hoffentlich weisst du was ich damit meine.

    Gruss
    Luzia :nerd:

    [Antwort]

    Reply to this comment
  50. countrycathy Oktober 30, 09:27

    Habe selbst gemerkt wo der Fehler lag. Die erste doppelte Masche macht man hier auf der linken Seite der Ferse und nicht rechts!

    Dann geht es.

    So, jetzt ist die erste Ferse fertig und sieht links auch wirklich gut aus, nur an der rechten Seite muss ich noch ein bisschen üben…

    Countrycathy

    [Antwort]

    Reply to this comment
  51. countrycathy Oktober 29, 19:00

    Hallo,

    bin total begeistert – habe schriftliche Anleitungen nicht kapiert – scheine aber Strick-Legastheniker zu sein – habe jetzt immer noch Probleme und zwar habe ich 26 Maschen gehabt – habe jetzt auch fein 9 doppelte rechts und 9 doppelte links und 7 in der Mitte so weit so gut – jetzt habe ich die letzte Reihe ja rückwärts gestrickt – nun ist der Faden ja links und nicht, wie normalerweise rechts – wie komme ich jetzt wieder in die richtige Richtung zum Runden stricken – bei dir im Video ist genau da ein Umbruch – erst ist der Faden links und wenn das Bild wieder kommt ist der Faden rechts?!

    Hilfe – die Socken meiner Tochter warten doch schon seit 2 Jahren auf Fertigstellung…

    Countrycathy

    [Antwort]

    Reply to this comment
  52. stricki Oktober 27, 10:30

    Hallo,
    vielen Dank für all deine Videos, ich habe damit im Handumdrehen gelernt, Socken zu stricken. Bei meinem 3. Paar habe ich mich an die Bumerangferse rangetraut. Ich habe nicht das Problem, dass in der Ferse selbst Lücken entstehen, aber bei mir entstehen Lücken am Übergang v.a. von der 3. zur 4. Nadel. Auch auf der anderen Seite von der 1. zur 2. Nadel gibt es das Problem, aber nicht so stark.
    Hast du eine Erklärung für dieses Problem? Ich finde die Bumerangferse viel schöner und würde sie gerne richtig stricken können.

    Viele Grüße stricki

    [Antwort]

    Reply to this comment
  53. Frau Bär Oktober 14, 19:03

    Hallo eliZZZa

    eigentlich ist es Jacke wie Hose, aber man kann auch so rückwärts stricken, dass die neuen Maschen richtig auf der Nadel liegen. Eine Anleitung gibt es z.B. unter
    http://knitty.com/ISSUEsummer06/FEATreverse.html

    auf die Idee bin ich bei der Jojoferse auch mal gekommen, ich hab mir auch immer fast die Finger dabei gebrochen, die Doppelmasche anständig festzuziehen, ist aber so gar kein Problem mehr. Und die Nadeln von den stillgelegten Maschen sind auch nicht mehr im Weg :-)

    Liebe Grüße
    Frau Bär

    [Antwort]

    Reply to this comment
  54. Alex September 18, 22:52

    :heart: elizza ich als dein fan, werde dir demnächst glaube ich auch mal ein video zu senden titel:

    wie macht man aus elizzas super ausgetüftelter lückenloser bumerangferse ein sieb :-D made by alex^^

    keine ahnung was ich wieder falsch mache, aber egal ich zieh das nun gnadenlos durch und strick die fertig, habe schon 4 mal aufgezogen :devil: und meine tochter bekommt nun “lüftungssocken” dann fange ich neu an *g

    alles liebe und weiter so

    alex

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom September 27th, 2009 21:34:

    Haha, liebe Alex,
    die mit der Lüftung sind die Sommersocken und ich bin ganz sicher, dass Du das hinkriegst. Wie schon mehrfach geschrieben, werde ich vor Weihnachten einen Socken-Intensivkurs starten und vielleicht wieder ein paar Tricks austüfteln…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  55. Nicky September 4, 10:58

    Hallo elizzza,
    vielleicht kannst du mir ja helfen.
    Ich habe jetzt mein 3. Paar Socken fertig, kann leider keines davon anziehen.

    Warum?

    Irgendwas ist zu eng. Schaft und Fußteil, sowie Spietze sitzen optimal. Deshalb vermute ich das es an der Ferse liegt. Die Socken spannen nämlich genau am knick zwischen Schaft und Fußteil. Gibt es eine Möglichkeit bei der Bumerangferse Maschen dazu zu nehmen?

    Vielen Lieben

    Dank Nicky

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom September 9th, 2009 04:38:

    Liebe Nicky,
    kannst Du mir dazu ein Foto schicken? Das kann ich mir nicht gut vorstellen. eliZZZa @ eliZZZa.net (Leerzeichen weglassen)

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom September 11th, 2009 03:26:

    Liebe Nicky,
    ein Foto wäre hilfreich, vielleicht kriegst Du das hin. Und wenn Du mir folgende Maße mailst, dann könnte ich Dir ganz genau passende Socken berechnen (denke ich ;)
    Fußlänge, Schafthöhe, Umfang am Knöchel + Maschenprobe (also wieviel Maschen bzw. Reihen ergeben 10 cm).

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  56. stugibugi Juli 23, 20:54

    Liebe eliZZZa,
    entschuldige meine blöde Frage, aber kannst Du mir denn sagen, wie ich dir Fotos von meinen Socken schicken kann????

    liebe grüsse
    strickmonster

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 23rd, 2009 21:06:

    Liebes Strickmonster,
    Fotos bitte per Mail an eliZZZa @ eliZZZa.net (Leerzeichen weglassen).

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  57. Severine Juli 20, 14:43

    Hallo eliZZZa,

    ich habe es geschafft und habe keine Knoten in den Fingern, nach anfänglichen Schwierigkeiten ging es von Reihe zu Reihe einfacher!

    Danke für Deine Austüfftlung!!

    Gruß Severine

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 25th, 2009 01:54:

    Liebe Severine,
    super, dass Du nun auch die lückenlose und fingerknotenlose Bumerangferse beherrscht!

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  58. hannibal Juli 5, 20:58

    Hallo eliZZZa
    Ich habe erst im April / Mai in meiner Reha ds Sockenstricken gelernt. Es wurde auch nur die übliche Ferse gelernt. Die Bumerang Ferse würde nicht richtig sitzen!??
    Also ersten 2 Paar Socken mit normaler Ferse. Dann habe ich deine Internet-Seiten kennengelernt.Habe mich bei meinem 3 Paar Socken ( für meine Enkelin ) an die Bumerang Ferse gewagt.
    Der erste Socken hatte auch ganz schön Löcher. Habe dann auch gelesen dass ander auch das gleiche Problem haben.
    Heute die zweite Socke angefangen und will noch mal nachschauen wie sie geht, da sehe ich dass du schon eine Lösung zu den Löchern hast.
    Und siehe da, bei der 2.Socke sind kein Löcher aufgetreten.
    Aber deine Idee mit dem ” Rückwärtsstricken ” finde ich schon toll. Auf die Idee muss man erst mal kommen. Toll – weiter so, ich bin ganz begeistert.

    Danke Hannibal

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 24th, 2009 23:53:

    Liebe(r) Hannibal,
    ich freu mich, dass Dir der “Rückwärtstrick” geholfen hat! Da warst Du für einen “Sockenneuling” ja schon richtig fleißig! Auch für Dich – toll, weiter so!

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  59. stugibugi Juli 3, 16:51

    liebe eliZZZa,
    na toll, dann durft ich auch mal hacker kennenlernen haha ;-) tja, scheint so als sind meine persönlichen rebelischen zeiten vorbei, wenn ich mich so leicht erschrecken lass. kommt wohl mit dem alter und mutti sein ;-) übrigens ich bin rechtshänderin, für deine statistik. sag mal kommt irgendwann mal nen video, indem gezeigt wird wie ich am besten mit zwei farben stricken kann???hab neulich ne babymütze in weiss und türkis gestrickt und irgendwie hat mir persönlich das nicht gefallen, wie es auf der rückseite aussah.
    ganz liebe grüsse aus dem regnerischen baden-württemberg

    strickmonster

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 24th, 2009 18:49:

    Liebes Strickmonster,
    jaja, schreckhaft darf man im Internet nicht sein ;)
    Das Stricken mit 2 Farben steht schon länger auf meiner Videoliste und so wird es nicht mehr lange dauern. Zudem rückt ja Weihnachten in Riesenschritten näher und ich tüftle schon an Ideen dafür.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  60. Anja Juli 2, 21:03

    Hallo Elizzza,

    Deine Seite ist echt toll, Kompliment! Ich habe mit Deiner Hilfe auch zum ersten Mal Socken gestrickt und hatte auch erst das Problem mit den Löchern bei den linken Mschen. Allerdings habe ich ganz schnell eine Lösung bzw. meinen Fehler érkannt.

    Du sagst in dem Video, dass man die doppelte Randmasche festziehen soll, das habe ich gemacht. Allerdings habe ich gemerkt, dass das alleinige ziehen mit dem Finger am Faden nicht ausreicht, ich nehme jetzt den Faden beherzt in die Hand und ziehe, bis nicht mehr geht. Schwupps sind die Löcher weg! Bei den rechten Maschen recht das normale Festziehen.

    Vielleicht hilft das ja auch dem ein oder anderen.

    Viele Grüße
    Anja

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 2nd, 2009 21:07:

    Liebe Anja,
    vielen Dank für den Tipp, Du hast recht, man muss sich nur trauen, so richtig fest anzuziehen ;)

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  61. Mira Juli 2, 07:24

    Liebe eliZZZa,

    auch meine socken haben dieses lüftungsloch. im mom ziehe ich mir immer von weiter unten eine masche hoch, die ich dann wieder mit einer anderen zusammenstricke. diese art macht das ganze zwar etwas anschaulicher, aber perfekt ist es nicht :(

    ich möchte dir hier auch nochmal danken. ich liiiebe deine videos, und habe dadurch wirklich schnell stricken gelernt. ich bin an allen anleitungen für die bumerangferse gescheitert, nun stricke ich sie aus dem kopf.
    meine “große” tochter( 2 Jahre) ist ganz verrückt auf die selbstgestrickten socken, und möchte keine anderen mehr anziehen.
    vielen lieben dank.

    mira

    p.s. ich bin den hackerkids auch noch “begegnet” da meine kleine um 4:30uhr geweckt hat. :(

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 23rd, 2009 19:12:

    Liebe Mira,
    Du wirst sicher auch bemerken, dass Übung hilft, die “Lüftungslöcher” zu verringern. Deiner kleinen Maus ist die Lüftung sicher ganz egal, vielleicht magst Du uns ja einmal Bilder ihrer Lieblingssocken schicken.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  62. wichtelgold Juli 1, 22:17

    Mir fällt doch da gleich noch eine Frage zu dem Loch in der Socke ein. Wie kann ich diese vernünftig schließen? Sorge mich, dass die Socke an dieser Stelle vielleicht als erstes irgendwann kaputt gehen könnte.
    Auf den Vorschlag dort ein Blümchen zu befestigen, fand mein Freund nicht so lustig. ich schon. Sind nämlich seine Socken, die ich anfertige! ;o))

    Danke und liebe Grüße
    wichtelgold

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 1st, 2009 22:56:

    Liebe Silke,
    ich persönlich wär ja auch für Blümchen, aber mein Liebster wäre von der Idee auch wenig angetan ;) Je nachdem wie und wo das Loch sitzt, kannst Du dieses entweder zusammennähen oder einen Maschenstich darüber “sticken”. Im ersten Fall würde ich das Garn spalten (vermutlich hast Du mit einem typischen Sockengarn gestrickt, das mehrfädig ist) und nur einen Faden davon zum Nähen verwenden. Im zweiten Fall nimmst Du das Garn wie es ist und nähst ein paar Stiche so, dass es aussieht wie Maschen. Demnächst werde ich zum Maschenstich ein Video liefern.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  63. wichtelgold Juli 1, 21:43

    Hallo eliZZZa,

    das finde ich ja putzig, dass Du just in dem Moment diese tolle Geschichte mit der Bumerangferse ansprichst, wo ich doch gerade vor 4 Tagen ein Loch auf der einen Seite, meiner überhaupt allerersten richtigen Socke in meinem Leben, hineingezaubert habe. :o) Und ich hab mich auch gleich an die Bumerangferse getraut, weil eine gute Bekannte sagte, diese Ferse sei überhaupt ganz toll und sie stricke diese nur.
    Ich habe leider nicht viel Zeit zu stricken bzw. dies zu erlernen. Aber dank Deiner wirklich toll beschriebenen Anleitungen hat mich das Sockenfieber ja mittlerweile auch gepackt.
    Ich bin begeistert, was Du Dir für Arbeit für uns alle machst. Du bist wirklich Gold wert!!! Bitte mache immer weiter so!

    Herzliche Grüße
    von wichtelgold

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 1st, 2009 22:52:

    Liebe Silke,
    toll, dass auch Dich das Sockenfieber gepackt hat! Eigentlich sollte mich die Garnindustrie sponsern, nicht ;)
    Aber ich mach mir die Arbeit ja nicht wirklich extra, sondern ich sorge ja nur dafür, dass auch andere was davon haben, wenn ich so vor mich hin stricke & häkle ;) Damit ist diese Beschäftigung doppelt produktiv. Sozusagen…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  64. stugibugi Juli 1, 12:59

    liebe eliZZZa
    danke vielmals!!!!werde es auch gleich mal ausprobieren!!!! jetzt hab ich mal noch ne “NICHT-STRICK-FRAGE”.war vorgestern nacht auf deiner seite, wollte sehen was es neues gibt, und da war so nen ganz komisches bild zu sehen. schwarz-grün, mit beduinen-augen,erinnerte mich an matrix von den farben und die zahlen die im hintergrund ratterten und irgendwie war die rede von turk groups etc. etc. WAS WAR DAS???? hatte mich erschreckt…
    ganz liebe grüsse vom strickmonster

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 1st, 2009 20:26:

    Liebe Stugibugi,
    nana, ein Strickmonster & rebeljell ;) wird sich doch nicht vor ein paar Hackerkids schrecken ;) Das war ein Hack-Angriff auf alle meine Sites. Wie schon gesagt, ich hätte für die Kids ja Besseres zu tun, z.B. häkeln statt hacken…
    Tine hatte mich rechtzeitig alarmiert und so konnte ich den Schaden um 5 Uhr morgens beheben.

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  65. Steffi Juli 1, 06:45

    Hallo Elizzza,

    du beweist wirklich mal wieder, was für ein kreativer Kopf du bist. Ich ich hatte Probleme mit Löchern in der Bumerangferse und es tröstet mich zu sehen, dass es auch andere Leute gibt, denen es so geht.
    Eine blöde Frage: Nachdem man die erste Reihe “für Linkshänder” gestrickt hat, sticht man bei den normalen Rechten Maschen ja in den hinteren Faden ein. Strickt man so “rechts verschränkt”? Oder ist das wieder was anderes?
    Ansonsten sieht die Anleitung gar nicht so schwierig aus. Bei Gelegenheit probiere ich das auf jeden Fall mal. :-)
    Liebe Grüße,

    Steffi

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juli 1st, 2009 20:20:

    Liebe Steffi,
    das hast Du ganz richtig erkannt: Rechts verschränkte Maschen werden genauso gestrickt, dass wir nämlich immer den hinteren Maschendraht aufnehmen. Allerdings ist das hier insofern anders, dass wir hier den hinteren Maschendraht nehmen, damit die Maschen NICHT verschränkt werden, da diese durch das Stricken in die umgekehrte Richtung nämlich bereits verschränkt auf den Nadeln liegen. Hm, hab ich mich jetzt klar ausgedrückt ?;o) Ich hab jedenfalls keine andere Methode gefunden, aber ich übe ja fleißig ;)

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  66. Marushy Juni 30, 19:32

    huhu eliZZZa,
    finde ganz toll, wieviel du Arbeit machst. Danke vielmals

    Solche habe ich auch Probleme. Mal sehen wann ich mal ausprobieren möchte. Vielleicht im Winter.

    Ich kann beide problemlos gucken.

    Gruß Marushy

    [Antwort]

    Reply to this comment
  67. Sanne Juni 30, 17:18

    Bin total begeistert, wird gleich ausprobiert.

    Danke auch für die Anleitung für die Babybooties.

    [Antwort]

    Reply to this comment
  68. Rosefairy Juni 29, 08:57

    Entschuldigung, ich habe übersehen, dass ein “s” fehlt.
    Ich reiche es hiermit nach. :-)

    Rosefairy

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juni 30th, 2009 15:30:

    Ok, angenommen ;)

    [Antwort]

    Reply to this comment
  69. Rosefairy Juni 29, 08:55

    Liebe eliZZZa,

    Du hast das Stricken für Linkshänder erfunden! ;-)
    Ich habe so etwas noch nie gesehen.

    Kannst Du bitte den ersten Film noch mal anschauen?
    Der läst sich bei mir nicht aufrufen.

    Danke auch für diese Anleitung!

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juni 30th, 2009 15:30:

    Liebe Rosefairy, Du solltest mich nicht auf solche Ideen bringen ;) Jetzt muss ich doch gleich mal forschen, wie denn das ist mit dem Stricken bei den Linkshändern… Hm, ich kann den ersten Film problemlos abspielen – da muss ich in die Runde fragen, ob noch jemand Probleme mit dem 1. Teil der “Lückenlosen Bumerangferse” hat…

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
  70. Severine Juni 29, 07:58

    Ui, da hast Du Dir ja richig arbeit gemacht!!! Es sieht einwenig komisch für mich aus, werde es aber nach Deinen Video mal versuchen es zu stricken. Habe die andere Bumerangferse ja auch durch Dein tolles Video erlernt.
    Mach weiter so es macht Spaß es nach zustricken. :)
    Gruß Severiné

    [Antwort]

    eliZZZa

    eliZZZa Antwort vom Juni 30th, 2009 15:28:

    Hallo Severine,
    wie gesagt, es bedarf ein klein wenig Übung, aber nach 1-2 Stunden konnte ich auf die Art schon ziemlich schnell stricken. Macht Spaß – wenn es mich nun nicht freut Rückreihen mit linken Maschen zu stricken, wechsle ich einfach die Richtung. Sehr praktisch ;)

    Alles Liebe,
    eliZZZa

    [Antwort]

    Reply to this comment
View comments

Write a comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Suchen

Suchbegriffe

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,